info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Locatech GmbH |

Arbeitsprozesse ganzheitlich planen und steuern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Locatech erstellt neben technischen Dokumentationen auch Softwarelösungen zur Workflow-Optimierung


Für die Zusammenarbeit mit der fertigenden Industrie hat die Locatech GmbH nun eine Portallösung auf SharePoint-Basis entwickelt. Das Portal ermöglicht den webbasierten Zugriff auf Informationen und Daten, die zwischen den Herstellern und ihrem Dienstleister ausgetauscht werden müssen. Die technischen Dokumentationen und Übersetzungen, die Locatech für Kunden anfertigt, können so deutlich schneller abgestimmt werden. Zudem kann der Kunde seine Arbeitsprozesse damit ganzheitlich planen und steuern. Mit Hilfe der Lösung können Projekte sehr kurzfristig umgesetzt werden. Die Verwaltung und Versionisierung, beispielsweise von Dokumenten wie Bedienungs- oder Montageanleitungen, erfolgt völlig automatisiert. Auch lässt sich der geschützte Zugriff auf Dokumente individuell konfigurieren. Die Mitarbeiter werden dauerhaft entlastet, indem das Portal einen Teil der organisatorischen Aufgaben übernimmt. Zeit- und Kostenersparnis sind wesentliche Vorteile, die sich daraus ergeben. Die Lösung verfügt über eine webbasierte Oberfläche und kann beim Kunden sowohl mit Hilfe einer SharePoint-Umgebung als auch als reine Hosting-Variante umgesetzt werden. Für die Hosting-Variante ist keine separate Installation von Software beim Anwender erforderlich. „Als Anbieter für technische Dokumentationen und Übersetzungen haben wir uns in der Branche bereits etabliert. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden nun auch eine Portallösung anbieten und unseren Service damit abrunden können“, meint Dirk Löhn, Geschäftsführer IT-Services bei der Locatech GmbH.

Um Bedienungs- oder Montageanleitungen zu erstellen, sind in der Regel zahlreiche Arbeitsschritte und Genehmigungsprozesse nötig. Diese werden im Workflow abgebildet, der die Prozesse zuverlässig kontrolliert und steuert. Die zuständigen Ansprechpartner im Unternehmen werden schematisch in den Workflow eingebunden. Jeder Mitarbeiter bekommt eine übersichtliche Aufgabenliste sowie den aktuellen Bearbeitungsstatus des Dokuments, das er bearbeiten soll, im Portal angezeigt. Zu einzelnen Dokumenten lässt sich auch automatisch eine Genehmigung anfordern. Erst nach der erfolgten Freigabe können diese Dokumente dann weiter verwendet werden. Werden Termine überschritten, greift eine Erinnerungsfunktion, die den verantwortlichen Mitarbeiter auf die versäumte Frist hinweist. Im Urlaubsfall wird eine entsprechende Vertretungsregel aktiviert, die dann einen Kollegen benachrichtigt. Dieses Eskalationsmanagement sorgt dafür, dass alle Aufgaben fristgerecht erledigt werden und der Kundenservice damit optimiert wird. Ein bearbeitetes Dokument bleibt in seiner ursprünglichen Version immer erhalten. Die Abwandlungen kommen inklusive Änderungen hinzu und erhalten eine aktuelle Versionsnummer. Der Workflow bietet einen weiteren Vorteil. Aus Haftungsgründen müssen bei technischen Dokumentationen gesetzliche Vorschriften eingehalten werden. Anhand automatisierter Regeln, die im Vorfeld definiert werden können, lässt sich überprüfen, ob diese Vorschriften eingehalten wurden, ohne dass jemand die Dokumente manuell durchsehen muss. Das Portal kann individuellen Bedürfnissen angepasst werden, da es sich auch später noch erweitern und konfigurieren lässt.

Als Experte für Übersetzungen kann Locatech die Dokumentation in sämtliche Sprachen übersetzen. Handelt es sich um Produkte, die auch im Ausland vertrieben werden, müssen die technischen Begriffe korrekt und in einem verständlichen Stil übersetzt werden. Damit wird sowohl die Nutzerfreundlichkeit als auch der Wert eines Produkts auf dem internationalen Markt gesteigert. Fehler in der Übersetzung können hohe Kosten verursachen, weshalb die Qualitätsanforderungen besonders hoch sind. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, arbeitet Locatech ausschließlich mit muttersprachlichen Fachübersetzern. Dazu zählen unter anderem Maschinenbauübersetzer und -ingenieure. Flexibilität und Leistungsfähigkeit sind ebenfalls gefordert, um die Kundenwünsche zu erfüllen. „Oft kommt es vor, dass eine Maschine bereits fertig gestellt wurde und wir erst dann mit der Dokumentation beauftragt werden. Aber selbst dann sind unsere Spezialisten in der Lage, ein großes Übersetzungsvolumen innerhalb kürzester Zeit zu bewältigen“, so Leif Sonstenes, Leiter Marketing und Vertrieb bei Locatech.

Im Mai veranstaltet Locatech den Workshop „Optimieren unternehmensweiter Prozesse mit SharePoint“. Dieser richtet sich an alle Verantwortlichen für die Organisation von Arbeitsprozessen, die einer Datenflut aus strukturierten und unstrukturierten Informationen gegenüber stehen. Schwerpunkt sind Methoden für das Dokumenten- und Informationsmanagement auf Basis der Microsoft-SharePoint-Plattform. Nähere Informationen können abgerufen werden unter http://www.locatech.de/Workshop.workshop.0.html.

Über Locatech GmbH:
Die Locatech GmbH wurde 1993 gegründet und beschäftigt heute 45 Mitarbeiter am Standort in Dortmund. Seit vielen Jahren zählt Locatech zu den international führenden Anbietern für Software-Lokalisierung und technische Übersetzungen. Als IT-Systemhaus unterstützen die Dortmunder Unternehmen mit intelligenten Software-Lösungen basierend auf Standard-Plattformen oder individueller Programmierung. Die Branchenschwerpunkte erstrecken sich über Software, Informationstechnologie, Telekommunikation und Elektrotechnik bis hin zum Maschinenbau. Um alle Anforderungen bei technischen Übersetzungen und internationalisierten Software-Lösungen berücksichtigen zu können, arbeitet Locatech mit zertifizierten Partnern aus 49 Ländern zusammen. 1999 hat sich das Unternehmen mit zwei Partnern zum Joint Venture „LCJ EWIV“ zusammengeschlossen, um auch größte internationale Software-Lokalisierungsprojekte abwickeln zu können. Im Oktober 2007 wurde Locatech mit dem Microsoft Service Excellence Award ausgezeichnet, den das Unternehmen für seine Leistungen bei der erfolgreichen Umsetzung komplexester und größter internationaler Lokalisierungsprojekte erhalten hat.
Weltweit agierende Unternehmen und viele mittelständische Firmen haben Locatech ihr Vertrauen geschenkt. Referenzen sind unter anderem Microsoft, GEA Group, WILO AG, Manitowoc Crane Group, EPLAN Software, Amazon u.v.m.

Web: http://presselounge.de/pressefaecher.html?fach=90&pid=891


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 749 Wörter, 6297 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Locatech GmbH lesen:

Locatech GmbH | 09.12.2008

Locatech, CrossGap und Jonckers fusionieren

Bologna, Brüssel, Dortmund, 09.12.2008. Nach zehn Jahren erfolgreicher wirtschaftlicher Partnerschaft fusionieren nun die Unternehmen Locatech GmbH und CrossGap s.r.l. mit Jonckers Translation & Engineering s.a. Die drei Unternehmen sind die Gründu...
Locatech GmbH | 18.11.2008

Mit Windows SharePoint die Kundenzufriedenheit verbessern

Dortmund, 18.11.2008. Professionelles und einheitliches Reklamationsmanagement auf Basis von Microsoft SharePoint realisiert die Dortmunder Locatech GmbH. Mit den Windows SharePoint-Services wird der Reklamationsprozess automatisiert, für die Anwend...
Locatech GmbH | 28.10.2008

SharePoint-Portallösung ergänzt ERP-Systeme sinnvoll

Dortmund, 28.10.2008. Die Dortmunder Locatech GmbH hat jetzt eine spezielle Portallösung für ein ganzheitliches Informationsmanagement in Maschinenbau-Unternehmen entwickelt. Das Produkt basiert auf dem SharePoint Server 2007 und kann unternehmense...