info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micro Focus |

COBOL mit .NET: Micro Focus ergänzt Portfolio der Entwicklungsumgebungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ismaning, 14. Juli 2008 - Micro Focus Net Express with .NET 5.1 unterstützt nun die aktuellen Versionen von Microsoft Visual Studio und des .NET Framework. Damit ist die komfortable Erstellung von zeitgemäßen .NET-Applikationen in COBOL möglich.

Micro Focus, der führende Anbieter von Lösungen für Enterprise Application Management and Modernization, erweitert sein Portfolio von COBOL-Entwicklungsumgebungen um Net Express with .NET. Daneben steht mit der Einführung der Version 5.1 auch für die bereits bekannten Entwicklungsumgebungen Net Express und Server Express ein umfangreiches Update zur Verfügung.

Mit der neuen Version Net Express with .NET 5.1 können Anwender nun ihre COBOL-Applikationen vollständig im aktuellen Windows .NET Framework entwickeln und dabei Visual Studio 2008 als IDE (Integrated Development Environment) verwenden.

Im Einzelnen umfasst Net Express with .NET 5.1 die folgenden wesentlichen Neuerungen:

* Vollständige Integration in Microsoft Visual Studio 2008

* Erweiterte Unterstützung des Windows .NET Framework

* Umfangreicher COBOL-Support in der Klassenansicht der Visual Studio IDE

* Erweiterung und Vereinfachung der COBOL-Sprachsyntax für .NET Managed Code

* Neue Projekt-Vorlagen (Templates) für COBOL

* Unterstützung von Windows Communication Foundation (WCF), die neue dienstorientierte Kommunikationsplattform für verteilte Anwendungen, einschließlich Projekt-Vorlagen und Beispielen

* Unterstützung von Windows Presentation Foundation (WPF), das neue Framework für die Erstellung von Benutzeroberflächen als Alternative zu Windows Forms.

Somit erlaubt Net Express with .NET die Erstellung vollständiger .NET-Applikationen in COBOL, inklusive der Geschäftslogik, des Datenzugriffs und einer zeitgemäßen, grafischen oder webbasierten .NET-Benutzeroberfläche (WPF, Windows Forms und Web Forms).

"Für Enterprise-Anwendungen ist COBOL nach wie vor die wichtigste Programmiersprache ", erklärt Rainer Downar, Country Manager von Micro Focus Deutschland. "Mit der neuen Version unserer bewähren Entwicklungsumgebung Net Express lassen sich diese Applikationen noch leichter in die .NET-Plattform integrieren."

Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Mit den innovativen Lösungen von Micro Focus können Unternehmen den Wert von vorhandenen Enterprise-Anwendungen steigern. Micro Focus Enterprise Application Modernization Software erlaubt es, diese Applikationen mit modernen Technologien und Architekturen wie Java, Linux, .NET oder SOA zu verbinden. Enterprise-Anwendungen lassen sich so mit weniger Risiko und geringeren Kosten betreiben. Auf dieser Basis können Unternehmen mit ihren bestehenden Applikationen schneller auf Veränderungen von Geschäftsprozessen oder Märkten reagieren.

Micro Focus verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Enterprise-Anwendungen; die Micro-Focus-Werkzeuge für die Entwicklung von COBOL-Applikationen sind heute international Standard. Mit den Produkten und Lösungen von Micro Focus arbeiten weltweit mehr als 15.000 Kunden. Partnerschaften bestehen unter anderem mit IBM, Microsoft, Oracle und EDS. Micro Focus ist an der FTSE 250 notiert. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 500 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Newbury, Großbritannien; Niederlassungen bestehen unter anderem in Dortmund und Ismaning bei München. Weitere Informationen unter www.microfocus.com/de.

Pressekontakte:

Markus Schaupp
PR-COM GmbH
Nußbaumstr. 12
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-804
Fax +49-89-59997-999
Markus.Schaupp@pr-com.de
www.pr-com.de

Heike Braches
Micro Focus GmbH
Carl-Zeiss-Ring 5
D-85737 Ismaning
Tel. +49-89-42094-0
Fax +49-89-42094-444
Heike.Braches@microfocus.com
www.microfocus.com/de

Web: http://www.microfocus.com/de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 392 Wörter, 3548 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micro Focus lesen:

Micro Focus | 28.09.2009

Micro Focus stattet Studio EE und Server EE Version 6.0 mit Modernization Workbench aus

Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre En...
Micro Focus | 18.08.2009

Micro Focus stellt Modernization Workbench vor

Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikati...
Micro Focus | 28.07.2009

Micro Focus schließt die Übernahme von Borland erfolgreich ab

Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software C...