info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DNUG |

Nachbericht DNUG Frühjahrskonferenz 2008 - Social Collaboration im Fokus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Jena, 12. Juni 2008 – Die diesjährige DNUG Frühjahrskonferenz, die vom 4. bis 6. Juni 2008 in Bremen stattfand, stand unter dem Motto „Social Collaboration for the Enterprise“. Rund 500 Anwender aus Deutschland und Europa sowie IBM Vertreter und IBM Business Partner trafen sich, um Erfahrungen auszutauschen, Neues über die Lotus Software Produkte zu erfahren, bestehende Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Interessant für die Teilnehmer war auch der Erfahrungsaustausch im ersten Jahr nach der Einführung von „EULUC“, der auf neuster Web 2.0-Technologie basierenden Mitglieder-Kommunikationsplattform der DNUG.

Vorweg muss erwähnt werden, dass die Stimmung auf der Frühjahrskonferenz glänzend war. Die Teilnehmer waren offenkundig nicht nur von der Organisation der Veranstaltung, sondern auch von der „neuen“ DNUG begeistert. Seit Umsetzung des Projekts „DNUG 2010“ im vergangenen Jahr, zusammen mit der Einführung der Web 2.0-Kommunikationsplattform „EULUC“, wurde spätestens auf der Frühjahrskonferenz in Bremen klar, dass das Konzept für die Erneuerung der DNUG aufgegangen ist. Die DNUG Mitglieder unter den Teilnehmern äußerten durchgängig ihre Zufriedenheit.

Begonnen wurde die Konferenz eigentlich schon am Vorabend mit der Welcome Reception, bei der die Teilnehmer ausgiebig Kontaktpflege betrieben. Am nächsten Morgen begann dann der Kongressteil: Nach der Begrüßung durch den DNUG Vorstandsvorsitzenden Reiner Gratzfeld hielt Bob Picciano, General Manager Lotus Software, IBM, die Keynote Speech „The Future of Enterprise Collaboration“. In gleichsam informativer wie auch unterhaltsamer Art gelang dem Gastredner mit seinem fesselnden Vortrag ein brillanter erster Auftritt vor den deutschen Anwendern.

Nach diesem technischen Ausblick auf die Produktzukunft der Collaboration Software zeigte Thomas Heinemeyer von der Amway GmbH die eher praktischen Möglichkeiten unter dem Gesichtspunkt des „Business Value for the Corporate Enterprise“. In weiteren Vorträgen, sechs parallelen Sessions und Workshops wurden zahlreiche Themen rund um die IBM Messaging und Collaboration Plattform von Anwendern und für Anwender vertieft. Über 30 Aussteller, eingeschlossen IBM Lotus mit dem Experts’ Lab, zeigten im Foyer ergänzend dazu ihre Produkte und Leistungen.

Auch die Kultur kam nicht zu kurz. So konnten die Teilnehmer nach dem ersten Konferenztag einen Spaziergang durch die historische Altstadt Bremens genießen, bevor es zum Get Together auf der Weser flussab ging. Abendlicher Höhepunkt auf dem Weserdampfer war die Verleihung des DNUG Awards, bei dem alljährlich hervorragende Projekte auf Basis der IBM Lotus und WebSphere Produkte prämiert werden: Auf Platz 1 wurde von der Jury die AI-X AG gewählt mit ihrem Projekt „Alternative Investment Exchange“. Die Telekom landete auf Platz 2 mit dem Projekt „Professionelles Prozessmanagement der Deutschen Telekom mit Lotus Notes/Domino“. Als Dritter auf dem Siegertreppchen stand der TÜV Rheinland mit „Blueye Light“, einer Offline Version eines SAP KM Portals mit Domino Offline Services (DOLS).

Am Freitag, 6. Juni, dem zweiten Konferenztag, liefen wieder zahlreiche parallele Sessions mit Fachthemen und die Analyst Keynote durch Craig Roth, Burton Group. Nachmittags berichtete der DNUG Vorstand über den Status Quo von „EULUC“ und deren nächste Zukunft, bevor Brent Peters, Vice President Lotus, IBM, den letzten Vortrag der Konferenz mit dem viel versprechenden Titel „The Users’ Influence on future Releases of Notes/Domino“ hielt. Als Abschluss der Veranstaltung fasste DNUG Vorstand Zirke die Konferenz noch einmal zusammen und unter den Teilnehmern wurden wertvolle Preise bis hin zum iPod verlost. Nächste Konferenztermine sind 4./5. November 2008, Dortmund, und 12./13. Mai 2009, Düsseldorf.

Web: http://www.dnug.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dieter Hübing, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 437 Wörter, 3211 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DNUG lesen:

DNUG | 01.07.2008

DNUG verleiht Preis an AI-X AG für innovative Internet-Handelsplattform

Mit Platz 1 prämierte die DNUG die Plattform “Alternative Investment Exchange“ der AI-X AG. Über sie wickeln bisher nicht börsennotierte Unternehmen und risikoorientierte Anleger ihren Wertpapierhandel direkt im Internet auf Basis des IBM Lotus ...
DNUG | 20.11.2007

Die DNUG blickt nach vorn

Auf der diesjährigen Herbstveranstaltung fand der thematisch am meisten diskutierte Programmpunkt bereits am Vorabend statt: Die Neuausrichtung der Vereinigung mit dem Ziel, die DNUG zukunftsfähig zu machen. Unter Federführung des Vorstands hatte ...
DNUG | 22.10.2007

Jürgen Wege scheidet als DNUG-Vorstand aus

Jena, 22. Oktober 2007 – Jürgen Wege, Mitglied des Vorstand seit 1998, verlässt die DNUG. Auf der Mitgliederversammlung, die unmittelbar vor der Herbstkonferenz am 12. November stattfinden wird, gibt er seinen Rücktritt offiziell bekannt. Als Nac...