info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micro Focus |

Volkswagen Financial Services analysiert Applikationen mit Micro Focus Revolve

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ismaning, 1. Juli 2008 - Zur Analyse einer umfangreichen COBOL-Anwendung setzt Europas größter automobiler Finanzdienstleister, die VW-Tochter Volkswagen Financial Services, nun die Lösung Revolve Enterprise Edition von Micro Focus ein.

Volkswagen Financial Services arbeitet im Retail-Versicherungsbereich mit einer umfangreichen COBOL-Anwendung, über die alle fachlichen Prozesse wie Antrags- und Vertragsbearbeitung abgewickelt werden. Diese Applikation besteht aus rund 1.600 COBOL- und 1.900 Assembler-Programmen sowie 4.500 einzelnen Batch-Jobs und umfasst insgesamt etwa sechs Millionen Code-Zeilen.

Bedingt durch das große Funktionsspektrum dieser Anwendung müssen laufend Änderungen und Erweiterungen vorgenommen werden. Mit Micro Focus Revolve kann Volkswagen Financial Services die internen Zusammenhänge der Applikation nun schnell transparent machen, so dass Änderungen und Weiterentwicklung ohne Risiko und zu besser kalkulierbaren Kosten vorgenommen werden können. Anders als bei der fehlerbehafteten manuellen Methode oder der Mainframe-Application-Scanning-Technology lassen sich mit Revolve auch umfangreiche Applikationen zügig durcharbeiten. Revolve stellt die Strukturen einer Anwendung grafisch dar und zeichnet so ein schnell verständliches Bild der inneren Zusammenhänge einer Applikation. Auf dieser Basis können sich dann auch neue oder externe Entwickler schneller in die Programmstrukturen einarbeiten.

"Seit wir Revolve einsetzen, können wir die Aufwandsschätzungen viel genauer vornehmen und sind so vor unliebsamen Überraschungen sicher", erläutert Marko Genzel vom Technik-Team I-SEQ bei Volkswagen Financial Services. "Außerdem konnten wir durch die gestiegene Transparenz die Fehler durch Querauswirkungen von Code-Änderungen deutlich reduzieren."

Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Mit den innovativen Lösungen von Micro Focus können Unternehmen den Wert von vorhandenen Enterprise-Anwendungen steigern. Micro Focus Enterprise Application Modernization Software erlaubt es, diese Applikationen mit modernen Technologien und Architekturen wie Java, Linux, .NET oder SOA zu verbinden. Enterprise-Anwendungen lassen sich so mit weniger Risiko und geringeren Kosten betreiben. Auf dieser Basis können Unternehmen mit ihren bestehenden Applikationen schneller auf Veränderungen von Geschäftsprozessen oder Märkten reagieren.

Micro Focus verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Enterprise-Anwendungen; die Micro-Focus-Werkzeuge für die Entwicklung von COBOL-Applikationen sind heute international Standard. Mit den Produkten und Lösungen von Micro Focus arbeiten weltweit mehr als 15.000 Kunden. Partnerschaften bestehen unter anderem mit IBM, Microsoft, Oracle und EDS. Micro Focus ist an der FTSE 250 notiert. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 500 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Newbury, Großbritannien; Niederlassungen bestehen unter anderem in Dortmund und Ismaning bei München. Weitere Informationen unter www.microfocus.com/de.

Pressekontakte:

Markus Schaupp
PR-COM GmbH
Nußbaumstr. 12
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-804
Fax +49-89-59997-999
Markus.Schaupp@pr-com.de
www.pr-com.de

Heike Braches
Micro Focus GmbH
Carl-Zeiss-Ring 5
D-85737 Ismaning
Tel. +49-89-42094-0
Fax +49-89-42094-444
Heike.Braches@microfocus.com
www.microfocus.com/de

Web: http://www.microfocus.com/de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 3156 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micro Focus lesen:

Micro Focus | 28.09.2009

Micro Focus stattet Studio EE und Server EE Version 6.0 mit Modernization Workbench aus

Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre En...
Micro Focus | 18.08.2009

Micro Focus stellt Modernization Workbench vor

Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikati...
Micro Focus | 28.07.2009

Micro Focus schließt die Übernahme von Borland erfolgreich ab

Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software C...