info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eigner |

Eigner stellt neues Lösungsportfolio für das Produktlebenszyklusmanagement vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Karlsruhe/München, 15. April 2002 – Eigner, ein führender Anbieter von Precision Product Lifecycle Management (PLM)-Lösungen, hat die Verfügbarkeit von acht neuen Lösungen angekündigt, mit denen Fertigungsunternehmen Ineffizienzen im Management von Entwicklungsprozessen mittels Produktlebenszyklen beseitigen können. Hersteller können ab sofort das umfassende, skalierbare PLM-Lösungsportfolio von Eigner nutzen, um die Verwaltung über den gesamten Lebenszyklus eines Produktes zu optimieren – angefangen von Kundenanforderungen bis hin zu After-Sales-Service und Support.

„Die acht PLM-Lösungen von Eigner bauen auf unserer bewährten Product Lifecycle Management-Plattform auf und wurden gezielt entwickelt, um bekannte Probleme bei der Entwicklung und Bereitstellung von Produkten praxisnah zu lösen“, kommentiert Dr. Martin Eigner, Unternehmensgründer, Chairman und Chief Technical Officer von Eigner. „Die PLM-Lösungen von Eigner sind von einer detaillierten Kenntnis der Besonderheiten von Produktentwicklungsprozessen geprägt. Vor allem kann Eigner auf erfolgreiche Implementierungen seiner PLM-Produkte verweisen, die nachweislich zu einem schnelleren Eintritt in die Phase der Gewinnschöpfung und einer schnelleren, weniger kostenaufwändigen Markteinführung von Produkten beitragen konnten als andere Lösungen.“

Die PLM-Lösungen von Eigner bauen auf einem zentralen Datenmodell auf, mit dem komplexe
Produktentwicklungsaktivitäten im Unternehmen unter Einbeziehung aller Abteilungen, Lieferanten und Kunden gesteuert werden können. Abteilungen und Arbeitsgruppen können hochkomplexe produktbezogene Inhalte verwalten, wie Kundenanforderungen, Artikel, Stücklisten, CAD-Daten, technische Dokumentation und Service-Vorgänge. Mit den Tools von Eigner für die Modellierung von Geschäftsprozessen kann ein Hersteller manuelle, isolierte, unproduktive Arbeiten durch die Automatisierung kritischer Prozesse – wie zum Beispiel Projektmanagement für Entwicklungsaufgaben, Stücklisten-Synchronisierung, Produktänderungsmanagement und Konfigurationsmanagement – auf der Grundlage anerkannter branchenspezifischer Verfahren eliminieren. Die Lösungen von Eigner machen die wiederholte Aufbereitung von technischen Produktdaten für einzelne Instanzen wie Lieferanten, Kunden, Vertrieb und Service weitgehend überflüssig.

Die Eigner PLM-Produktpalette kann im Unternehmen ohne eine teure, sich über mehrere Jahre erstreckende Implementierungsphase sofort gewinnbringend eingesetzt werden. Durch die schwerpunktmäßige Erfassung der zentralen Aspekte des Produktlebenszyklus in den verschiedenen Lösungen des Portfolios kann PLM in Form überschaubarer Einzelprojekte in das Unternehmen eingeführt werden. Dadurch wird eine erfolgreiche Implementierung des Systems und der Beginn der Wertschöpfung bereits innerhalb von Monaten anstelle von Jahren gewährleistet. Die PLM-Produktpalette besteht aus:

Technisches Dokumenten Management: Eigner Technisches Dokumenten Management dient der Verwaltung technischer Produktinformationen mit Funktionen wie elektronischer Dokumentenablage, Berechtigungskonzept, Historien- und Revisionskontrolle, Lebenszyklusmanagement, integrierte Visualisierung, Bereitstellung von technischen Dokumenten wie Projektplanungsunterlagen, Pflichtenheften, technischen Untersuchungen sowie Bildern und Dateien aus Office-Anwendungen zur Ansicht, der Bearbeitung durch Hervorhebung und dem Ausdrucken.

Produktdaten Management: Eigner Produktdaten Management ermöglicht die Organisation und Verwaltung von produktdefinierenden Daten, die für weltweit an verschiedenen Standorten tätige Mitarbeiter in Konstruktion und Entwicklung bereitgestellt werden. Diese Lösung ermöglicht eine ganzheitliche Produktentwicklung bis zur Fertigungsfreigabe durch die Integration von Prozessen wie Stücklistenerstellung, CAD-Konstruktion, Änderungsverwaltung und ERP-Aktivitäten in eine nahtlose, projektorientierte Entwicklungskette.

Configuration Management: Eigner Configuration Management erfüllt auch extrem komplexe Anforderungen, wie sie an Unternehmen aus Bereichen wie Aerospace and Defense, Automobilindustrie, Maschinenbau und Medizintechnik gestellt werden. Das Konfigurationsmanagement beinhaltet die Abbildung von Änderungsabläufen mit Feedback in die Betriebsabläufe und stellt Funktionen für das Management von serialisierten Produktkonfigurationen und änderungen derselben auf Ebene der Endprodukt-Gültigkeit bereit. Eigner Configuration Management ist von dem Institute of Configuration Management in Phoenix, Arizona, USA, zertifiziert.

Supply Chain: Supply Chain ergänzt eine Eigner PDM-Implementierung um die Möglichkeit einer engeren Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und Lieferanten, um einen nahtlosen Produktentwicklungsprozess zu erreichen. Mithilfe von Web- und Datenaustauschtechnologien wie STEP, PDM Schema und XML können wichtige technische Daten und Unterlagen von einem virtuellen Projektteam gemeinsam genutzt werden, um eine kooperative Entwicklungsarbeit zu ermöglichen und den Beschaffungsprozess zu optimieren.

Elektronische Produktkataloge: Eigner Elektronische Produktkataloge ist eine Lösung für Produkthersteller, um umfassende technische Produktinhalte einschließlich Spezifikationen, Teile-Beschreibungen, Dokumenten und CAD-Dateien, ergänzt durch Klassifizierungsmerkmale, in strukturierter Form bereitzustellen. Diese Informationen können intern von Entwicklungsteams genutzt werden, um die Wiederverwendung von Standardkomponenten zu fördern, aber auch von Kunden und Partnern als Teil des webgestützten Vertriebskanals.

Custom Engineering: Eigner Custom Engineering erleichtert die Optimierung der Geschäftsprozesse durch die enge Verknüpfung von Kunden, Vertrieb, Entwicklung, Produktion und Management von Produktanforderungen und –daten in einer einheitlichen Umgebung. Mittels Eigner’s Requirements Management and Traceability werden die Produktspezifikationen bereits in der Phase von Machbarkeitsstudien und Konzeptionierung erfasst und mit der Produktkonfiguration verbunden, wodurch sichergestellt ist, dass Veränderungen, die während des Produktlebenszyklus vorgenommen werden, vollständig in die Produktdefinition übernommen werden, also bis in Spezifikationen, konstruktive Details und die Freigabe für die Fertigung. Diese Lösung ist ein effektives Verwaltungswerkzeug für Anforderungen, Konstruktion, Validierung bis zur Marktreife des Produkts, mit dem sichergestellt wird, dass das Endprodukt den Erwartungen der jeweiligen Kunden entsprechen.

Advanced Configuration Management: Bei Advanced Configuration Management werden die Funktionen des Requirements Management and Traceability mit dem Configuration Management kombiniert, um die Entwicklung komplexer Investitionsgüter durch eine gründliche Erfassung der Produktmerkmale von der Spezifizierung bis zur Entwicklung und Fertigstellung zu erleichtern. Mit dem erweiterten Konfigurationsmanagement von Eigner können auch Hersteller aus Branchen, die besonderen Anforderungen wie der Erfüllung umfangreicher Kundenspezifikationen oder auch gesetzlicher Bestimmungen unterliegen, wie in Maschinenbau, Aerospace und Defense und Medizintechnik, sicherstellen, dass die Produktentwicklung das Anforderungsprofil des Kunden genau erfüllt. Außerdem werden bei dieser Lösung alle Besonderheiten der Konfigurationen mithilfe differenzierter Konfigurationsmanagement-Funktionen genau erfasst und verfolgt.

Maintenance Repair and Overhaul: Die Lösung von Eigner für Wartung und Instandsetzung stellt automatisierte Tools und Prozesse für Hersteller bereit, um Änderungen der Produktkonfiguration, die Auswirkungen auf den Betrieb solcher Geräte haben, zu verwalten und zu protokollieren. Diese Lösung ist auf die Besonderheiten von kundenspezifisch konfigurierten bzw. im Kundenauftrag hergestellten Güter wie Maschinen, Fahrzeugbestandteile und Luftfahrzeuge abgestellt. Maintenance Repair and Overhaul verknüpft die bestehenden Sichten auf komplexe Produktkonfigurationen, von der Anforderungssicht (as-required), über die konstruktive Sicht (as-designed) bis zur Planungssicht (as-planned) mit den zusätzlichen Sichten zum Auslieferungsstand (as-delivered) und dem aktuellen Konfigurationsstand im Betrieb (as-maintained). Hierdurch wird die Koordinierung des Änderungsmanagements zwischen vor Ort eingesetzten Servicemitarbeitern und der Entwicklungsabteilung ermöglicht.

Neben den acht PLM-Lösungen können über Eigner auch Integrationsmodule (so genannte Konnektoren) für gängige Unternehmensanwendungen bezogen werden, zum Beispiel für führende CAD-Anwendungen in Elektrotechnik und Maschinenbau, ERP-Programme sowie Publishing- und Autoren-Werkzeuge. Mit der Eigner Workbench können die Eigner Lösungen leicht administriert und an spezifische Anforderungen angepasst werden um somit unternehmensspezifisches Knowhow in den jeweiligen Prozess optimal einzubringen.

Weitere Informationen zu Eigner und den PLM-Produkten des Unternehmens finden Sie im Internet unter www.eigner.com.


Über Eigner
Eigner ist ein weltweit führender Anbieter von Precision Product Lifecycle Management (PLM)- Lösungen, die es ermöglichen, Produktdaten im gesamten Unternehmen und darüber hinaus in der Supply Chain zu nutzen. Damit werden unterschiedlichste Kundenanforderungen umfassend abgedeckt, die globale Entwicklung mit Fokus auf eine innovative Produktentwicklung unterstützt und eine gleichbleibend hohe Produktqualität sowie Wartung und Service gewährleistet. Das heißt, die Effizienz des gesamten Produktlebenszyklus wird maßgeblich verbessert.
Eigner wurde 1985 gegründet und kann weltweit auf mehr als 800 zufriedene Kunden aus unterschiedlichsten Branchen wie Aerospace und Defense, Automobil und Transport, High Tech sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau verweisen. Unsere Qualifikation stützt sich auf Weitblick, Innovationsfähigkeit und Kompetenz ebenso auf der Business-Ebene wie in Technologien. Mit Hauptsitz in Waltham/MA ist Eigner international durch mehrere Filialen und Tochtergesellschaften in Deutschland, Schweiz, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Italien und den USA vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.Eigner.com

Diese Pressemitteilung ist auch als Online-Version unter www.harvard.de auf der Seite "Pressebüro" verfügbar.


Pressekontakt:

Eigner
Ed Thomas
t +1 781 472 6312

Harvard Public Relations
Cornelia Krannich,
Bernhard Fuckert
t +49 (0)89 532 957-0
f +49 (0)89 532 957-888
cornelia.krannich@harvard.de
bernhard.fuckert@harvard.de


Bildmaterial erhalten Sie bei Harvard PR



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anina Roescheisen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1103 Wörter, 10151 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eigner lesen:

Eigner | 25.04.2003

Eigner und Siemens A&D unterzeichnen Vertrag über Product Lifecycle Management im Wert von

Karlsruhe, 22. April 2003 - Eigner, ein führender Anbieter von Precision Product Lifecycle Management Lösungen (PLM-Lösungen), gab heute den Abschluss eines Vertrags im Wert von 2 Millionen US-Dollar mit Siemens Automation and Drives (A&D) bekannt...
Eigner | 02.04.2003

Hartzell Propeller schließt Einführung von Eigner PLM ab

Karlsruhe, 02. April 2003. Eigner, ein führender Anbieter von Precision Product Lifecycle Management Lösungen (PLM-Lösungen), gab heute bekannt, dass Hartzell Propeller die erste Phase der Implementierung von Eigner PLM erfolgreich abgeschlossen h...
Eigner | 30.01.2003

Liberty Electronics entscheidet sich für Product Lifecycle Management von Eigner

Liberty Electronics ist ein Spezialist für Produkte, an deren Zuverlässigkeit hohe Anforderungen gestellt werden, wie etwa elektromechanische Baugruppen und Systeme, mittels Overmolding formgepresste Baugruppen, Kabelbaugruppen und Kabelbäume. Das...