info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SecurStar GmbH |

PositionTracer von SecurStar für einen sicheren Schulweg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das Handy als Schutzengel


München, 03. Juni 2008 – Im Jahr 2002 wurde in Europa der 25. Mai als „Tag der vermissten Kinder“ eingeführt. Entstanden ist er in Gedenken an den sechsjährigen Etan Patz, der am 25. 05. 1979 auf dem Schulweg für immer verschwunden ist. Jedes Jahr werden in Deutschland unzählige Kinder als vermisst gemeldet. Während die meisten nach einiger Zeit wieder auftauchen, kehren einige nie wieder nach Hause zurück. Die Firma SecurStar gibt Eltern jetzt eine Hilfe an die Hand, um ihre Kinder zu schützen: Mit der Software PositionTracer, die auf dem Handy installiert wird, ist es möglich, den Aufenthaltsort des Kindes metergenau zu bestimmen.

Erst Ende 2007 hat man sich gegen die Idee eines europaweiten Alarmsystems für vermisste Kinder entschieden. Auf Grund starken Widerstands, insbesondere aus Deutschland und Österreich, einigten sich die EU-Justizminister lediglich auf eine Vernetzung bestehender nationaler Alarmsysteme. Doch gerade Schlagzeilen wie der Fall der Madeleine aus Großbritannien, die im Portugal-Urlaub entführt wurde, führen immer wieder vor Augen, wie schnell man selbst betroffen sein kann. Die Erkenntnis, welche Wichtigkeit daher entsprechende Präventionsmaßnahmen haben, lässt viele Eltern selbst aktiv werden und nach Lösungen suchen. Mit PositionTracer hat das Unternehmen SecurStar ein System entwickelt, das den Bedürfnissen der Eltern in punkto „Sicherheit ihrer Kinder“ gerecht wird.

Die Lösung wurde zum Schutz von Kindern, aber auch alten und kranken Menschen, Mitarbeitern sowie zur Bewachung von Gütern (Fahrzeuge, Maschinen o.ä.) konzipiert. Bei der Software für GPS-fähige Handys handelt es sich um eine Art „mobilen Leibwächter“, der im Gegensatz zu üblichen Mobilfunkortungen eine satellitengenaue Positionsbestimmung bis auf wenige Meter ermöglicht. So sind Eltern in der Lage, die aktuellen Standorte und Weghistorien ihrer Kinder auf einfache Weise in Echtzeit online auf einer Landkarte bzw. einem Satellitenfoto zu verfolgen. Die Ortung wird dabei im 3D-Format durchgeführt. Dies bedeutet, dass dabei sowohl die aktuelle Höhe und Geschwindigkeit als auch die Bewegungsrichtung ausgewertet werden können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über eine Alarmtaste einen Notruf auszulösen. Mit Drücken des Panic-Knopfes werden die jeweiligen Positionskoordinaten des Kindes im Gefahrenfall versendet. Darüber hinaus lassen sich Zonen definieren, bei deren Betreten oder Verlassen ein Warnsignal wahlweise per E-Mail, SMS oder Messenger etc. ausgelöst wird. Kommt das Kind beispielsweise von seinem gewohnten Schulweg ab oder entfernt sich unerwartet vom Spielplatz und verlässt damit eine vorher definierte Zone, werden die Eltern umgehend durch ein Warnsignal informiert.

PositionTracer im Überblick:
- 3D-Ortung (drei auswertbare Faktoren: aktuelle Höhe, Geschwindigkeit und Bewegungsrichtung)
- Live-Ortung via Internet (Kunden können sich auf dem privaten Bereich des PositionTracer-Servers einloggen und hier Echtzeit-Ortungen durchführen)
- Positionsarchiv (alle zurückgelegten Strecken können ausgewertet werden, beispielsweise zur Fahrtenbuchaktualisierung sowie Routenaufzeichnung)
- Notruf per Knopfdruck (Möglichkeit des Hilferufes, Angabe der genauen Position bei Orientierungslosigkeit, Krankheit, Unfall, Entführung etc.)
- Standort-Benachrichtigung via SMS/E-Mail
- Over the Air (OTA)-Programmierung (Alle PositionTracer-Einstellungen können per SMS umgestellt werden)
- Geeignet für Mobiltelefone mit dem Betriebssystem Windows Mobile 5 und 6 oder Symbian 9.1 (und höher)

Technische Voraussetzungen:
Die Software PositionTracer wird auf GPS-fähigen Mobiltelefonen installiert. Es empfiehlt sich, Handys mit integrierter GPS-Antenne zu verwenden. Es ist jedoch auch möglich, eine externe Antenne über Bluetooth ans Telefon anzuschließen.

Kurzportrait SecurStar GmbH:
Die SecurStar GmbH mit Sitz in München wurde 2001 als Zusammenschluss der ScramDisk Inc., Software Professionals Ltd. und Telstar Industries gegründet. Das Unternehmen ist heute Marktführer im Bereich Festplatten-Verschlüsselungssoftware und Computer-Security. Als IT-Sicherheits-Spezialist ist SecurStar dabei in der Lage, auf die speziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Industriezweige einzugehen. Die Kernkompetenzen umfassen die Entwicklung und Produktion cryptografischer Hard- und Software, das Aufspüren neuer IT-Security-Lösungen, die Beratung im Bereich IT-Sicherheit sowie die Computer- und Netzwerksicherheit. Zielsetzung ist dabei die Verwirklichung benutzerfreundlicher, flexibler und sicherer Applikationen auf Basis eigener neu entwickelter Technologien. Das Unternehmen setzt sich dabei aus renommierten Spezialisten und namhaften Experten aus dem IT-Sektor zusammen. Zum Kundenstamm gehören u.a. Mobilfunkhersteller wie Ericsson, Unternehmen der Automobil-Industrie wie Fiat, Volvo und VW, Banken und Finanzdienstleister wie Citibank sowie Scotland Yard und Verteidigungsministerien verschiedener Staaten.

Weitere Informationen:
SecurStar GmbH
Security Solutions
Fürstenrieder Straße 270
D-81377 München

Ansprechpartner:
Wilfried Hafner
Geschäftsführer
Tel.: +49 (0) 89 71 06 617-0
E-Mail: hafner@securstar.com
URL: www.securstar.com

PR- und Media-Agentur
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau/Bad Marienberg

Ansprechpartnerin:
Ulrike Peter
Senior-PR-Beraterin
Tel.: +49 (0) 26 61 91 26 00
Fax: +49 (0) 26 61 912 60 29
E-Mail: ulrike.peter@sup-pr.de
URL: www.sup-pr.de



Web: http://www.securstar.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Ostrowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 671 Wörter, 5568 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SecurStar GmbH lesen:

SecurStar GmbH | 29.10.2013

SecurStar reagiert auf Abhörskandal und stellt kostenfreie Version von PhoneCrypt Desktop bereit

München, 29.10.2013 - Als unmittelbare Reaktion auf die aktuellen NSA-Abhörskandale bringt SecurStar (www.securstar.com) jetzt eine kostenfreie Version von PhoneCrypt Desktop auf den Markt. Der Spezialist für verschlüsselte Sprachkommunikation ha...
SecurStar GmbH | 14.09.2009

PhoneCrypt von SecurStar: erste Sprachverschlüsselungslösung für iPhone

München, 14. September 2009 – Seit dem 19. Juni ist die dritte Generation des Apple iPhone auf dem Markt. Nach Angaben des Herstellers kommen mittlerweile mehrere hunderttausend dieser Devices im geschäftlichen Bereich zum Einsatz. Neben Unternehm...
SecurStar GmbH | 24.04.2009

DriveCrypt Plus Pack Enterprise Edition macht Datendieben den Garaus

Mit dem erhöhten Aufkommen von mobilen Geräten wie Notebooks, PDAs und Smartphones steigt gleichzeitig der externe Zugriff auf sensible Unternehmensdaten in Netzwerken. Die Risiken werden dabei häufig unterschätzt: Mitarbeiter nutzen die tragbare...