info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Premiere Global Services |

Steigende Ölpreise machen Tele- und Webconferencing immer attraktiver

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Europäische Union einigt sich auf Klimaschutz-Vorgaben für den Luftverkehr


München, 17. Juli 2008 – Energie wird stetig teurer – steigende Ölpreise wirken sich in zunehmendem Maße wachstumshemmend auf den Weltmarkt aus. Die Frage, wie auf hohe Energiepreise heute und künftig reagiert werden muss – die Preissteigerung wird sich langfristig durch Ressourcenknappheit eher noch verstärken – ,beschäftigt gleichermaßen Politik, Wirtschaft und Verbraucher. Privatpersonen und Unternehmen sehen sich damit nicht nur aus ökologischen, sondern auch aus ökonomischen Gründen gezwungen, den Energieverbrauch zu reduzieren, um Kostenexplosionen zu verhindern. Ein Trend im Business-Bereich lässt sich heute schon ausmachen: Reduzierung von Dienstreisen per Flugzeug oder PKW durch den Einsatz intelligenter Desktop-Kommunikationslösungen wie Web- oder Telefonkonferenzen.

Notwendige und wichtige Aufwendungen für Umweltschutzmaßnahmen, wie zum Beispiel neue Abgasregelungen der EU für den Luftverkehr, addieren sich momentan mit den hohen Energiepreisen, besonders für Öl und Gas, zu erheblichen Nebenkosten für Dienstreisen im In- und Ausland. Ökonomische sowie ökologische Gründe sprechen heute mehr denn je für Kommunikationstechnologien, die Menschen weltweit so verbinden, dass sich die Anzahl der Dienstreisen massiv reduzieren lässt. Webkonferenzen haben bewiesen, dass sie ein hervorragendes Tool darstellen, um global miteinander zu diskutieren, gleichzeitig an Dokumenten zu arbeiten und Daten auszutauschen. „Dem Business-Sektor stehen alle Lösungen zur Verfügung, um digital so komfortabel und zielorientiert zu kommunizieren, dass Live-Meetings nur noch in Ausnahmefällen wirklich nötig werden“, kommentiert Arnd Hungerberg, VP Mittel- und Osteuropa sowie Benelux bei Premiere Global Services. „Es ist also keine Frage der Technologie, sondern eine Frage des Umdenkens und der Einstellung zu Energieverbrauch, Kosten, Klimaschutz und Zeitmanagement. Denn auf dem Weg zu einem Kunden nach Paris ist kein Mitarbeiter so produktiv wie an seinem Arbeitsplatz.“

Über Premiere Global Services:
Premiere Global Services (PGi) ist ein weltweit tätiges Dienstleistungsunternehmen mit einem umfassenden Portfolio an Kommunikationslösungen. Eine Vielfalt von industriespezifischen Anwendungen für Kommunikationsabläufe in Unternehmen steht mit dem innovativen Premiere Global Communications Operating System (PGiCOS) zur Verfügung. Dieses setzen Unternehmen ein, um effizient, einfach und weitgehend automatisiert mit ihren Zielgruppen zu kommunizieren. Das Produktspektrum gliedert sich in sechs Hauptlösungen: Conferencing, Desktop Fax, Document Delivery, Accounts Receivable Management, Notifications & Reminders und eMarketing. Mehr als 60.000 Unternehmen nutzen weltweit die Mietlösungen, darunter 80 Prozent der Fortune 500 Unternehmen. Premiere Global Services unterhält weltweit Niederlassungen in 23 Ländern und beschäftigt 2500 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Atlanta, USA.

Premiere Global Services
Sebastian Hölzl
Inselkammerstraße 8
82008 Unterhaching
Tel.: +49 (0)89 / 666 77 150
Fax: +49 (0)89 / 666 77 399
Mail: sebastian.hoelzl@premiereglobal.de


INTERFACE PUBLIC RELATIONS GmbH
Robert Schweinar
Landshuter Allee 12
80637 München
Tel.: +49 (0)89 / 55 26 88 88
Fax: +49 (0)89 / 55 26 88 30
Mail: pgs@interface-pr.de

Web: http://www.pgiconnect.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, ralph klöwer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2519 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Premiere Global Services lesen:

Premiere Global Services | 02.09.2008

Premiere Global Services: Unabhängig vom Versandvolumen – eBilling bringt Einsparungen von über 85% gegenüber postalischem Rechnungsversand

München, 02. September 2008 – Eine von den beiden Wirtschaftsprofessoren Dr. Klaus Jamin und Dr. Edmund Raab geleitete Untersuchung des IQM e.V. München zum Thema eBilling und eMahnwesen belegt ein 85%-iges Einsparpotenzial des elektronischen gege...
Premiere Global Services | 07.08.2008

Harald Urban neuer Sales Manager für Communications & Conferencing Solutions bei Premiere Global Services (PGi)

Ob Green IT, Business Process Optimization, Time-to-Market, effektives Projektmanagement, Cost Cutting oder Arbeitsproduktivität – im Zeichen steigender Rohstoff- und Reisekosten ist Webconferencing nicht mehr aus der Unternehmenskommunikation wegz...
Premiere Global Services | 23.07.2008

Premiere Global Services (PGi) präsentiert Finanzergebnisse für Q2/2008: Umsatzsteigerung um 17% auf 161,6 Millionen USD

Der konsolidierte Netto-Umsatz wuchs um 17,1% auf 161,6 Millionen USD in Q2/2008, verglichen mit den 138 Millionen USD in Q2/2007. Das Betriebsergebnis lag in Q2/2008 bei 13,9 Millionen USD (gegenüber 11,2 Millionen USD in Q2/2007), der Nettogewinn ...