info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SoftProject GmbH |

ASS.TEC nutzt Enterprise Service Bus X4 zur SAP/R3-Integration

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


ASS.TEC automatisiert die Anbindung ihrer mobilen Außendienstlösung ASS_Mobile Service an SAP-Systeme mit Hilfe der Integrationsplattform X4 des Technologielieferanten SoftProject


Der Einsatz mobiler Endgeräte wie PDAs oder Notebooks wird im Außendienst zunehmend selbstverständlich. ASS.TEC bietet mit ASS_Mobile Service einen mobilen Client, über den sämtli-che Außendiensttätigkeiten komplett in die Geschäftsprozesse integriert und gesteuert werden können. ASS_Mobile Service ist optimiert auf SAP, kann aber auch als unabhängige Anwendung an andere ERP-Systeme angebunden werden.

IT-Integration des Außendienstes.

Mittlerweile hat sich auch im Kunden-dienst, z. B. bei Reparaturfällen, die moderne Technik durchgesetzt: Statt Auftragsblöcken nutzen die meisten Techniker nunmehr Notebooks oder PDAs, wo bereits Kundendaten und die Störungsmeldung seitens der Service-zentrale vorgegeben werden. Die Ein-gabe benötigter Ersatzteile oder Repa-raturzeiten erfolgt dann vor Ort beim Kunden.

Komplette Kundendienststeuerung.

ASS.TEC bietet ihr Produkt ASS_Mobile Service mit einem kompletten Kun-dendienststeuerungsprogramm an. Es unterstützt mobile Geschäftsprozesse von der Störungsmeldung bis zum Versand von Rechnungen, aber auch After Sales, Instandhaltung und Ver-trieb.
„Als wir ASS_Mobile entwickelt haben, war es zunächst als Stand-alone Lösung konzipiert. Es stellte sich allerdings heraus, dass in vielen Unternehmen bereits zahlreiche Vorgänge in ERP-Programmen abliefen, in die wir unser System integrieren mussten. Zudem wurde die Echtzeit-Abwicklung immer wichtiger, zum Beispiel wenn ein Techniker feststellt, dass ein Ersatzteil fehlerhaft ist. Dann muss diese Mel-dung sofort in das zentrale ERP gelan-gen, um die Charge eventuell zu stoppen. Umgekehrt muss auch eine Störungsmeldung das mobile System eines Technikers unterwegs sofort erreichen – mit allen Kundendaten aus der Firmendatenbank“, erklärt Kurt-Leo Kaiser, Geschäftsführer der ASS.TEC GmbH.

Technische Anforderungen

Die medienbruchfreie Anbindung an die Clients mit den verschiedenen Backend-Systemen der Kunden erfor-derte Schnittstellen für sämtliche Ge-schäftsprozesse.

Die Aufgabe bestand nun darin, den mobilen Client mit dem kompletten Ablauf einer Störungsabwicklung aus-zustatten und alle dazu gehörenden Prozesse bzw. ihre Backend-Systeme möglichst effizient in die bestehende IT-Struktur, insbesondere in SAP/R3, zu integrieren.

Schnelle Anbindung von SAP/R3

ASS.TEC folgte einer Empfehlung und wandte sich an die SoftProject, die sich seit rund acht Jahren mit IT-Integration zur Optimierung von Ge-schäftsprozessen beschäftigt.

Mit der Integrationsplattform X4 war die Lösung gefunden: „Überzeugend war schließlich die Demonstration eines EAI-Spezialisten von SoftProject, der bei uns innerhalb von nur einer halben Stunde den Datenaustausch mit SAP/R3 ermöglichte. Der initiale Download von 180.000 Stammdatensätzen aus SAP/R3 und das darauf folgende Delta-basierte Einspielen in die MS-SQL-Datenbank dauerte nur 17 Minuten – das war wirklich erstaunlich“, erläutert Kaiser.

X4 - eine zentrale Schnittstelle

Im Unterschied zur reinen Dateninte-gration verbindet X4 Logik und Ge-schäftsprozessanwendungen, wobei auch auf betriebswirtschaftlicher Ebene verschiedene Prozesse miteinander verknüpft werden. Wo früher jeweils eine Schnittstelle erforderlich war, werden nun alle Anwendungen von X4 als zentraler Schnittstelle verbunden.

X4 übernimmt dann die Datenauf-bereitung und –weiterleitung an die angesprochene Anwendung, sowie die Rücksendung von Fehlermeldungen, falls ein Prozessschritt nicht funktio-niert. Für die medienbruchfreie Daten-transformation bildet X4 beliebige Daten in Form plattformunabhängiger XML-Akten ab.

Der Schritt zur Service orientierten Architektur SOA

Zunächst wurde der X4 Server auf einem Windows-Server eingerichtet. Zusätzlich wurden ein SAP R/3 Adapter und ein MS SQL-Server angeschlossen.
Damit stand die Basis einer modernen SOA zur automatisierten Integration sämtlicher Geschäftsprozesse.
Anschließend programmierten die X4-Spezialisten alle wichtigen Workflows für die Integration der Außendienst-steuerung in die wesentlichen SAP/R3-Prozesse, da die ASS.TEC-Kunden vor-wiegend mit diesem System arbeiten. ASS_Mobile Service kann aber über X4 jederzeit auch an ERP-Prozesse anderer Systeme (z. B. Baan, Infor, Navision) angepasst werden.

Standard und Flexibilität

Kern von ASS_Mobile Service ist der automatische Prozessablauf einer Störungsabwicklung von der ersten Meldung über die Einsatzplanung des Kundendienstpersonals, die Reparatur und Ersatzteilbeschaffung bis hin zur Kontrolle des Zahlungseingangs. Dabei müssen zahlreiche Details medien-bruchfrei integriert werden, z. B. Stammdaten für Ansprechpartner und Endkunden, Geräte und Equipment, Ersatzteile, Fehlerkataloge etc.

Ein weiterer Komplex sind Bewe-gungsdaten wie Serviceauftrag und Rückmeldung, geleistete Arbeit, Mate-rialverbrauch und Arbeitszeiten. Zu-sätzlich können auch SAP SD-Aufträge und CO-Innenaufträge sowie die Rückmeldung in CATS (Cross Applica-tion Time Sheet) eingebunden werden.

80 Prozent der bereits vorhandenen Workflows sind für alle Kunden stan-dardmäßig einsetzbar, der Rest wird mit Hilfe des grafischen X4 Prozessde-signers den individuellen Vorausset-zungen angepasst.

„Die Anpassung der Workflows auf die einzelnen Kundenlösungen dauert je nach Komplexität der Workflows etwa ein bis zwei Wochen. Damit können wir schnell eine hochinnovative Au-ßendienststeuerung anbieten, die in jeder Hinsicht auf dem neuesten Stand ist. Wenn wir das System bei Kunden vorstellen, sind wir damit sofort im Geschäft, so dass wir mittlerweile auch Anfragen aus dem Ausland haben“, ergänzt Kurt Leo Kaiser abschließend.
Folgeprojekte

Aufgrund der hohen Flexibilität von X4 plant ASS.TEC, auch die Maschi-nenfernwartung in die Prozesskette einzubinden. Eine weitere Idee ist, X4 in den SAP NetWeaver Java WEB App-lication Server zu integrieren.
SoftProject GmbH

SoftProject entwickelt und implementiert moderne IT-Lösungen.

Das Portfolio umfasst Systeme für Enterp-rise Application Integration (EAI), Business Process Management (BPM) und Portale.

Mit Hilfe vorkonfigurierter Branchenpro-zesse lassen sich Geschäftsprozesse in kürzester Zeit automatisieren.

Lösungen Industrie

- Berichtswesen
- EDI-Broker EDIFACT
- Auftragsmanagement
- Bonitäts- und Adressprüfung
- Workflows Lieferschein


Web: http://www.softproject.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carolin Höll, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 703 Wörter, 5994 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SoftProject GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SoftProject GmbH lesen:

SoftProject GmbH | 22.08.2011

Reibungsloser Datenaustausch bei der Janitos Versicherung AG mit der X4 BPM Suite von SoftProject

Für die automatische Vorgangsverarbeitung, vom Eingang der Schadensmeldung bis zum Controlling, wird Janitos von der X4 BPM Suite unterstützt. Janitos bietet seinen Kfz-Versicherungskunden ein deutschlandweites Werkstattnetz an, das 1.200 hochquali...
SoftProject GmbH | 08.08.2011

SoftProject auf der IT & Business 20.-22. September 2011

Business Process Management ist der Schlüssel für mehr Effizienz und damit Wettbewerbsfähigkeit. Die X4 BPM Suite ist die führende BPM-Plattform, mit der automatisierte Geschäftsprozesse ohne Programmierung erstellt werden. Ob klassisches B2B,...
SoftProject GmbH | 29.07.2011

X4 BudgetPlaner von SoftProject - Das Planungs-Tool der Energiewirtschaft

Noch immer wird in vielen Stadtwerken die jährliche Budgetplanung von Anlagevermögen und allen weiteren Investitionen in komplizierten Excel-Aufstellungen geführt. Verknüpfungen, die von zahlreichen Benutzern angelegt, gepflegt und regelmäßig v...