info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TelekomForum |

9. TelekomForum FachKongress „Mobilfunktrends“ am 25.09.2008 in Bonn

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


FachKongress des TelekomForum erörtert Mobilfunktrends für 2009


Bonn, 14. Juli 2008 +++ Das TelekomForum, der Geschäftskundenbeirat der Deutschen Telekom AG, veranstaltet am 25. September 2008 in Bonn den FachKongress „Mobilfunktrends 2009“ (www.telekomforum.de). Auf der Tagesordnung des jährlichen FachKongresses, der bereits zum 9. Mal in Folge stattfindet, stehen wieder Vorträge zur aktuellen Marktsituation sowie zu den Trends in der Mobilfunkbranche – sowohl für Deutschland als auch in Asien und Amerika. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung ist das Thema neue Dienste und Anwendungen. Experten informieren über die 4. Mobilfunkgeneration, Long Term Evolution, genauso wie über Trends bei der Chipentwicklung und bei mobilen Transaktionsgeschäften. Zu den Referenten auf dem TelekomForum FachKongress zählen Experten und Wissenschaftler aus IT und Telekommunikation, darunter Lars Bodenheimer von der Unternehmensberatung Detecon USA sowie Uwe Baltner, Chefredakteur des Fachmagazins Chip Xonio, der bereits in den vergangenen zwei Jahren referierte. Als Vortragende sind des Weiteren vorgesehen: Prof. Ingolf Ruge, Christian Drewes von Infineon, Thomas Fellger, CEO von iconmobile, dem Marktführer für mobile Businessanwendungen, Peter Möckel, Leiter der Forschungs- und Entwicklungseinheit der Deutschen Telekom AG, den Telekom Laboratories, sowie Dietmar Neidig von REA Mobile. Für die Mitglieder des TelekomForum ist die Teilnahme am FachKongress im Bonner Hotel Maritim kostenlos – alle anderen Gäste zahlen eine Teilnahmegebühr von 495 Euro zzgl. MwSt.

Der FachKongress Mobilfunktrends des TelekomForum soll den Austausch unterschiedlicher Erfahrungen und Meinungen fördern, Expertenmeinungen zur Marktentwicklung im Jahr 2009 einfangen und eine Debatte über aktuelle Themen anregen. Ausreichend Diskussionsbedarf besteht angesichts der Entwicklung im Mobilfunkmarkt auf jeden Fall: Denn obwohl die Gesprächsminuten steigen und die Anzahl der SIM-Karten insbesondere durch Machine-to-Machine-Anwendungen zunimmt, verzeichnet der Mobilfunkmarkt bereits im zweiten Jahr in Folge sinkende Umsätze und Erlöse. Ob sich diese Verluste durch die Steigerung der Umsätze bei mobilen Datendiensten kompensieren lassen und welche weiteren Chancen sich durch neue Entwicklungen und Anwendungen ergeben, werden Experten und Teilnehmer auf dem FachKongress ausführlich diskutieren.

Über das TelekomForum

Das TelekomForum, der Geschäftskundenbeirat der Deutschen Telekom AG e.V. mit Sitz in Bonn, besteht seit 1996. Das TelekomForum ist eine Anwendervereinigung, in der sich die großen Geschäftskunden der Deutschen Telekom zusammengeschlossen haben. Das TelekomForum ist in der Rechtsform des Vereins organisiert, rechtlich selbstständig und zählt mehr als 500 Mitgliedsunternehmen. All diesen Großunternehmen ist gemeinsam, dass der Aspekt der Telekommunikation für ihre Geschäftsziele eine herausragende Rolle spielt. Dem Motto des TelekomForum gemäß – „Mitgestalten im Dialog“ – üben seine Mitglieder einen konstruktiven Einfluss auf die Gestaltung und die Weiterentwicklung des Produkt- und Lösungsportfolios der Deutschen Telekom aus.

Das TelekomForum stellt zudem eine exklusive Plattform für den Erfahrungs- und Informationsaustausch dar – zwischen den Mitgliedsunternehmen selbst genauso wie zwischen den Mitgliedern und der Deutschen Telekom. Das TelekomForum bietet einen Wissensvorsprung durch die für Mitglieder kostenfreie Teilnahme an FachKongressen, KompetenzTagen, Innovationsworkshops und am JahresKongress, dem Höhepunkt der jährlichen Aktivitäten. Um die Kooperation untereinander zu verbessern und das Meinungsbild der Mitglieder stärker in die öffentliche und interne Kommunikation einbinden zu können, werden die Mitglieder des TelekomForum jährlich im Rahmen eines Panels zu den aktuellen Trends des TK- und IT-Markts befragt. Hinzu kommt die Möglichkeit, sich an nationalen ApplicationBriefings und internationalen ExecutiveBriefings zu beteiligen und so vom Erfahrungsaustausch mit solchen Unternehmen, Forschungsinstituten oder Universitäten zu profitieren, die richtungsweisende TK/IT-Anwendungen entwickeln oder anbieten.


Kontakt:
TelekomForum e.V.
Bernd J. Mischlewski
Godesberger Allee 117
53175 Bonn
Tel. +49 (0)228 /18152-401
Fax +49 (0)228 /18152-409
Bernd.Mischlewski@telekom.de
wwww.telekomforum.de

Möller Horcher Public Relations GmbH
Venera Souleimanova
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
Tel. +49 (0)69 /809096-48
Fax +49 (0)69 /809096-59
venera.souleimanova@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Banetzke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 543 Wörter, 4571 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TelekomForum lesen:

TelekomForum | 15.09.2009

Risiko-Management ist Hauptthema beim 6. SecuritySymposium des TelekomForum

Bonn, 15. September 2009 +++ Das TelekomForum, der Geschäftskundenbeirat der Deutschen Telekom AG, veranstaltet am 03. November 2009 sein 6. SecuritySymposium. In diesem Jahr steht die Sicherheits-Fachtagung ganz im Zeichen des Themas Risiko-Managem...
TelekomForum | 05.05.2009

2. TelekomForum FachKongress „IT-Trends“ am 4. Juni 2009 in München

Als Vortragende auf dem TelekomForum FachKongress IT-Trends sind des Weiteren vorgesehen: Wolfgang Dürr, Vorstand Technik bei Mikado; Dirk Fromm, Management Communication Expert bei Dirk Heuß PR; und Hartmut Lüerßen, Partner von Lünendonk. Moder...
TelekomForum | 06.04.2009

FachKongress des TelekomForum beleuchtet am 7. Mai in Berlin die „Lebens- und Arbeitswelt der Zukunft“

Als Vortragende auf dem TelekomForum FachKongress „Lebens- und Arbeitswelten der Zukunft“ sind des Weiteren vorgesehen: Prof. Gesche Joost, Juniorprofessorin „Interaction Design & Media“ an der TU Berlin; Dr. Alexander Raake, Senior Scientist bei...