info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Knürr AG |

Energieeffizienz führt zu Return on Invest

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Knürr AG zeigt mit CoolFlex auf, wie es funktioniert


Green IT ist mehr als ein schnelllebiger Trend der IT und TK. Exakt an diesem Punkt setzt Dr. Peter Koch, Chief Technology Officer der Knürr AG an und belegt anhand von Forschungs- und Praxisergebnissen, dass Rechenzentren bereits heute mit Energieeinsparungen von bis zu 90% wirtschaftlich und ökologisch verantwortungsbewusst betrieben werden können. „Laut Schätzungen kann man davon ausgehen, dass ein Standardserver bald den Gegenwert seines Anschaffungspreises an Strom verbrauchen wird - in einem Jahr!“ signalisiert Koch und erläutert die eigentliche Herausforderung der IT-Leiter und letztendlich der Unternehmer an nachfolgendem Beispiel: „Spezialisten kalkulierten noch vor einiger Zeit mit etwa 700-900 Watt pro Quadratmeter. Der Standard heute beträgt 1.000-1.200 Watt pro Quadratmeter; beim Einsatz von Blade Server Technologien werden aber schon etwa 4.000-8.000 Watt pro Quadratmeter benötigt.“ Doch wie sieht eine moderne, umweltfreundliche und dennoch wirtschaftliche Lösung aus?

Revolutionäres Konzept – und mehr als eine Kaltgangeinhausung
Knürr hat einen einfachen technischen Ansatz in eine richtungsweisende Lösung fortentwickelt, die das Problem schnell und ohne großen Investitionsaufwand löst: CoolFlex. Die Rede ist von der Kaltgangeinhausung, die dafür sorgt, dass die Kaltluft durch den Doppelboden strömend direkt an die Verbraucher geleitet wird. Mit dieser Lösung wird allen installierten Servern über die gesamte Schrankhöhe eine gleichbleibend kalte Luft zugeführt. Das übliche Wärmepolster an der Decke des Rechenzentrums hat durch die Einhausung keinen Einfluss mehr, es sind keine Heißluftverwirbelungen mehr möglich. Der Wirkungsgrad der Kühlung wird deshalb erheblich verbessert – mit der logischen Folge, dass der Einsatz von Kaltluft signifikant gesenkt werden kann. Dr. Koch: “Mittels CoolFlex benötigt ein Rechenzentrum weit weniger Luft mit geringerem Druck und erreicht mit einer höheren Kühllufttemperatur folglich mehr Kühlleistung“, und fügt hinzu, dass moderne Server bis zu 28° C problemlos vertragen. Was aber tun Unternehmen, die bereits ein Rechenzentrum oder einen Serverraum haben. Auch dieser Ausgangssituation ist diese Knürr-Lösung optimal gewachsen, denn sie lässt sich ohne erhöhten Zeit- und Kostenaufwand in bestehende Rechenzentren nachrüsten.

CO2-Reduzierung keine Phrase
Schon lange, bevor der Wettbewerb auf den ‚grünen Zug‘ gesprungen ist, hat die Knürr AG Systemlösungen angeboten, die den Stromverbrauch und CO2-Ausstoß spürbar reduzieren helfen. Dieser Philosophie folgend, kennzeichnet der Rechenzentrumsspezialist seine Produkte seit Kurzem mit dem neuen ECOSYSTEM-Siegel. ECOSYSTEM steht für das perfekte Zusammenspiel von „Economical, Ecological with System“ und rückt dabei eindeutig den Kundennutzen in den Vordergrund. Zusammengefasst bietet der IT-Experte mit CoolFlex eine an den spezifischen Bedarf angepasste Energieversorgungs- und Klimatisierungslösung an. Mit dem Einsatz dieser erreichen bestehende Rechenzentren eine höhere Verfügbarkeit, die sich sehr wohl messen lässt und auch monetär bewertet werden kann.

Web: http://www.knuerr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christina Rüschhoff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 408 Wörter, 3161 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Knürr AG lesen:

Knürr AG | 02.02.2011

Knürr AG mit neuem Vorstand

Bei der in Arnstorf ansässigen Knürr AG, ein Unternehmen des amerikanischen Großkonzerns Emerson, hat sich zum Jahresende 2010 eine personelle Veränderung vollzogen: Der Vorstandsvorsitzende Oliver Gosemann ist im Dezember nach zehnjähriger Tät...
Knürr AG | 10.09.2010

InnoTrans 2010 - Branchenspezifische Systemlösungen mit Weitblick

Auf der InnoTrans 2010, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik, wird die Knürr AG mit Systemlösungen im Bereich Leitstellen und Elektronik vertreten sein. Vom 21. bis 24. September stellen die Experten in Halle 21, Stand 228 neben Outdo...
Knürr AG | 10.09.2010

Leitstellenausstattung auf der Security 2010 erfüllt neueste Normen und Richtlinien

Mit ergonomischem Mobiliar aus den Produktserien Synergy und ErgoCon ist Emerson Network Power vom 5. bis 8. Oktober 2010 auf der Security in Essen vertreten. In Halle 1, am Stand 140E des Partners Vomatec International GmbH präsentieren die Experte...