info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INEX Communications |

Luftholen nach dem Rekordjahr – Ramada Hotelgruppe legt um 2 % zu - Modernisierungsschub durch Neubauprojekte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bad Arolsen – Mit einem Umsatzwachstum von knapp zwei Prozent landete die Ramada-Gruppe Deutschland/Schweiz im vergangenen Geschäftsjahr exakt im vorgegebenen Zielkorridor. Dem Rekordjahr 2006 mit einer Fußball-WM bedingten zweistelligen Wachstumsdynamik folgte die geplante Konsolidierung auf hohem Niveau. Insgesamt erwirtschafteten die 66 Hotels in Deutschland und der Schweiz nebst den angeschlossenen Servicegesellschaften 2007 einen Umsatz von 232,9 Mio. EUR (+ 1,9 %). Auf der Ergebnisseite konnte das Top-Resultat der Vorperiode dagegen nicht wieder erreicht werden. Dennoch wurden hier 12,85 Mio. EUR (- 9 %) vor Abschreibungen, Investitionen und Steuern erzielt. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management einen Erlösanstieg um gut vier Prozent auf 243 Mio. EUR. Beim Ergebnis will man um 9 % zulegen.

Die Zahl der zur Gruppe zählenden Betriebe änderte sich im Berichtszeitraum nur unwesentlich. So stießen zwei Häuser in Nürnberg und Garmisch-Partenkirchen zur Kette. Diese moderate Entwicklung unterstreicht die nach wie vor hohen Rentabilitätsansprüche, die bei der Eingliederung von Bestandsobjekten gelten.

Einen erheblichen Aufwand betrieb die Gruppe im vergangenen Jahr bei der Modernisierung der bestehenden Hotelinfrastruktur. Über 6,4 Mio. EUR flossen in Renovierungs- und Ausbaumaßnahmen.

Noch weiter steigern wird sich die Qualität des Portfolios durch die anhaltenden, einem DIN-Norm-Check entsprechenden SQS®-Zertifizierungsmaßnahmen sowie der für dieses und nächstes Jahr geplanten Inbetriebnahme einer Reihe neuer Objekte. Diese zeichnen sich allesamt durch ihre außergewöhnlich gute Lage aus. Neben Salzburg, wo das erste Ramada Österreichs entsteht (Eröffnung Mai 2008), befinden sich weitere Hotels in München (September 2008), Lübeck (März 2009), Hamburg und Münster (beide September 2009) im Bau.

Große Resonanz verspricht man sich bei Ramada vom kürzlich auch in Deutschland eingeführten Kundenbindungsprogramm Trip Rewards, das weltweit bereits über fünf Millionen aktive Mitglieder zählt. Dabei können Hotelgäste entscheiden, wie sie ihre Rewards-Punkte einsetzen möchten. Dank Partner-Unternehmen wie beispielsweise Lufthansa, Airberlin, Sixt oder Avis ist es möglich, die bei Ramada erhaltenen Punkte nicht nur gegen Freiübernachtungen, sondern auch gegen Flugmeilen oder Mietwagen-Prämien einzutauschen.

Web: http://www.ramada.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rolf Nieländer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2411 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INEX Communications lesen:

INEX Communications | 26.05.2009

Abenteuerurlaub in der Karibik

Unberührte Natur finden Outdoorfans in den Maya Mountains auf Belize. Die Betreiber der deutschsprachigen Sun Creek Lodge bieten eine sechstägige Wanderung auf den Doyle’s Delight, den höchsten Berg Belizes. Wer sich nicht vor Anstrengung scheut ...
INEX Communications | 20.05.2009

INEX Communications betreut Caissa Touristic Group

Das Hamburger Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern von Reisen ins Reich der Mitte. Unter der Marke China Holidays profiliert sich der Veranstalter als kompetenter Spezialist für Pauschalreisen und individuelle Arrangements. Dabei w...
INEX Communications | 10.09.2008

Festtagsstimmung auf der Donau – Advent- und Weihnachtskreuzfahrten mit der Amadeus Princess

Advent, Weihnacht, Jahreswechsel: Eigentlich als Zeit für Besinnung und Muße gedacht, enden die letzten Wochen im Kalender nur allzu häufig in ungesundem Stress. Wer der Hetze zu ultimo entgehen möchte, dem bietet Lüftner Cruises mit seinen Deze...