info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

Neue Version der MACH Software: Finanzplanung flexibilisiert, Einsatzbasis im Personalwesen verbreitert, E-Government-Angebot abgerundet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Lübeck. Mehr Flexibilität in Planungsprozessen, neue Funktionen und die einfachere Anbindung von Fachverfahren über Serviceorientierte Architekturen (SOA) – das bietet die neue Version der integrierten MACH Software, die jetzt verfügbar ist. Die Neuheiten beziehen sich auf alle Bereiche der integrierten ERP-Software, also das Finanz- und Personalwesen sowie das Dokumentenmanagement, die Vorgangsbearbeitung und elektronische Aktenführung. Auch die Web-Funktionen im Bestellwesen wurden nutzenorientiert ausgebaut.

Flexible Finanzplanung
„Mit dem gezielten Ausbau der Planungsmöglichkeiten in der Kosten- und Leistungsrechnung können Anwender der MACH Software zukünftig auf deutlich vielfältigere steuerungsrelevante Daten in einer höheren Qualität zurückgreifen.“ Mit diesem Fazit bringt Produktmanager Stefan Hoffmann eine wesentliche Neuerung im Finanzwesen auf den Punkt. Die Lösung ist mandantenübergreifend realisiert und bietet ihren Nutzern sehr umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten in einem hohen Detailgrad. So können Pläne in verschiedenen Versionen nebeneinander erstellt werden oder aufeinander aufbauen. Aktuelle Planwerte erzeugt die Software auf Basis von Hochrechnungen. Dabei bietet die Anwendung einen hohen Bedienkomfort. Das zeigt sich insbesondere in der Massenbearbeitung von Planwerten über pauschale prozentuale Änderungsraten. Eine weitere effiziente Arbeitsunterstützung: An den aktuellen Wirtschaftsplan ist immer jeweils eine mittelfristige Finanzplanung gekoppelt, in denen die für zukünftige Jahre vorgesehenen Planwerte bereits enthalten sind.

Funktionsumfang im Personalwesen usgebaut
Um eine gezielte Personalentwicklung noch komfortabler zu unterstützen, wurde der Funktionsumfang im Veranstaltungsmanagement weiter ausgebaut. Die Software unterstützt über einen Workflow die gesamte Organisation und Dokumentation einer Fortbildung oder Veranstaltungsreihe. Alle relevanten Angaben zu Kosten, Referenten, Räumen, Teilnehmern und Zeiträumen werden gebündelt. Im Nachgang zu den Fortbildungen bietet die Lösung umfangreiche Auswertungen, deren Ergebnisse gezielt in die Planung künftiger Veranstaltungen einfließen können. Der hohe Automatisierungsgrad in der Veranstaltungsorganisation entlas¬tet die Mitarbeiter der Personalabteilung von vielen administrativen Tätig¬keiten und sorgt für eine ganzheitliche Steuerung im Veranstaltungs¬management. Daneben wurden Finanz- und Personalfunktionen tiefer aufeinander abgestimmt. Kontierungsinformationen, z. B. Kostenstellen, können nun auch auf Vertragsebene zugeordnet werden. Das vereinfacht die Bewirtschaftung von Stellen, denn in vielen Stellenplänen stehen die genauen Zuordnungen von Kostenstellen oft noch nicht fest.

Dokumentenmanagement verfeinert
Neben dem weiteren Ausbau der Web SOAP Services bietet die neue Version neue Funktionen im Dokumentenmanagement. So ist es jetzt möglich, auf elektronische Anfrage Dokumente einzeln herauszugeben und gleichzeitig für die weitere Bearbeitung zu sperren. Eine parallele Bearbeitung eines Dokumentes kann damit verhindert werden und der Prozessinhaber erlangt durch den Abfragemodus eine hohe Souveränität über „seinen“ Prozess. In Fragen der Prozess-Sicherheit geht die MACH Software damit deutlich über den DOMEA®-Standard hinaus.

Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de .

Zusatzinformation:
Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Einführungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsdienstleistungen. Das Software- und Beratungshaus (140 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden auch Kommunen, Hochschulen, Einrichtungen aus Lehre und Forschung, Kirchen und Wohlfahrtsverbände sowie Non-Profit-Organisationen.

Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
D-23558 Lübeck
Tel: +49 451 70647-0
Fax: +49 451 70647-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: http://www.mach.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 468 Wörter, 4221 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...