info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CHEP Deutschland |

CHEP weitet RPC-Vertrag mit Auchan in Italien aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mailand, Italien – 04. März 2008 – Das italienische Unternehmen Auchan hat beschlossen, seinen RPC-Vertrag mit CHEP, dem weltweit führenden Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern, auszuweiten. RPCs sind Mehrweg-Kunststoffbehälter, die zum sicheren und effizienten Transport von Obst und Gemüse verwendet werden. Auchan nutzt die CHEP Behälter zur Warenauslage in sämtlichen Filialen in ganz Italien. Für Auchan ergeben sich viele Vorteile: Zum einen kann das Unternehmen dank des robusten Designs und der hygienischen Beschaffenheit der Behälter seine Logistik-Prozesse optimieren, zum anderen schont es die Umwelt, da weniger Einweg-Verpackungen eingesetzt werden müssen.

„Wir benötigen qualitativ hochwertige Verpackungssysteme, die sowohl ökonomisch wettbewerbsfähig als auch ökologisch nachhaltig sind. CHEP erfüllt genau diese Anforderungen mit einem erstklassigen Produkt und einem exzellenten Service. Außerdem verbessern wir die Präsentation unserer Produkte in den Verkaufsregalen. Die CHEP Behälter leisten somit auch einen Beitrag zur Steigerung des Abverkaufs“, sagt Fabio Cafara, Einkaufsmanager Obst, Gemüse und Fisch, Auchan, Italien.

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der Einsatz von CHEP RPCs bei der Kommissionierung die Arbeitskosten pro Bewegung reduziert und die Produktivität in unseren Distributionszentren steigert. Wir sind sicher, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass wir unsere Paletten und RPCs von CHEP beziehen“, stellt Cafaro fest.

Laura Nador, Vice President, RPC, CHEP Europe, sagt: „Wir freuen uns darüber, unser Umsatzvolumen mit Auchan, einem geschätzten Kunden und Geschäftspartner, steigern zu können. Auf die Weiterentwicklung dieser guten Partnerschaft freuen wir uns ebenso.“ Sie fügt hinzu: „Mit der Wahl des CHEP Pools zeigt Auchan sein Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Da CHEP Behälter immer wieder verwendbar sind, werden viele Tonnen von Einwegverpackungen eingespart, die sonst die Müllberge in Italien jedes Jahr weiter vergrößern würden.“

In den letzten Jahren haben Auchan und CHEP bereits eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung aufgebaut. In jüngster Zeit arbeiten Auchan und CHEP gemeinsam mit der Universität Parma an einem Projekt zur Einführung der RFID (Radio Frequency Identification) Technologie. Ziel dieses Projektes ist es, die Rückverfolgung der Waren und Ladungsträger entlang der gesamten Supply Chain zu verbessern.

Über Auchan Italien
Die Auchan Gruppe wurde vor 46 Jahren in Frankreich gegründet und ist heute in elf Ländern tätig. In Italien startete das Unternehmen im Jahr 1989, zunächst als ein Teil der Rinascente Gruppe. 2004 übernahm dann Auchan deren komplettes Geschäft. Heute erzielt die Gruppe in Italien einen Geschäftsumsatz von mehr als drei Milliarden Euro und beschäftigt 13.000 Mitarbeiter. Weltweit liegt der Umsatz bei 35 Milliarden Euro, die Beschäftigtenzahl beträgt 170.000. Die Logistik von Auchan in Italien ist regional organisiert – drei Distributionszentren versorgen die gesamte Gruppe. Auchan verfolgt eine konsequente Umweltpolitik: Das Unternehmen gibt in seinen Geschäften keine Plastiktüten aus, reduziert Transporte durch Routenoptimierung auf das Nötigste und bemüht sich langfristig um die Reduktion seines CO2-Ausstoßes und seines Energieverbrauchs.

Über CHEP
CHEP ist weltweit der führende Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern. Viele der weltweit größten Unternehmen zählen zum Kundenkreis. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 7.700 Mitarbeiter in 44 Ländern. CHEP nutzt modernste Technologie und eine aus mehr als 285 Millionen Paletten und Behältern bestehende Infrastruktur, um seinen Kunden herausragende und umweltfreundliche Logistiklösungen anzubieten, die die Ware optimal schützen. Hierzu gehören zum Beispiel Supply Chains in der Konsumgüter-, Frischeprodukte-, Getränke- und Automobilindustrie. Das Unternehmen arbeitet mit globalen Partnern wie Procter & Gamble, SYSCO, Kellogg's, Kraft, Nestlé, Ford und GM ganz nach seinem Motto Handling the World's Most Important Products. Everyday. zusammen. Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com.


Weitere Informationen:

Robert Hutchison
Director, Marketing & Communications
CHEP Europe
+44 (0)1932 833035
robert.hutchison@chep.com

Nathalie Freter
Specialist, Marketing Communications
CHEP Deutschland GmbH
+49 (0) 221 93 571-169
nathalie.freter@chep.com


Web: http://www.mediendienst-bonn.de/pm04032008/index.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natascha Lhotak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 571 Wörter, 4525 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CHEP Deutschland lesen:

CHEP Deutschland | 03.03.2010

SPAR setzt voll auf CHEP

Wien, Österreich, 03.03.2010 – Eine wachsende Zahl mitteleuropäischer Unternehmen, darunter auch die Supermarktkette SPAR in Österreich, nutzen den CHEP Paletten- und Kunststoffbehälter-Pooling-Service. Der Grund: Höhere Effizienz und Kostenei...
CHEP Deutschland | 16.11.2009

„CHEP bietet beste Logistik für die Zuckerindustrie“

Als optimale Logistiklösung für die Zuckerindustrie bezeichnete jüngst der führende spanische Zuckerproduzent Azucareras Reunidas de Jaén (ARJ) die blauen Paletten von CHEP und sprach gleichzeitig eine Empfehlung an Zuckerhersteller in ganz Euro...
CHEP Deutschland | 29.09.2009

Wepa setzt auf CHEP

Arnsberg, 29. September 2009 – Hygienepapiere von Wepa kommen künftig auf CHEP Paletten in den Handel. Der Papierhersteller hat dazu mit CHEP einen Vertrag geschlossen und wird über zwei Millionen Palettenbewegungen pro Jahr innerhalb Europas auf ...