info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Topcall |

Größter europäischer Pharma-Großhändler reduziert Betriebskosten mit der Zweigstellenlösung von TOPCALL

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Sanacorp setzt beim internationalen Faxverkehr auf die BranchBox-Lösung von TOPCALL


Die Sanacorp AG, die größte europäische Pharma-Großhandlung für Apotheken, zentralisiert ihren unternehmensweiten Faxdurchsatz mit der BranchBox-Lösung, der TOPCALL International AG (NASDAQ Europe: TOPC), und optimiert damit die Kommunikation mit ihren Lieferanten. Mit der Lösung hat das Unternehmen ein zentrales Kommunikationsnetzwerk aufgebaut in dem mehrere dezentrale Kommunikationsgateways zu einer einheitlichen, internationalen Kommunikationslösung mit zentraler Verwaltung und Betreuung verbunden wurden.

Vor dem Einsatz der BranchBox-Lösung arbeitete Sanacorp fünf Jahre lang mit vier TOPCALL-Servern. Mit der Installation der BranchBox-Lösung konnte Sanacorp zwei dieser vier Server als Basis für ein ausgereiftes Kommunikationsnetz einsetzen. Bei der BranchBox handelt es sich um einen vorkonfigurierten Kommunikations-Hub, ausgerüs-tet mit Fax-Karten, einer IP-Anbindung sowie einem Netzanschluss. Diese Systeme stel-len heute Faxdienste für insgesamt 13 Standorte zur Verfügung. Mit den TOPCALL-Servern wird der gesamte Nachrichtenverkehr aus operativen Anwendungen und der E-mail-Anwenung Microsoft Exchange abgewickelt.

Durch die Restrukturierung wurde die Faxinfrastruktur (Ein- und Ausgang) weitgehend in der Sanacorp-Hauptverwaltung, Planegg (Deutschland), zentralisiert. Der Einsatz einer zentralen Lösung ist für Sanacorp nahezu unerlässlich, da im Pharma-Bereich schnelle und sichere Informationsübermittlung an den Großhandel von immenser Bedeutung ist. Für die neue Lösung wurden zwei der vier eingesetzten Kommunikationsserver (Ham-burg und Potsdam) durch BranchBox-Systeme ersetzt. Darüber hinaus wurde der TOPCALL-Server in Planegg großzügig ausgebaut, um ausreichende Kapazität für die Durchführung von wichtigen Faxaussendungen sicherzustellen.

Sanacorp nutzt die Least Cost Routing-Technologie von TOPCALL für den gesamten Fax-Versand. Dabei erfolgt die Übermittlung über das interne IP-Netz und erreicht so den Zielort zum jeweils niedrigsten Tarif, dadurch wird eine erhebliche Kostenreduktion erreicht. Das Ergebnis der Umstrukturierung ist ein höherer Fax-Durchsatz bei gleich-bleibenden Kosten.

„Die absolut stabile und zuverlässige TOPCALL-Lösung wird unseren hohen Anforde-rungen an Verfügbarkeit und Sicherheit in vollem Maße gerecht,“ unterstreicht Peter Gmelch, Leiter Telekommunikation und IT-Controlling der Sanacorp AG.

Alle Standorte der Sanacorp AG sind über ein Frame Relay-WAN miteinander verbun-den. Das LAN-Umfeld basiert auf einer Token Ring-Infrastruktur. Innerhalb des Unter-nehmens sind IBM VSE-Systeme, IBM AIX-Systeme und NT-Systeme im Einsatz. Die Clients laufen unter Windows NT und nutzen zur Bürokommunikation Microsoft Office 2000 sowie Outlook Express.

Hinweis für Redakteure:
Die TOPCALL BranchBox
Die BranchBox Lösung von TOPCALL wurde für Unternehmen mit mehreren Niederlas-sungen entwickelt. Das Konzept basiert auf einem multinationalen Kommunikations-Netzwerk, das zentral verwaltet wird. Bereits konfigurierte BranchBoxes werden an die verschiedenen Standorte verschickt und dort mit dem zentralen IP-System verbunden (nur geringe oder keine Konfiguration ist nötig). Dieses System ermöglicht kostengünsti-ge Kommunikation im gesamten Konzern.

Die Lösung basiert auf der TOPCALL “Single-Server“-Architektur. Die BranchBox ist ein vorkonfigurierter Server, der Fax-Karten (und bald auch Sprachmodule) enthält. Die ein-zelnen BranchBoxes sind über ein stabiles IP Netzwerk mit dem Hauptserver verbun-den, wodurch ein virtuelles System entsteht, das an verschiedenen Standorten zum Ein-satz gebracht werden kann. Die eigentlichen Prozesse laufen lokal ab, während das Herzstück in der Zentrale arbeitet. Durch Technologien wie Least-Cost-Routing können Unternehmen internationale Übertragungskosten reduzieren, da Faxe innerhalb des WAN versendet werden und erst beim nächstgelegenen BranchBox-Standort in das lo-kale Telefonnetz übertragen werden. Durch die optimale Nutzung des IP Netzwerkes, können Unternehmen das der „Single-Server“-System an verschiedenee Standorte nut-zen und so signifikant Kosten einsparen und den Workflow verbessern.

Der TOPCALL Server ist eine Gesamtlösung für die Geschäftskommunikation. Die Ar-chitektur der Lösung erlaubt Unternehmen, die gesamte Kommunikation auf einem ein-zigen, hochverfügbaren Server zu integrieren, zu verwalten und zu archivieren. Das „Single Server“ Konzept vereinfacht das Netzwerk- Management und vermeidet den Be-darf an Software-Installation bei Endgeräten. Das verfügbare Lösungsspektrum umfasst Unified Messaging, Network and Production Faxing, Interaction Management and Com-puter Telephony (IVR/CTI). Weiterhin bietet TOPCALL Kommunikationslösungen für ASPs und eine Produktpalette, welche den Ausbau von Call Centern in multimediafähi-ge Contact Center unterstützt.

TOPCALL (NASDAQ Europe: TOPC) ist ein weltweit tätiger Anbieter von geschäftskri-tischen Kommunikationslösungen (Unified Communication, UC). Diese Kommunikati-onslösungen unterstützen Unternehmen bei der besseren Nutzung ihrer bestehenden IT-Umgebungen (z.B. ERP oder CRM Systeme), bei der Vereinfachung oder Beschleu-nigung von Geschäftsprozessen und bei der Erzielung besserer Ergebnisse sowie eines raschen ROI. TOPCALL ist in diesem Geschäftsfeld seit 25 Jahren tätig und zählt den Großteil der “Fortune 500” Unternehmen zu seinen Kunden. Auf Basis dieser Erfahrun-gen ist TOPCALL heute in der Lage, alle Medientypen in alle IT-Umgebungen zu integ-rieren und dadurch Geschäftsprozesse über Kommunikation zu optimieren. Bisher wur-den über 4.000 UC-Lösungen weltweit installiert und durch TOPCALL’s weltweite Sup-port- und Consulting-Services unterstützt. TOPCALL ist mit 24 Niederlassungen und 18 dedizierten Vertragspartnern weltweit präsent. Der Unternehmenssitz befindet sich in Wien, Österreich. Weitere Informationen sind unter http://www.topcall.com verfügbar.



Sanacorp
Die Kernkompetenz der Sanacorp AG liegt seit mehr als sieben Jahrzehnten in der flä-chendeckenden und wirtschaftlichen Versorgung von ca. 8000 Apotheken mit Arzneimit-teln und Gesundheits-Produkten. Die Anlieferung erfolgt mehrmals täglich. Die Wurzeln der Sanacorp gehen auf die fünf Genossenschaften GBA, NORDAG, WIGESA, EGWA und WIVEDA zurück. Diese fünf Unternehmen wuchsen zur heutigen Sanacorp, der eu-ropaweit größten Pharmagroßhandlung für Apotheken, zusammen. Seit 1996 ist die Sa-nacorp Pharmahandel AG, eine fünfundsiebzigprozentige Tochter der Sanacorp AG Pharmazeutische Großhandlung, an den Wertpapierbörsen in Frankfurt und München im amtlichen Handel notiert. Die einmalige Rechtsform verbindet die Vorteile einer Ge-nossenschaft mit denen einer börsennotierten Gesellschaft. http://www.sanacorp.de



Weitere Informationen:

TOPCALL International AG
Andrew Chaleff
Marketing Manager

Talpagasse 1
1230 Vienna, Austria
Tel.: +43 1- 863 53 - 0
Fax: +43 1- 863 53 – 21

http://www.topcall.com

TOPCALL International AG
Herbert Blieberger, CEO
Christoph Stockert, CFO

Tel.: +43 (1) 863 53 - 0
Fax: +43 (1) 863 53 - 21


Web: http://www.sprengel-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, asig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 798 Wörter, 6668 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Topcall lesen:

Topcall | 09.10.2003

ad hoc: In der außerordentlichen Hauptversammlung vom 17. Dezember 2002 wurde ein Aktienrückkaufprogramm bis 10% der eigenen Aktien durch die TOPCALL International AG beschlossen.

Im Zuge des ersten Teils des Aktienrückkaufprogramms (19.12.2002 bis 28.2.2003) wurden durch das Unternehmen 128.867 eigene Aktien zurückgekauft. Der Vorstand der TOPCALL International AG beabsichtigt nun in Fortsetzung dieses Programms weitere...
Topcall | 26.09.2003

ConfigWorks gewinnt mit der CW Advisor SuiteÔ den TOPCALL

„Gute Verkäufer sind rar gesät“, meint ConfigWorks Geschäftsführer Christian Russ. Daher hilft das Klagenfurter Unternehmen seinen Kunden mit webbasierten Lösungen die Fähigkeiten ihrer besten Verkäufer über die verschiedenen Vertriebskanä...
Topcall | 25.09.2003

TOPCALL steckt sich hohe Ziele und setzt die „Vision 2007“ um

Im September 1978 mieteten zwei Studenten ein Büro in der Papierfabrik Eugen Dahm im niederösterreichischen Traiskirchen. Unter dem Namen Eugen Dahm Electronics GmbH (EDE Elektronik) erhielten die beiden von der Wiener TOPCALL GmbH den Auftrag, ein...