info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SugarCRM |

IBM WebSphere sMash macht SugarCRM für WebSphere-Nutzer verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


IBM-Plattform für die Entwicklung und Ausführung dynamischer Web 2.0-basierter Anwendungen „Project of the Month“ bei SugarForge

Cupertino, Kalifornien – 17. April 2008 – Wie SugarCRM Inc., weltweit führender Anbieter kommerzieller Open-Source-Software für das Customer Relationship Management, heue bekannt gab, ist IBM WebSphere sMash, eine Plattform für Entwickler, auf der dynamische Web 2.0-basierte Anwendungen entwickelt und ausgeführt werden können, „Project of the Month“ auf SugarForce.org, der Community-Entwicklungs-Website von SugarCRM. WebSphere sMash ist ein neues Web 2.0-Angebot, das auf der IBM Impact 2008, dem jährlich stattfindenden SOA-Event für Kunden und Partner in Las Vegas, vorgestellt wurde.

WebSphere sMash bietet eine dynamische Entwicklungs- und Ausführungsumgebung, welche die Realisierung von Web 2.0-basierten Anwendungen vereinfacht. Dies erfolgt mit Blick auf den Java-Entwickler und PHP unter Rückgriff auf REST sowie dynamische Skriptsprachen wie Groovy. WebSphere sMash wurde für das Zusammenstellen von Diensten im REST-Stil, die Anbindung an externe Systeme, die Ermöglichung von Mash-Ups und die Bereitstellung umfangreicher Web-Schnittstellen optimiert. All dies findet auch bei der Weiterentwicklung und Erweiterung der Möglichkeiten von SugarCRM Verwendung.

WebSphere sMash basiert auf dem hoch gelobten, Mitte 2007 gestarteten IBM-Inkubationsprojekt Project Zero (www.projectzero.org) und wird Unternehmen weitere Möglichkeiten für den Einsatz von SugarCRM in einer Enterprise-Umgebung eröffnen sowie über sein browserbasiertes End-to-End-Tooling- und -Deployment-Framework mit anderen Anwendungen interagieren. WebSphere sMash ist Teil der WebSphere-Familie mit Middleware-Produkten, die für ihre hohe Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit bekannt sind und für Entwickler von Unternehmenssoftware die Lücke zwischen Java- und PHP-Anwendungen schließen. Als „Project of the Month“ auf SugarForge.org können Entwickler Beispielcode und binäre Dateien herunterladen sowie mit anderen Benutzern gemeinsam an diesem spannenden Projekt arbeiten.

„WebSphere sMash zeigt ganz klar die Stärke und Dynamik dynamischer Webanwendungen wie SugarCRM in Unternehmensumgebungen“, erklärt Jacob Taylor, CTO und Mitbegründer von SugarCRM. „Mit dem immensen Wissen und den Ressourcen, die IBM in das Projekt einbringt, wird sich PHP schneller als Standard in Unternehmen durchsetzen.“

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Nutzer jetzt auf WebSphere sMash mit SugarCRM arbeiten und so unsere dynamische Entwicklungsumgebung und unser Deployment-Framework nutzen können“, erklärt Jerry Cuomo, IBM Fellow und CTO von IBM WebSphere. „Als etablierte Marke im Enterprise-Middleware-Bereich werden wir die Qualität, Zuverlässigkeit und Erweiterbarkeit von Java auch auf PHP-Anwendungen übertragen. PHP findet immer größere Verbreitung. Daher ist es nur logisch, auch der PHP-Community diese Möglichkeiten zu bieten.“

Weitere Informationen zu WebSphere sMash auf SugarForge finden Sie unter www.sugarforge.org



Über SugarCRM
SugarCRM ist der führende Anbieter kommerzieller Open-Source-CRM-Software (Customer Relationship Management) für Unternehmen jeglicher Größe. Die Sugar Suite von SugarCRM lässt sich einfach an jede Geschäftsumgebung anpassen und stellt eine flexiblere, kostengünstigere Alternative zu proprietären Anwendungen dar. Dank der Open-Source-Architektur von SugarCRM können Firmen ihre kundenorientierten Geschäftsprozesse einfacher anpassen und integrieren und so rentablere Kundenbeziehungen aufbauen und pflegen. SugarCRM bietet mehrere Bereitstellungsoptionen, darunter On-Demand-, On-Site- und anwendungsbasierte Lösungen, die exakt auf die Sicherheits-, Integrations- und Konfigurationserfordernisse des Kunden zugeschnitten sind. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter der Rufnummer 030 629 89 756 bzw. per E-Mail unter sugareurope@sugarcrm.com oder auf der Website http://www.sugarcrm.com.


Ansprechpartner Medien
Ariane Fuechtner
EU Marketing Director Germany
SugarCRM Deutschland GmbH
Email: afuechtner@sugarcrm.com
Direct: +49 30 629 89 756



###
IBM, das IBM-Logo, International Business Machines, Project Zero, WebSphere und WebSphere sMash sind in den USA und weiteren Ländern Marken oder eingetragene Marken von IBM.



Web: http://www.sugarforge.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ariane Fuechtner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 507 Wörter, 4257 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SugarCRM lesen:

SugarCRM | 09.12.2008

SugarCRM kündigt neue Cloud Services und Social Feeds an

SugarCRM Inc., weltweit führender Anbieter kommerzieller Open-Source-CRM-Software (Customer Relationship Management), kündigte am 8. Dezember die Erweiterung von SugarCRM um neue Cloud Connectors und Sugar Feeds an. Mit Hilfe der Cloud Connectors l...
SugarCRM | 03.12.2008

Aktivitäten der SugarCRM Community im Winter 2008

Auch diesen Winter wartet die Sugar Community mit einer vielfältigen Palette an Projekten mit SugarCRM auf, einige von diesen stellen wir hier vor. „Project of the month” November: Was im Juni 2008 als Projekt von Studenten des Hasso-Plattner-...
SugarCRM | 25.11.2008

SugarCRM auf dem Open World Forum am 1. und 2. Dezember in Paris

Erstmals findet am 1. und 2. Dezember 2008 das Open World Forum in Paris statt. Die Veranstaltung hat es sich zum Ziel gemacht, tausende Teilnehmer und rund 150 Fachleute aus der ganzen Welt zusammenzubringen: Sie bietet eine einzigartige Plattform f...