info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Saxnet GmbH |

Breitband überall - WLAN-Technik aus Sachsen überwindet Grenzen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Saxnet präsentiert eine neue WLAN Produkt-Reihe für den Einsatz unter extremsten Bedingungen, darunter der stärkste Access Point der Welt mit vier Funk-Modulen mit jeweils 600mW Sendeleistung

London, 21. Mai 2008 – Der deutsche Entwickler und Produzent von modularer WLAN-Technologie Saxnet präsentiert auf der Wireless08 im Olympia, London eine komplett neue WLAN Produktreihe, die für Höchstleistung im Einsatz unter extremsten äußeren Bedingungen entwickelt wurde.

Zu den neuen Produkten gehört die preisgekrönte Meshnode III (erhältlich in drei Ausstattungs-Varianten), WLAN Controller Software und Netzwerks-Verwaltungssoftware. Antennen und Kabel runden das Angebot ab. Neben der Robustheit um extremen Temperaturen von -40°C bis +70°C zu widerstehen, zeichnen sich die Access Points von Saxnet durch ein hohes Maß an Individualisierungspotential aus.

Geschützt durch ein Makrolon-Gehäuse kommt in der Meshnode III ein komplettes PC-System auf X86-Basis (500 MHz AMD) zum Einsatz. Die Meshnodes sind mit vier Radio-Modulen (a-b-g) mit einer Sendeleistung von je 100mW ausgestattet. Die Meshnode III Power-Version hat ebenfalls vier Module, die allerdings mit 600mW Kapazität ausgerüstet sind. Dies macht die Meshnode III Power zum weltweit stärksten Access Point mit vier Funkmodulen, der aktuell auf dem Markt erhältlich ist. Die Meshnode III Power ist daher prädestiniert für den Einsatz in großen und schwer zugänglichen Arealen. Für ganz individuelle Anwendungsbeispiele kann die Meshnode III Custom mit zusätzlicher Hardware ausgerüstet werden. Zusätzlich bietet Saxnet Software-Individualisierung an, um die Meshnode III in jedes beliebige IT-Setup zu harmonisieren.

Saxnet Geschäftsführer Steffen Dreise erklärt: “wir haben festgestellt, dass Kundenanliegen so unterschiedlich sind, dass eine einzige Lösung niemals alle Bedürfnisse befriedigen könnte. Wir haben außerdem in Kundengesprächen herausgefunden, dass jedes Unternehmen den Wettbewerbsalltag als extrem empfindet. Die einzige logische Schlussfolgerung war eine Produktreihe zu entwickeln, die die extremsten Eigenschaften und Funktionen verkörpert, gepaart mit einem Zugang zum Betriebssystem der Meshnode III.“

Da die Meshnode III auf einem Linux-basierten Betriebssystem läuft, ermöglicht Saxnet seinen Kunden die Individualisierung nach eigenen Spezifikationen. Die Verpflichtung Saxnets, den Kundenwünschen gerecht zu werden, hat nicht nur zu einer Freigabe des Source Codes geführt. Da die Access Points innerhalb eines Mesh-Netzwerks die kritischste Komponente darstellen, hat Saxnet die gesamte Entwicklungs-Leidenschaft in das Design eines robusten Produkts gesteckt, das in der Lage ist, ein Netzwerk-Setup völlig selbstständig durchzuführen. Dadurch wird die Netzwerk-Einrichtung vereinfacht und intuitiv nutzbar gemacht, während gleichzeitig alle Möglichkeiten zur Individualisierung verfügbar sind.

Weitere Informationen:
www.saxnet.de
www.thewirelessevent.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Spanier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 347 Wörter, 2823 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Saxnet GmbH lesen:

Saxnet GmbH | 06.03.2008

Saxnet GmbH erhält auf der Cebit den Innovationspreis der „Initiative Mittelstand“ für Meshnode III

Herbert Bossinger, Geschäftsführer der Baden-Württemberg International GmbH und einer der Laudatoren, betonte den hohen Stellenwert des Preises in der Wirtschaft. Bossinger war sehr erfreut, dass hinter solch einem innovativen Unternehmen wie Saxn...