info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MAGIX AG |

Automatische Gesichtserkennung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die automatische Gesichtserkennung FaceID zum Sortieren von Fotos verwenden

Schwerpunkt der ersten Ausgabe ist die Funktion FaceID, die im Foto-Verwaltungs, Präsentations- und Optimier-Programm MAGIX Digital Foto Maker 8 enthalten ist. Übrigens: Registrierte Besitzer des direkten Vorgängers MAGIX Digital Foto Maker 2008 erhalten die neue Version per kostenlosem Online-Upgrade.

FaceID wurde gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut entwickelt und kann Gesichter auf Fotos nicht nur finden sondern auch unterscheiden. Das Programmmodul legt in der Datenbank des MAGIX Digital Foto Maker automatisch für jede neue Person eine Kategorie an. Das ist bei der stets wachsenden Zahl digitaler Aufnahmen sehr praktisch, denn so lassen sich gezielt Bilder von Freunden oder Familienmitgliedern auf der Festplatte blitzschnell aufspüren. FaceID ist ein lernfähiges Modul. Nach der ersten Zuordnung eines Gesichts wird es bei jeder weiteren Bestätigung der Zuordnung von Mal zu Mal besser erkannt. So entsteht ein digitaler Personenindex von Freunden und Verwandten, der es ermöglicht sich gezielt nur die Fotos anzeigen zu lassen, auf denen bestimme Einzelpersonen oder Gruppen abgebildet sind.

FaceID aufrufen
Die Funktion kann im MAGIX Digital Foto Maker 8 über zwei Wege erreicht werden:
Möglichkeit 1: Menü „Bearbeiten“ > „Ähnliche Fotos suchen“ > „Gesichter auf Fotos identifizieren“.
Möglichkeit 2: Rechtsklick auf ein Foto > „Ähnliche Fotos suchen“ > „Gesichter auf Fotos identifizieren“.



Personen neu anlegen
Auf den Fotos umrahmt FaceID die Bildbereiche, die als Gesicht erkannt werden. Handelt es sich dabei tatsächlich um ein relevantes Gesicht, öffnet ein Klick auf „Neue Person“ einen Dialog, in dem der Name der neuen Person und ein Vorschaubild festgelegt werden können. Unter dieser Kombination wird die angelegte Person immer in den Auswahllisten erscheinen. Durch Klick auf „OK" werden die Angaben bestätigt und die Person in die Liste übernommen. Dieser Arbeitsschritt wird für jede neue Person einmal durchgeführt. Bei schräger Kopfhaltung, Aufnahmen von der Seite, unzureichender Belichtung, Brillen oder Hüten kann es passieren, dass FaceID keinen Rahmen vorgibt. Dann müsste das Gesicht von Hand markiert werden. Dazu wird mit der Maus ein Rahmen um das Gesicht gelegt und Augen sowie Mund markiert. Anschließend wird dem so definierten Gesicht über den Schalter „Neue Person“ ein Name zugewiesen.

Gesichter auf Bildern erkennen
Wurden bereits einige Personen angelegt, wird FaceID bei jedem weiteren Gesicht eine vorhandene Person vorschlagen. Ist der Vorschlag korrekt, so wird die Zuordnung über den Schalter „Name zuweisen" abgespeichert. Ist die Person noch nicht in der Liste angelegt, wird sie über den Schalter „Neue Person“ in die Liste aufgenommen. Dabei lernt das System die Gesichter zu erkennen und wird bei den automatischen Vorschlägen immer zielsicherer.

Über die Schaltflächen „Vorheriges Bild" und „Nächstes Bild" wird innerhalb des Ordners, in dem sich die Fotos befinden, vor und zurück navigiert. Nachdem der Ordner auf diese Weise systematisch nach Gesichtern durchsucht wurde und alle Personen identifiziert wurden, wird die Identifikation durch Klick auf die Schaltfläche „Schließen“ beendet.

Alle Bilder anzeigen, auf der eine bestimmte Personen abgebildet ist
Um schnellen Zugriff auf Bilder mit bereits erkannten Personen zu haben, wird im Hauptfenster des MAGIX Digital Foto Maker 8 die Sortieransicht „Kategorien“ aufgerufen. Dort befindet sich dann unter „Personen“ eine Übersicht aller bisher markierten Personen wieder. Durch einen Klick auf eine der Personen werden nur die Bilder angezeigt, auf der diese auch zu sehen ist. Werden mehrere Personen ausgewählt, so erscheinen nur die Fotos, auf der alle gemeinsam zu sehen sind.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Fritz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 532 Wörter, 3793 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MAGIX AG lesen:

MAGIX AG | 25.02.2011

Selbst Musik machen mit den neuen MAGIX Software-Instrumenten Vita Upright Bass und Vita Vibraphone

MAGIX Music Maker und Samplitude Music Studio bekommen Verstärkung: Die neuen Software-Instrumente Vita Upright Bass und Vita Vibraphone lassen sich zum Beispiel per Keyboard spielen und im MIDI-Editor bearbeiten. Beide sind ab sofort zum Download e...
MAGIX AG | 01.02.2011

Diashow für Facebook, Flickr und Youtube in drei Minuten mit dem kostenlosen MAGIX Slidehow Maker erstellen

Mit der kostenlosen Software MAGIX Slideshow Maker ist es ab sofort noch einfacher möglich, eine Diashow zu erstellen. Per Klick auf "Slideshow erstellen" wird aus der Foto- und Videoauswahl eine Diashow mit Überblendungen, Zoom-Effekten und Musik....
MAGIX AG | 25.01.2011

MAGIX präsentiert neues kostenloses Fotobearbeitungsprogramm MAGIX Foto Designer

Mit dem neuen kostenlosen Fotobearbeitungsprogramm MAGIX Foto Designer lassen sich die Bilder der Feiertags- und Urlaubsaison optimieren, bearbeiten und retuschieren. Die ab sofort erhältliche Software verbannt jetzt in wenigen Klicks störende Obje...