info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro |

Trend Micro warnt vor neuer Spam-Methode: „Sind Sie zum Meeting eingeladen?“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Spam-Versender nutzen Google Kalender, um Anti-Spam-Lösungen zu umgehen


Trend Micro (TSE:4704) warnt vor einer neuen Methode der Spam-Verbreitung, dem Meeting-Invite-Spam. In den letzten zwölf Monaten hat Trend Micro unerwünschten Spam in einer Vielzahl unterschiedlicher Formate identifiziert. Jetzt wurde erstmals das Google Kalender System als Verbreitungsmechanismus missbraucht. Spam-Filter sind vor allem für die automatische Blockade von Attachment- sowie Image-Spam konzipiert und konfiguriert. Meeting-Invite-Spam wird daher mit geringerer Wahrscheinlichkeit erkannt.

Im Rahmen der aktuellen Angriffswelle nutzen Spam-Versender Einladungen zu Meetings, um betrügerischen „Nigeria Spam“ an Anti-Spam-Lösungen vorbeizuschleusen. Die Email-Einladungen sind personalisiert und enthalten für jeden Empfänger einen unterschiedlichen Link. Durch den Versand von Meeting-Alerts wird zusätzliche Aufmerksamkeit für den Spam generiert.

„Mit großer Wahrscheinlichkeit kommt diese Verbreitungsmethode auch für anderen Spam zum Einsatz, wie zum Beispiel ‚Pump and Dump’, Links zu Web Threats etc.“, erklärt Jamz Yaneza, Research Project Manager bei Trend Micro. „Werkzeuge wie Google Kalender werden zukünftig im wachsenden Maße für die Verbreitung gefährlicher Links und den Diebstahl sensibler Informationen missbraucht werden.“

Trend Micro hat den neuen Spam-Typ bereits seinen Datenbanken für die Spam-Blockade hinzugefügt, sodass seine Kunden geschützt sind.

Meeting-Invite-Spam birgt hohe Risiken für Unternehmens- und Privatanwender, wie zum Beispiel die Ausführung von Malicious Codes und Malware. Daher rät Trend Micro zu besonderer Vorsicht, wenn unerwartete Meeting-Einladungen sowie andere unerwartete Emails eintreffen.

Weitere Informationen sind im TrendLabs Malware Blog unter http://blog.trendmicro.com/ verfügbar.


Über Trend Micro
Trend Micro, einer der international führenden Anbieter für Internet-Content-Security, richtet seinen Fokus auf den sicheren Austausch digitaler Daten für Unternehmen und Endanwender. Als Vorreiter seiner Branche baut Trend Micro seine Kompetenz auf dem Gebiet der integrierten Threat Management Technologien kontinuierlich aus. Mit diesen kann die Betriebskontinuität aufrecht erhalten und können persönliche Informationen und Daten vor Malware, Spam, Datenlecks und den neuesten Web Threats geschützt werden. Die flexiblen Lösungen von Trend Micro sind in verschiedenen Formfaktoren verfügbar und werden durch ein globales Netzwerk von Sicherheits-Experten rund um die Uhr unterstützt. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an. Weitere Informationen zu Trend Micro finden Sie im Internet unter www.trendmicro-europe.com.

Herausgegeben im Auftrag von:
Trend Micro Deutschland GmbH
Hana Göllnitz
Lise-Meitner-Straße 4
D-85716 Unterschleißheim
Tel.: +49(0)89/37479-700
Fax : +49(0)89/37479-799
E-Mail: hana_goellnitz@trendmicro.de

Pressekontakt:
shortways communications
Vera M. Sander
Tengstraße 33
D-80796 München
Tel.: +49(0)89/89 06 67-0
Fax: +49(0)89/89 06 67-29
E-Mail: vsander@shortways.de

*** Der Trend Micro Pressebereich wird aktuell überarbeitet und steht Ihnen in Kürze wieder mit den gewohnten Services und Inhalten zur Verfügung ***

Web: http://www.trendmicro-europe.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schafroth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 323 Wörter, 2810 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro lesen:

Trend Micro | 02.04.2009

Trend Micro warnt: Mac-User im Visier der Malware-Szene

Bereits zum wiederholten Male beobachtet Trend Micro, dass die Malware-Szene mit Social-Engineering-Tricks versucht, gezielt Mac-User zu infizieren. So verbreiteten Kriminelle im vergangenen Monat Malware, die sie in Raubkopien bekannter Programme wi...
Trend Micro | 24.03.2009

Neue Studie von Osterman Research: Trend Micro kombiniert höhere Sicherheit mit geringeren Kosten

Auf Basis einer Umfrage unter 100 Security-Experten in Unternehmen sowie eigenen unabhängigen Analysen hat Osterman Research die Effektivität und den Total Cost of Ownership (TCO) von konventioneller, Signatur-basierter Sicherheit mit den Trend Mic...
Trend Micro | 19.03.2009

Neue Studie von Osterman Research : Trend Micro Hosted-E-Mail-Sicherheit hilft Unternehmen bei der Kostenreduktion

Die von Trend Micro beauftragte Osterman Research Studie kommt zu dem Ergebnis, dass 70 Prozent der Befragten Hosted Services in Betracht ziehen, wenn sich dadurch ihre Kosten um 50 Prozent reduzieren. Für die Hardware, Software, Lizenzen, physische...