info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TAITRA |

Kreatives Design stärkt Markenbildung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Taiwanesische Technologieunternehmen präsentieren anlässlich der CeBIT 2008 ihre Erfolge


CeBIT 2008, Hannover, Deutschland – Die technologische Elite Taiwans zeigt sich auf der CeBIT 2008 stärker denn je. Mit globalen Marken und innovativen Produkten überzeugen Unternehmen wie Acer, Asustek, BenQ und D-Link Fachbesucher aus aller Welt.

Sowohl für diese Marken-Pioniere als auch für kleinere Unternehmen ist die CeBIT 2008 ein entscheidender Prüfstein für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit ihrer Produkte – darunter viele Gewinner des iF Product Design Awards. Dies kann als sicheres Zeichen gewertet werden, dass der Markenboom in Taiwan kein reiner Hype ist. Taiwan verbindet erfolgreich technische Innovation mit hochwertigem Design und Namen mit hohem Wiedererkennungswert.

Design verstärkt die Nachfrage

Ausgangspunkt ist die Qualität, nicht der Preis. Für die vielen taiwanesischen Unternehmen, die diesem Leitsatz folgen, ist die CeBIT eine einzigartige Gelegenheit. 26 der anlässlich der CeBIT im Taiwan Image Showcase präsentierten Produkte wurden mit dem iF Product Design Award ausgezeichnet, der wegen seines internationalen Ansehens und dem Fokus auf herausragendem Industrie¬design auch als „Design Oscar“ bezeichnet wird. Dutzenden weiteren Modellen wurde der prestigeträchtige Taiwan Excellence Award verliehen, mit dem TAITRA Produkte auszeichnet, die Wert und innovatives Design miteinander verbinden.

Asustek durfte sich dieses Jahr über eine ganze Handvoll iFs freuen – einer davon wurde seinen G1/G2-Gaming-Notebook-Serien anerkannt. Es mag schwerfallen, sich den zurückhaltenden Asus-Vorsitzenden Jonney Shih als eine taiwanesische Inkarnation Steve Jobs’ vorzustellen. Doch war er es, der in den vergangenen Jahren Asustek in eine völlig neue Richtung führte und seine Techniker dazu inspirierte, auch Risiken einzugehen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Entstanden ist eine Reihe stilvoller, innovativer Notebook-Designs, die Asustek zu wachsender Bedeutung im Markt der Marken-Notebooks verhalf.

Ein Notebook der G-Serie ist ein absolutes Must-Have für alle Gamer, die gerne auch mal unterwegs sind. Das G1 überzeugt durch die scharfe Optik des verstärkten schwarzen Gehäuses, an dem Direct Flash-Seitenleuchten und eloxiertes Aluminium mit glatter, gebürsteter Oberfläche entlang der Handauflage Akzente setzen. Dem schlanken Profil ist nicht anzusehen, welcher Einfallsreichtum nötig ist, um beste Leistung mit den Anforderungen einer mobilen Plattform zu verbinden. Mit 2-Gigabyte-DDR2 667 und dem Intel Core 2 Duo T5500-T7600 (1,6-2,3 GHz), setzen Laptops der G-Serie für beste grafische Darstellung entweder auf eine NVidia GeForce Go7700 oder ATI Mobility Radeon X1700 und einen WXGA+ LCD-Display mit 15- oder 17-Zoll-Bildschirm-diagonale.

Um auch die Anforderungen des Gamings mit mehreren Spielern zu befriedigen, erweiterten die Techniker von Asustek das Leistungsspektrum mit Wireless a/b/g und fortschrittlichem Bluetooth 2.0 zusätzlich mit einer 1,3-Megapixel-Kamera mit Mikrophon und Networking-Funktionalitäten der Gigabit-Klasse.

Ein anderes gefragtes Produkt von Asustek ist der Eee PC, das erste echte Ultra-Notebook der Welt. Mit kompaktem Design auf 7 Zoll und einem Gewicht unter 1 Kilo (0,92 kg) präsentiert sich der Eee PC als robustes Notebook für Spiel und Arbeit, auf dem sich über 40 Anwendungen ausführen lassen, zu denen auch Textverarbeitung, Internet und Internet Messaging zählen. Der Eee PC verfügt über integrierte WiFi-802.11-b/g-Internetkonnektivität und die Solid State Disk mit 4 GB beugt Datenverlusten durch Stöße oder Erschütterungen vor. Dank seines ultra-kleinen Designs ist er ein perfekter Begleiter für alle, die viel unterwegs sind.

Asus hat seit der Einführung des Eee PC Mitte Oktober des vergangenen Jahres bereits über 20 Preise und Empfehlungen durch Medien aus aller Welt erhalten. Außerdem ist der Eee PC in allen Märkten weltweit, in denen er erhältlich ist, dank großer Nachfrage ständig nahezu ausverkauft.

Der hohe Stellenwert, den Asus Design und Branding einräumt, trug dazu bei, dass das Unternehmen zu den Gewinnern der Taiwan Top Brands 2007 zählte. In einem Festakt werden die führenden international agierenden taiwanesischen Marken geehrt und die zunehmende Beliebtheit taiwanesischer Marken bei den Verbrauchern illustriert.

Außerdem mit iF Design Awards ausgezeichnet wurden die beiden ultra-mobilen PCs der Unternehmen First International Computer und Inventec Corp. In diesem zunehmend populären Segment sind mit der Ausbreitung von Wireless-LAN- und mobilen Datennetzwerken die Weichen für ein kontinuierliches Wachstum in den kommenden Jahren gestellt.

Der CE260 von FIC wiegt weniger als ein Kilo und verfügt dennoch über einen 7-Zoll-Touchscreen, integrierte Festplatte, 4-in-1-Kartenlesegerät, eine DVI-I-Schnittstelle, zwei USB-Steckplätze, Bluetooth und 802.11b/g Wireless LAN. Die überzeugende Leistung der 1,2-GHz-CPU ermöglicht die Integration einzigartiger Features wie Technologie zur Handschrifterkennung und macht den Mini-PC zum nützlichen Begleiter vielbeschäftigter Unternehmer.

Auch Inventecs UMPC 7A wird auf der CeBIT sein Debüt geben. Vorabberichte rühmen seine innovative Optik wie das Slide-Design in Kurvenform. Die Basiseinheit bildet in Fortführung des LCDs eine konkave Plattform. Resultat dieser innovativen Optik sind bessere Sichtwinkel und eine ergonomische Tastatur. Die Linien sind klar und schlicht, gleichzeitig aber auch eine mutige Abkehr von klassischen Designs.

Standortbestimmung und GPS

GPS hat bereits nahezu alle Segmente des Mobilfunkmarktes erobert – von AV-Displays für das Auto bis hin zu PDAs, Mobiltelefonen und Standalone-Geräten. MiTAC International, Marktführer für reine GPS-Geräte, ist zweifellos ein Pionier auf diesem Gebiet.

Anlässlich der CeBIT wird MiTAC sein neuestes Produkt, das DigiWalker Lovebird mit innovativem Design präsentieren. MiTACs Linie der Mio-DigiWalker ist im Segment der GPS/PDA-Hybridtelefone führend. Im ultraschlanken Candy-Bar-Design sind sie das Schweizer Taschenmesser der GPS/PDA-Telefone und überzeugen mit Windows Mobile 6, einem 20-Kanal-GPS-Empfänger, Quad¬band-EDGE, WiFi und Bluetooth sowie einer hochauflösenden Kamera.

Zwei weitere taiwanesische Unternehmen werden GPS-Geräte präsentieren. Das tragbare G4-Navigationssystem von dmedia System kann auch als Media Player eingesetzt werden und bietet sogar eine Fernbedienung auf der Basis von Infrarot-Technologie. Das auf Windows CE basierende Gerät verfügt über einen 4-Zoll-Touchscreen, Bluetooth-Konnektivität und einen elektronischen Kompass und wiegt dennoch nur 188 Gramm.

Ein anderer Anbieter aus dem wachsenden GPS-Segment ist Wintecronics Ltd., der sein WGT-168 G-Talk präsentieren wird. Dieses widerstandsfähige Walkie-Talkie-Gerät verbindet Positionierungsfunktionalitäten mit Zweiwegekommunikation. Es bietet sich für die Nutzung in freier Natur durch Klettergruppen, Jäger oder Suchmannschaften, aber auch für die täglichen Anforderungen des Fleet-Managements an.

Alles unter einem Dach

Das digitale Zuhause. Ob es wohl jemals Realität wird? In den vergangenen zwei Jahren ist die Verwirklichung der Vision zumindest erheblich näher gerückt und taiwanesische Unternehmen haben dabei eine entscheidende Rolle gespielt. Das TAITRA-Taiwan Image Showcase wird zeigen, dass das digitale Zuhause bereits jetzt Realität sein kann und die Gelegenheit bieten, sich mit den modernsten Geräten auf diesem Gebiet vertraut zu machen – von High-Definition-Plasma-Fernsehern und DLP-Projektoren bis hin zu den zugrundeliegenden Netzwerk- und Speichertechnologien.

Dabei wird der gigantische 60-Zoll-Plasmafernseher von AmTran Technology kaum zu übersehen sein. Unter dem Namen VIZIO MAXIMVS VM60P bildet er das Herzstück eines jeden digitalen Zuhauses und bietet Verbrauchern überlebensgroßes Filmvergnügen. Und doch fügt er sich dank des genialen Designs von Lautsprechern und Gehäuse mühelos auch in kleinere Wohnzimmer ein.

Auch der preisgekrönte W10000 der BenQ Corporation macht durch Raffinesse auf höchstem technischen Niveau von sich reden. Dank fortschrittlicher digitaler Licht¬projektionstechnologie und 10-bit-Farbtiefe kann der W10000 über eine Million unterschiedlicher Farben darstellen. Er ist einer der wenigen Projektoren, die 1080p-HD-Grafiken mit 24 Bildern pro Sekunde anzeigen können – dem Standard, den auch die Regisseure in Hollywood schätzen und den Blu-Ray-Player bieten.

So beeindruckend diese Geräte auch sein mögen – ohne Inhalte sind sie nicht viel wert und so wird das digitale Zuhause auf leistungsfähige Speichermedien und Transportnetzwerke angewiesen sein, damit optimal auf Filme und Games zugegriffen werden kann. In diesem Bereich überzeugen Unternehmen wie D-Link und ZyXEL Communications durch gute Aufstellung.

Verbraucher verfügen heute mit HD-Filmen und tausenden MP3s über riesige Datenmengen, so dass die auf RAID-basierten, hochkomprimierten Speicherlösungen und Networking-Funktionalitäten in der Gigabit-Klasse gerade zur rechten Zeit kommen. Und für funktionierendes HD-Streaming ist 802.11n ein absolutes Muss.

D-Link kann auf der diesjährigen CeBIT mit Lösungen für beide Sparten aufwarten und präsentiert den DIR-655 Xtreme N Gigabit Router sowie die an das Netzwerk angeschlossene zweischachtige Storage Enclosure DNS-323. Der Xtreme N ist speziell auf die Verarbeitung datenreicher Streams von High-Definition-Filmen ausgelegt und die auf den redundanten Backup-Möglichkeiten der RAID-Technologie basierende DNS-323 bietet denjenigen absolute Sicher¬heit, die liebgewonnene Familienerinnerungen auf einer Festplatte archivieren möchten.

Zyxel wird seine auf Powerline basierende Technologie vorstellen. Das NBG-318S, PLA-401 HomePlug AV Kit stellt eine der einfachsten Lösungen für die Ausweitung kabelgebundener und drahtloser Breitband-Netzwerke in den eigenen vier Wänden durch die Nutzung elektrischer Verkabelung dar. Überall, wo es eine Steckdose gibt, kann mit 200 Mbps über das NBG-318S, oder 108 Mbps über die Hochleistungs-WiFi-Verbindung gesurft und auf Daten zugegriffen werden.

Doch das Leben wird sich nicht allein im Innern des digitalen Zuhauses abspielen und so weit Wireless-Netze heute auch schon reichen – ganz flächendeckend sind sie doch noch nicht. Das „Sneaker-Netz“ hat also nach wie vor seine Daseinsberechtigung und sein Herz schlägt in der unendlichen Vielzahl der auf dem Markt erhältlichen USB-Sticks. Wenngleich die Mehrheit in erster Linie gebrauchsorientiert ist, brechen doch einige Designer aus dieser Linie aus.

A-Data Technology und PQI gehören zu den führenden Unternehmen auf diesem Gebiet. Im Anschluss an die Furore, die das nur 1-Zoll-große USB-Festplattenlaufwerk Mini Cube ausgelöst hat, wird A-Data nun die beiden USB-Sticks N701 und S701 vorstellen, die das iF design-Komitee begeisterten. Auch PQI wurde vom TAITRA für das Design seines Intelligent Drive i810 geehrt, bei dem der 2 Gigabyte Flash-Speicher in ein schickes Accessoire für das Mobiltelefon verpackt ist.

Noch immer ist die Liste nicht vollständig und zeigt deutlich, dass die diesjährige CeBIT einen neuen Meilenstein in Taiwans Entwicklung zu einem mit starken Marken in allen 3C-Märkten vertretenen Akteur setzt. Auch eine Vielzahl kleiner und mittelständischer Unternehmen, die hinter den Kulissen vom Wachstum profitieren, wird die Gelegenheit ergreifen und ihre Produkte präsentieren. Die Balance beider Modelle hat sich als erfolgreiches Konzept für die Insel erwiesen und bietet die für weitere Innovationen und zunehmenden Wert nötigen Impulse und sichert ihr die Stellung im Herzen der Elektronik-Industrie.

Kontakt in Taiwan?Michelle WU, Tel.?+886.2.2725.5200*1319 E-Mail: michellewu@taitra.org.tw

Taiwan External Trade Development Council (TAITRA)
Taiwan External Trade Development Council, kurz: TAITRA (taiwanesischer Rat für die Förderung des Außenhandels) wurde 1970 gegründet, um den Außen¬handel des Inselstaates und seine Wettbewerbsfähigkeit auf dem Welt¬markt zu fördern. Im Verlauf der vergangenen 38 Jahre konnte TAITRA eine Schlüssel¬stellung in der Entwicklung der taiwanesischen Wirtschaft einnehmen. TAITRA wird gemeinsam von Regierung und Wirtschaftsverbänden finanziert und allgemein als Schnittstelle zwischen dem internationalen Handel und Taiwan angesehen.


Web: http://www.brandingtaiwan.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michaela Strasser, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1574 Wörter, 12228 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema