info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein |

Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Steuervorteile bei Spenden richtig ausschöpfen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Um bürgerschaftliches Engagement zu stärken, hat der Gesetzgeber im vergangenen Jahr mit der Gemeinnützigkeitsreform Steuervorteile für Ehrenämter ausgebaut. Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein, weist darauf hin, dass seit 2007 unter anderem höhere Spendenbeträge in der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden können.

Die Grenze liegt bei 20 Prozent des steuerpflichtigen Einkommens. Sind die Zuwendungen in Form von Spenden höher, werden sie automatisch auf das Folgejahr vorgetragen. Der Lohnsteuerhilfeverein rät daher, immer den vollen Zuwendungsbetrag anzugeben, auch wenn er die Grenze von 20 Prozent überschreitet. So können Steuervorteile in das kommende Jahr mitgenommen werden.

Auch Geringverdiener können Steuervorteile nutzen

Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. macht auf eine weitere Neuerung aufmerksam: Bisher konnten Rentner, Auszubildende, Studenten und andere, deren steuerpflichtiges Einkommen unter der Grenze von 7.664 Euro für Alleinstehende bzw. 15.328 Euro für Verheiratete liegt, nicht von den Steuervorteilen durch Spenden profitieren. Mit dem neuen Gesetz hat sich das geändert. Auch hier wird der Spendenbetrag automatisch auf das Folgejahr vorgetragen. Voraussetzung: Es muss eine Steuererklärung für das entsprechende Jahr abgegeben werden, in welcher der volle Spendenbetrag, Werbungskosten und Versicherungen eingetragen werden. Auch wenn es für das laufende Jahr keinen Einfluss auf das Ergebnis hat, kann sich im Folgejahr eine Steuerrückzahlung ergeben. Laut der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. lohnt sich dieses Vorgehen für alle Steuerpflichtigen, die bereits wissen, dass sie im nächsten Jahr über ein höheres Einkommen verfügen werden. Dazu zählen beispielsweise Auszubildende, Wehrdienstleistende, Studenten und Steuerpflichtige, die ein ganzes Jahr arbeitslos oder krank geschrieben waren.

Besteht keine Pflicht zur Abgabe, kann die Einkommensteuererklärung für das Jahr 2007 bis zum 31. Dezember 2011 eingereicht werden. Für Spenden bis zu einer Höhe von 200 Euro genügt die Vorlage des Überweisungsträgers als Nachweis. Ist der Betrag höher, muss der Erklärung eine gültige Spendenbescheinigung beigelegt werden.

Mehr Infos zum Thema unter www.lohi.de.


Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein

Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. mit Hauptsitz in München wurde 1966 gegründet und ist im gesamten Bundesgebiet aktiv. Mit annähernd 500.000 Mitgliedern ist sie eine der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. In über 350 Beratungsstellen werden Arbeitnehmer und Rentner (bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger Tätigkeit oder sonstigen Einkünften aus wiederkehrenden Bezügen) im Rahmen einer Mitgliedschaft ganzjährig betreut und beraten. 96 Prozent der Mitglieder werden in Beratungsstellen betreut, die von zertifizierten Beratungsstellenleitern/innen geführt werden.


Pressetext zum Download

Der Pressetext steht auch im Internet unter http://www.lohi.de/index.php?id=presse zum Download bereit. Sie können sich einfach mit dem Benutzernamen „presse“ und dem Passwort „presse“ einloggen.


Kontakt:

Gerald Ahlendorf
Zuständig für die Pressearbeit der
Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein
Südliche Ringstraße 5c
91126 Schwabach
Tel: 09122 / 85688
E-Mail: g.ahlendorf@lohi.de

Web: http://www.lohi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gerald Ahlendorf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 365 Wörter, 3027 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein lesen:

Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein | 02.08.2012

Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Ferienjob – Das müssen Schüler und Studenten steuerlich beachten

„Damit junge Leute nichts bzw. nur wenig von ihrem erarbeiteten Geld abgeben müssen, sollten ein paar Punkte beachtet werden“, rät Gudrun Steinbach, Vorstand bei der bundesweit aktiven Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.. „So gilt ein Ferienjob unter be...
Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein | 19.06.2012

Bei unpünktlicher Steuererklärung droht Verspätungszuschlag

Bei Steuerzahlern, die das erste Mal säumig sind, lassen die Finanzämter meist Nachsicht walten und sehen von einem Zuschlag ab. Auch bei Verspätungen, die wenige Tage nicht überschreiten, drücken die Beamten häufig ein Auge zu. „Diese Kulanz ...
Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein | 10.05.2012

Sieben Monate mehr Zeit

„Die Abgabefrist für die Einkommensteuererklärung 2011 endet am 31. Mai 2012“, erklärt Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. Es gibt jedoch Ausnahmen: „Wird zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Expertenhilfe in Ansp...