info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.3 live auf den Rotenburger Archivtagen der GMDS d.3 live auf den Rotenburger Archivtagen der GMDS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Gescher. Elektronische Patientenakten, Dokumentenmanagement in Verwaltung und Medizin, KIS-Integration, Speichertechnologien und inhaltliche Erschließung – um diese Themen dreht sich alles auf den „Rotenburger Archivtagen“. Sie finden vom 19. und 20. Juni 2008 im Diakoniekrankenhaus Rotenburg (Wümme) statt. Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V. Im Diakoniekrankenhaus Rotenburg (Wümme) bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, d.3 als Integrationsplattform für zu archivierende Patientenakten und Dokumente aus der Verwaltung live zu erleben.

Die Treffen der GMDS-Arbeitsgruppe „Archivierung von Krankenunterlagen“ bieten traditionsgemäß einen Erfahrungsaustausch über neue Methoden, Konzepte, Entwicklungen, Erfahrungen und Tendenzen. Sie haben sich in den vergangenen Jahren als praxisnahe Veranstaltung im Gesundheitswesen etabliert. Das Diakoniekrankenhaus Rotenburg (Wümme) ist insofern eine mehr als passende Standortwahl – schließlich dient dort eine d.3-Lösung als Integrationsplattform für zu archivierende Patientenakten und Dokumente aus der Verwaltung. d.3 ist hier statt über eine einfache Schnittstelle über eine tiefe Integration durch die Fa. TietoEnator in das Krankenhausinformationssystem (KIS) iMedOne von TietoEnator eingebunden. Dennoch hat der Kunde auf Wunsch bzw. bei Bedarf alle Unterlagen KIS-unabhängig verfügbar.
In mehreren Führungen können die teilnehmenden Anwender, Berater und Hersteller die einzelnen Komponenten des rechnerunterstützten KIS mit den Schwerpunkten Dokumentation und Archivierung besichtigen und sich damit live vorführen lassen, wie modernes Dokumentenmanagement im Krankenhaus heute funktioniert. Ergänzend werden Frank Sprengard und Andreas Bischof von der d.velop AG das Zusammenwirken von KIS und DMS im Rahmen des Vortragsprogramms erläutern. Die GMDS kündigt die kommende Sitzung folglich als Fachkonferenz mit besonderem Praxisbezug an.

Über das Diakoniekrankenhaus Rotenburg (Wümme):
Das Diakoniekrankenhaus in Rotenburg ist ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe. In 19 Kliniken und Instituten sowie drei Belegabteilungen sind rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Patienten tätig. Das fast 800-Betten Krankenhaus ist Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen. Das Diakoniekrankenhaus in Rotenburg zählt zu den größten und am besten ausgestatteten Krankenhäusern in Norddeutschland. Über 900 Schwestern und Pfleger sowie rund 250 Ärzte führen dort jährlich mehr als 15.000 Operationen durch. Rund 30.000 Patienten kommen jedes Jahr zur stationären Behandlung ins Diakoniekrankenhaus. Darüber hinaus werden rund 100.000 Patienten ambulant behandelt.

Das Unternehmen d.velop AG:
Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher verbessert in Organisationen dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse. Technische Grundlage dafür bildet die strategische Plattform d.3, eine modulare Enterprise Content Management (ECM) Lösung, die ganzheitlich alle Anforderungen in einer Prozesskette erfüllt und sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Kernfunktionalitäten sind dabei die automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, die effiziente Dokumentenverwaltung und –archivierung sowie die komplette IT-gestützte Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 die Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der über 250 Mitarbeiter bei der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den 60 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network.
Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 530.000 Anwender bei mehr als 1600 Kunden wie Hülsta, ESPRIT, Tupperware Deutschland, EMSA oder HRS Hotel Reservation Service.
Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.
Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 jährlich vergebenen ddaa (d.velop digital art award).

Ihre Redaktionskontakte:

d.velop AG
Frank Schnittker
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Frank.schnittker@d-velop.de
http://www.d-velop.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 458 Wörter, 3939 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 10.11.2016

Wer fühlt sich in Handelsunternehmen für den digitalen Wandel verantwortlich?

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Handelsunternehmen, sie sind auch engagierter beim digitalen Wandel als die Vermarktungsorganisationen in den anderen Branchen. Zu diesem Erg...
d.velop ag | 03.11.2016

Vertrieb und Logistik sind die Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen, auch die Bereiche für Logistik und Materialwirtschaft setzen verstärkt auf moderne Technologien. Die meisten anderen Organisat...
d.velop ag | 26.10.2016

Platin-Award für d.velop in der Kategorie Cloud ECM

Die d.velop AG hat den Hauptpreis Platinum in der Kategorie Cloud ECM der "Readers' Choice Awards 2016" gewonnen. Er wurde am 20. Oktober 2016 vom Vogel IT-Medien Verlag in einer festlichen Abendgala in Augsburg verliehen. Die Auszeichnung resultiert...