info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Comprehencia |

Lauschen und lernen mit dem Sprachen-Lernportal 'Comprehencia'

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Das Sprachen-Lernportal Comprehencia mit dem besonderen Lernsystem bietet seine Vokabellisten in Französisch, Spanisch, Englisch, Japanisch und Deutsch ab sofort mit vertonten Beispielsätzen an. Wer eine Sprache lernt, kann nun auch hören, wie Muttersprachler die Vokabeln im Kontext einsetzen.

Wer seine neu erworbenen Sprachkenntnisse im Zielland einsetzen möchte, hat die Erfahrung sicher schon gemacht. Trotz fleißig gelernter Vokabeln gestaltet sich die Verständigung schwierig. "Vokabeln kennen und Vokabeln im gesprochenen Kontext erkennen, das sind zwei Paar Schuhe", so Dr. Marc Busch, Gründer des Lernportals Comprehencia. "Muttersprachler verbinden Wörter im Redefluss zu einer akustischen Einheit, die ein Sprachanfänger nur schwer aufschlüsseln kann."

Mit Comprehencia hören Sprachschüler bereits beim Vokabellernen, wie Muttersprachler die Vokabeln im Sprachkontext einsetzen. Der Lernende gewöhnt sich an den Klang der Sprache und nimmt die gelernten Vokabeln schneller in den aktiven Wortschatz auf. Aktuell liegen etwa 4000 Beispielsätze in Englisch, Französisch, Spanisch, Japanisch und Deutsch von Muttersprachlern vertont vor. "Unser Ziel ist es", so Busch, "mit der Zeit einen vertonten Grundwortschatz der wichtigsten Sprachen aufzubauen."

Wer eine Sprache lernt, kann mit dem Online-System Comprehencia seinen Wortschatz effizient erweitern. Herkömmliche Vokabeltrainer verwenden das Karteifächersystem nach Leitner, Ebbinghaus oder eine Variante davon. Vokabelkarten werden in verschiedene Fächer einsortiert und nach einfachen Regeln abgearbeitet. Nicht gewusste Vokabeln werden in das erste Fach einsortiert - der Lernvorgang beginnt wieder von vorne.

"Das Problem damit ist", so Dr. Busch, "dass unser Gedächtnis nicht in Fächer eingeteilt ist. Es ist vielmehr ein Kontinuum von Zuständen und in ständiger Bewegung. Ein Zurücksetzen des Gelernten 'auf Null' gibt es nicht. Das Karteifächersystem ist eine extreme Vereinfachung der Realität."

In Comprehencia wird der Wortschatz des Lernenden nicht in Fächer eingeteilt, sondern als sich ständig veränderndes Ganzes betrachtet. Ein intelligenter Algorithmus speichert die Lernhistorie des Schülers und berechnet daraus ein Model des Kenntnisstandes für jede einzelne Vokabel. Mit der Zeit lernt Comprehencia, wie sich die Zustände im Gedächtnis des Schülers verändern und wendet die gelernten Regeln auf den gespeicherten Wortschatz an. Auf diese Weise kann einmal Gelerntes auch nach längeren Lernpausen schnell wieder reaktiviert werden.

Wer Comprehencia ausprobieren möchte, erstellt unter http://comprehencia.com ein kostenloses Probekonto. Neben den vorhandenen Vokabellisten können auch eigene Vokabeln importiert und gelernt werden.

Web: http://comprehencia.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc Busch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 2470 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Comprehencia lesen:

Comprehencia | 22.04.2008

Online und multimedial: Deutsch als Fremdsprache effizient lernen

Frankfurt / Köln, 22. April 2008 - Deutsch ist nach Englisch die Nummer Zwei der meistgelernten Fremdsprachen in Europa. Weltweit lernen über 16 Millionen Menschen Deutsch. Bei Sprachkursen für Deutsch als Fremdsprache sind oft Lernende aus versch...