info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clavister Deutschland |

Optimaler Schutz der Kommunikation und sensibler Unternehmensdaten auch für das iPhone

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Clavister Security Gateway schützt Apple iPhone 3G-Mobiltelefone vor Hackern und unberechtig-tem Zugriff


Hamburg, 26. Juni 2008 – Dem neuen Apple iPhone 3G, europaweit verfügbar ab dem 11. Juli, eilt der Ruf des „idea-len Geschäftshandys“ für alle voraus, die mobilen Remote-Zugriff auf ihre Business-Anwendungen und Daten haben müssen. Doch diese Freiheit birgt auch Risiken: Als Speicherplatz für sensible Daten sind Smartphones ein optima-les Angriffsziel für Hacker. Das Clavister Security Gateway des schwedischen Herstellers von IP-basierten Si-cherheits- und Unified Threat Management(UTM)-Lösungen, Clavister AB, hat sich nach umfangreichen Tests als interoperabel mit dem iPhone 3G erwiesen. Clavister bietet eine optimale Lösung für Unternehmen zum Schutz ihrer geschäftlich genutzten iPhones 3G vor Hackerangriffen. Damit steht eine effektive Security-Lösung zur Verfügung, welche die gesamte iPhone 3G-Kommunikation sowie alle sensiblen Daten der User vor unbefugtem Zugriff bewahrt.

„Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen unserer Tests und können ab sofort den Nutzern des iPhone 3G sicheren Zu-gang sowie Schutz vor nicht autorisierten Zugriffen bieten", erklärt Andreas Åsander, VP Product Management bei Clavister. „Wir nutzen das Built-in Virtual Private Network des iPhones zur Kommunikation mit unserem Security-Gateway. Dadurch wird die Sicherheit in der Art und Weise erhöht, dass nunmehr jederzeit auch ein schneller Zugang zu sensiblen Informatio-nen möglich ist."

Die Technologie verwendet verschlüsselte Virtual Private Network Tunnel, mit Kennwort-geschütztem Zugang zum Unter-nehmens-Gateway. Aufgrund der SecureID, die von RSA Security zur Durchführung der Zwei-Faktor-Authentifizierung für einen Benutzer zu einer Netzwerk-Ressource entwickelt wurde, besteht zudem im Diebstahl- oder Verlustfall kein Grund zur Sorge.

„Die Möglichkeit, via Telefon sicher auf geschäftskritische Daten zugreifen zu können, eröffnet eine ganze Reihe von Anwen-dungsgebieten", führt Åsander fort. „Zum Beispiel sind mobile Vertriebsmitarbeiter in der Lage, sicher auf ihre CRM-Systeme zugreifen und wichtige Daten austauschen zu können – und das von jedem Ort aus, ohne sich über etwaige Sicherheitslü-cken Gedanken machen zu müssen. Dies bedeutet eine eklatante Produktivitätssteigerung."

Vorinstallierte Clients
Da der vorinstallierte Client auf dem neuen iPhone verwendet wird, um eine sichere Verbindung zwischen dem Telefon und dem Unternehmens-Gateway herzustellen, gibt es keine Notwendigkeit für zusätzliche Security-Installationen. Kunden profi-tieren somit durch gesenkte Lizenz- und Verwaltungskosten.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.clavister.de

Kurzportrait Clavister:
Clavister AB ist ein privat gehaltenes Unternehmen, das IT-Security-Produkte herstellt. Das Hauptprodukt stellt die Clavister Security-Service-Plattform dar, eine integrierte Sicherheitsplattform, die den Traffic vom und zum Netzwerk überwacht und vor Eindringlingen, Viren, Würmern, Trojanern und Overload-Attacken schützt. Diese Lösung schützt nicht nur die kritischen Business-Prozesse, sondern blockt auch unerlaubtes Surfen, benötigt nur minimale Wartung und bietet eine zentrale Administration sowie flexible Konfigurationsmöglichkeiten, wodurch alle Anforderungen von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen sowie Telekommunikationsanbietern perfekt erfüllt werden können. Ferner bietet Clavister spezielle Produktversionen für ISPs, Telekommunikationsanbieter und Unternehmen an, die Mana-ged Security Services entwickeln. Clavister wurde 1997 in Schweden gegründet, wo sich auch das Headquarter (Örnsköldsvik) sowie das Forschungs- und Entwicklungszentrum befindet. Die Produkte werden über eigene Niederlassungen in Europa und Asien sowie über ein internationales Netz von Distributions- und Reseller-Partnern vertrieben. In Deutschland sind die Produkte über die sysob IT-Distribution (www.sysob.de) und Tworex Trade (www.tworex-trade.de) erhältlich. Die deutsche Clavister-Niederlassung hat ihren Sitz in Hamburg. Weitere Informationen zu Clavister und den Produkten erhalten Sie unter: www.clavister.de.

Weitere Informationen:
Clavister Deutschland
Buelowstraße 20
D-22763 Hamburg

Ansprechpartner:
Marcus Henschel
Tel.: +49 (40) 41 12 59 - 0
Fax: +49 (40) 41 12 59 19
www.clavister.de

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Fabian Sprengel
Tel.: +49 (26 61) 91 26 0- 0
Fax: +49 (26 61) 91 26 029
eMail: f.sprengel@sup-pr.de


Web: http.//www.sup-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Ostrowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 416 Wörter, 3603 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Clavister Deutschland lesen:

Clavister Deutschland | 30.11.2009

Clavister ernennt Richard Huang zum Regionalen Vertriebsleiter Asien

Huang bringt eine Erfahrung von mehr als 20 Jahren mit ins Clavister-Team. So arbeitete er bereits für viele namhafte Unternehmen in der Netzwerk- und Netzwerk-Security-Branche. Tätig war er unter anderem für Fortinet, Brocade (vorher Foundry Netw...
Clavister Deutschland | 21.10.2009

Clavister rät: Security-Policies müssen Virtualisierungsaspekt einschließen

Hinsichtlich der empfundenen Komplexität des Managements, insbesondere der Kosten und der Bedenken über die Integration in bereits vorhandene Infrastruktur, stehen viele KMU der Virtualisierungstechnologie skeptisch gegenüber. Clavister empfiehlt ...
Clavister Deutschland | 24.09.2009

Inadäquate Security-Policies machen KMU-Netzwerke verwundbar

Wie verschiedene Untersuchungen belegen, arbeiten weltweit mehr als 300 Millionen Menschen in kleinen und mittelständischen Unternehmen. In den Industriestaaten sind 95 bis 96 Prozent aller Wirtschaftsunternehmen KMUs. Deren Umsatzanteil macht 55 Pr...