info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
nic.pr |

Weltpremiere für Heidelberger Druckmaschinen in Halle 2 der Messe Düsseldorf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Über 200 Tonnen schwere Speedmaster XL 162 wird im Zwei-Schicht-Betrieb aufgebaut


Düsseldorf, 9. Mai 2008 - Die diesjährige Düsseldorfer Fachmesse drupa stellt besondere Anforderungen an das Organisationstalent der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). In einer Rekordzeit von nur 28 Tagen entsteht in den Hallen 1 und 2 auf dem Düsseldorfer Messegelände ein 7.800 Quadratmeter großer Stand. „Am ersten Mai haben wir losgelegt. Vom 29. Mai bis 11. Juni können unsere Besucher und Kunden eine komplette Druckerei mit Vorstufe, Druckmaschinen, Weiterverarbeitung und Netzwerken erleben. Normalerweise würde ein solcher Aufbau ein halbes Jahr dauern“, sagt Franz Haaf, Technischer Leiter des Messeauftritts von Heidelberg. Dass es auch in vier Wochen klappt, davon ist Haaf überzeugt, schließlich ist dies schon seine achte drupa in Diensten des Druckmaschinenherstellers.



Am 7. Mai ging es dann ans Eingemachte. Die Infrastruktur steht planmäßig. Früh morgens um 7.30 Uhr wird die Bogenoffsetdruckmaschine Speedmaster XL 162 angeliefert – ein Koloss von über 200 Tonnen. Selbstverständlich kann man die größte Druckmaschine, die Heidelberg je gebaut hat, nicht auf einmal in die acht Meter hohe Halle 2 manövrieren. Ein Spezialtransporter hat in der Nacht die Einzelteile vom Heidelberg-Produktionsstandort Wiesloch/Walldorf auf das Messegelände nach Düsseldorf gebracht. Dort heben zunächst zwei Achzigtonner-Schwerlastlogistik-Krane den 41 Tonnen schweren Papierausleger von der Ladefläche. Stolze 30 Meter lang ist die Maschine. Nach dem Papierausleger folgen das 23,5 Tonnen schwere Lackierwerk, dann sechs Druckwerke a 23,5 Tonnen, und zuletzt der Papieranleger mit 17 Tonnen. „Ab 14 Uhr bekommen wir alle drei Stunden neue Teile angeliefert. Wenn alles gut läuft, steht die Speedmaster XL-162 komplett am 8. Mai um 18 Uhr in der Halle 2. Dafür arbeiten wir im 2-Schicht-Betrieb“, erläutert Haaf.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter http://www.heidelberg.com.

Weitere Informationen für Journalisten:

Heidelberger Druckmaschinen AG
Unternehmenskommunikation

Thomas Fichtl
Tel.: 06221 92 4747
Fax: 06221 92 5069
E-Mail: thomas.fichtl@heidelberg.com

network integrated communication
nic.pr
Ansgar Lange
Coburger Straße 3
53113 Bonn
Telefon: 0228/620 43 84
Fax: 0228/620 44 75
E-Mail: ansgar.lange@nic-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ansgar Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 366 Wörter, 2382 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von nic.pr lesen:

nic.pr | 25.09.2008

Die weltweit größte Messe für die postalische Industrie beginnt

Im Logistikbereich wird es zunehmend wichtiger, Versandtarife nicht nur nach Gewicht, sondern auch nach Volumen zu berechnen. Etwa für die optimale räumliche Auslastung von Transportfahrzeugen oder die anschließende schnelle Ermittlung des passend...
nic.pr | 10.07.2008

Studie: Der Supermarkt der Zukunft

Köln, 10. Juli 2008 – Für Supermärkte lohnt sich der Einsatz von Monitoren als Werbemittel. Mit ihrer Hilfe kann im Vergleich zu klassischen Text-Preis-Plakaten eine durchschnittliche Umsatzsteigerung von 21,75 Prozent erzielt werden. Zu diesem E...