info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INRANGE Technologies GmbH |

INRANGE untermauert führende Position als Spezialist für FICON-Connectivity

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Derzeit skalierbarster FICON Director qualifiziert sich für Hitachi Freedom Storage Systems


INRANGE Technologies (Nasdaq: INRG), führender Anbieter von skalierbaren Lösungen für Speichernetzwerke (SAN), und Hitachi Data Systems (HDS) geben bekannt, dass der Fibre Channel Director IN-VSN FC/9000 von INRANGE das HDS-Testverfahren für FICON-Connectivity mit den Hitachi-Speichersystemen der Reihe Freedom Storage Lightning 990 erfolgreich absolviert hat. Damit setzt INRANGE einen weiteren Meilenstein der es Unternehmen ermöglicht, die Performance- und Management-Vorteile von FICON in Multi-Vendor-Umgebungen voll ausschöpfen zu können.

Mit dem FICON-Support baut INRANGE seine Partnerschaft zu HDS weiter aus. HDS vermarktet und gewährt Support für die 64-Port- und 128-Port-Versionen der INRANGE Fibre Channel Directoren. Die Partnerschaft erstreckt sich auch auf die Virtual Storage Networking (IN-VSN)-Produktfamilie und die Management-Suite IN-VSN Advanced Storage Networking Services von INRANGE. Die komplette IN-VSN Familie, die aus Hardware und intelligenten Software Services für die Verlängerung von Speichernetzwerken besteht, verringert die Komplexität der Speichernetzwerke deutlich und trägt so entscheidend zur Senkung der Gesamtkosten bei.

Für HDS bringt die Partnerschaft mit INRANGE strategische Vorteile, wie Marlene Woodworth, Executive Vice President und General Manager Global Marketing and Operations, erläutert: „Durch seine Skalierbarkeit auf 256 Ports kann mit dem FC/9000 eine Performance erreicht werden, die das Leistungsvermögen von ESCON übertrifft. Unsere Lightning 900-Kunden werden diesen Vorteil nutzen, um ihre Großrechner-Infrastruktur zu vereinfachen und ihre laufenden Kosten zu reduzieren, indem sie von ESCON auf FICON migrieren.“

Der FC/9000 war der erste Director im Markt, der Support für Fibre Channel, FICON und FICON CUP gewährte. Ausgerüstet mit der vierfachen Kapazität aller derzeit im Markt angebotenen Directoren und Switches, besitzt der FC/9000 einen klaren Wettbewerbsvorteil hinsichtlich Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Leistungsvermögen - wichtige Kriterien, die von Anwendern bei der Migration von ESCON zu FICON gefordert werden.

Dies bestätigen auch unabhängige Marktbeobachter wie Mike Kahn, Chairman der Clipper Group, einer Beratungsfirma mit Sitz in Wellesley, MA. „Da jetzt auch FICON Speichersysteme verfügbar sind, sollten Unternehmen die entscheidenden Vorteile von FICON ins Auge fassen, nämlich schnellere Datensuche und Datenspeicherung, höheres Speichervermögen und höhere Effizienz sowie die Unterstützung von größeren Distanzen zwischen Rechenzentren.“ INRANGE, so Kahn, trage mit dem von 24 auf 256 Ports skalierbaren Fibre Channel Director dazu bei, dass Mainframe-Anwender ohne Abstriche von ESCON auf FICON migrieren und gleichzeitig ihre Produktivität erhöhen und Kosten verringern können.

„Mit nunmehr 33-jähriger Erfahrung im mission-critical Netzwerkgeschäft“, so Peter Weil, Vice President EMEA von INRANGE in München, „ermöglichen wir unseren Kunden, komfortabel von ESCON auf FICON zu migrieren und damit die Früchte von FICON zu ernten.“ Dabei spielt die Partnerschaft mit HDS eine herausragende Rolle: „Die Verknüpfung der Lightning 9900 Speichersysteme von HDS mit unseren Fibre Channel FC/9000 Directoren schlägt sich in einer skalierbaren und einfach steuerbaren Netzwerklösung nieder, die sich in jede beliebige Management-Plattform integrieren lässt.“

Speicherlösungen von INRANGE sind Grundlage für das Management und den Ausbau komplexer Speichernetzwerke ohne jegliche geografische Begrenzung. Unterstützt werden die Lösungen von einem hochqualifizierten Service und Support Team sowie ausgewählten Partnern.

INRANGE
INRANGE Technologies (NASDAQ: INRG) ist einer der weltweit führenden Anbieter von High-Speed Connectivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen für Speicher- und Kommunikationsnetzwerke. Das Unternehmen ist eine 90 prozentige Tochter der SPX Corp. Der Hauptsitz von INRANGE Technologies befindet sich in Lumberton, USA.

INRANGE Technologies ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und Distributoren präsent. In Europa ist das Unternehmen in Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Die Europazentrale befindet sich in München, weitere Niederlassungen in Deutschland sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart.

Die IN-VSN Produktfamilie von INRANGE bietet durchgängige „End-to-End“-Solutions für die standortunabhängige Anbindung von geschäftskritischen Storage Area Networks (SANs) über unbegrenzte Entfernungen. Das Produktportfolio umfasst Fibre Channel / ESCON Directoren, Fibre Channel Switches und HBAs sowie DWDMs und Produkte für die Anbindung von SANs über WAN, die die Verlängerung von Speichernetzwerken über die traditionellen geografischen Grenzen hinaus ermöglichen.

INRANGE erzielte im Jahr 2001 mit rund 900 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von 260,9 Millionen US-Dollar. Zu den Kunden gehören Unternehmen mit Großrechenzentren, insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister, in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokasse, EZB, West LB, Allianz, BMW, Siemens, Amadeus, Info AG, Colt, VIAG Interkom und T-Mobil.

Weitere Informationen sind unter www.INRANGE.com abrufbar

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfenerstraße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
INRANGE Technologies GmbH
Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15
81829 München
Tel. 089-427 411-24 oder 0170-3372294
Fax 089-427 411-99
Christine.Schmidt@INRANGE.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 625 Wörter, 5240 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INRANGE Technologies GmbH lesen:

INRANGE Technologies GmbH | 11.06.2003

Gartner zeichnet CNT als Visionär im Markt für Speicher-Services aus

Mit der Klassifizierung als Visionär unterstreicht Gartner die hohe Kompetenz und Erfahrung von CNT in der Planung sowie Realisierung von heterogenen, lokalen oder remote Speichernetzwerken. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass Anwenderun...
INRANGE Technologies GmbH | 10.06.2003

CNT präsentiert weltweit ersten FC/FICON Director mit WAN- und MAN-Funktionalitäten

Der FC/9000 Director ist eine „core-to-edge-to-anywhere“-Lösung, die mittels Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen so genannte „Langstrecken“-Appli­­­­­ka­tionen unterstützt und das über jede beliebige Entfernung hinweg. Die zusätzliche U...
INRANGE Technologies GmbH | 08.05.2003

Storage Networking World Europe 2003 in Cannes: Im Interoperability Lab präsentiert INRANGE neue SAN-Management-Lösungen

Angesichts des zunehmenden Speicherbedarfs darf der Informationsfluss zwischen heterogenen und geografisch verteilten Standorten nicht ins Stocken geraten. Zugleich sollte die technologische Basis aber auch künftige Entwicklungen unterstützen. Dies...