info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BancTec GmbH |

BancTec informiert über neue Wege des Dokumenten-Managements

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Einfache Migrations-Szenarien ermöglichen unkomplizierten Wechsel von bestehenden Dokumenten-Management-Systemen zu BancTec-Lösungen


Langen, 7. Mai 2002. Die BancTec GmbH, einer der weltweit führenden Anbieter von Archivierungs-, Dokumenten-Management (DMS) und Workflow-Systemen, veranstaltet am 6. Juni 2002 in Langen bei Frankfurt einen Informationstag zum Thema „Papier, Daten, Dokumente, Informationen – Der Weg des Dokuments durch Ihr Unternehmen“. Der Langener DMS-Spezialist stellt Konzepte vor, wie Daten in bereits bestehenden Archiv-Systemen mittels einfacher Szenarien migriert und in die BancTec-Lösung eFIRST+ integriert werden. Die Besonderheit dabei: Die vorhandenen Systeme bleiben erhalten. Die Anwendungen werden unter anderem praktisch veranschaulicht durch die Demonstration von zwei bereits erfolgreich durchgeführten Installationen, weiterhin präsentiert BancTec live, wie Anwender-Unternehmen ihre Rechnungen durch einen Scanner erfassen, Daten aus diesen extrahieren, verifizieren und an ein ERP-System übergeben können.

Mit eFIRST+ bietet BancTec seinen weltweit 5.000 Kunden ein Instrument, mit dem diese ihre Geschäftsabläufe optimieren und das Unternehmenswissen transparent gestalten. Als eine der wenigen auf dem Markt befindlichen Komplettlösungen verfügt eFIRST+ über einen entscheidenden Vorteil bei der schnellen Verarbeitung großvolumiger Informationen: „Während herkömmliche DMS und Workflow-Systeme aus verschiedenen Teilprojekten mit vielen einzelnen Produkten von unterschiedlichen Herstellern bestehen, bietet unsere Lösung im Gegensatz dazu alles aus einer Hand“, erläutert Knut Kluge, Vertriebsleiter bei BancTec. „Dadurch werden Informationsverlust durch lange Abstimmungswege und zahlreiche Schnittstellen vermieden.“ Dabei steht das „Dokument“ und die Verarbeitung durch Menschen im Vordergrund. Angefangen vom Eingang der Dokumente, via Papier oder in digitaler Form, über die Informationsgewinnung, Verarbeitung und deren Entscheidungswege bis hin zur Aufbereitung und Bereitstellung der Information während des Verarbeitungsvorgangs.

Jahrelange Erfahrungen ermöglichten es BancTec, die Produktreihe eFIRST+ mit den modernsten Technologien (ThinClient, Application-Server-Umgebung) auszustatten. Die zentrale Steuereinheit, sozusagen das „Gehirn“ der Workflow-Prozesse, bildet eFIRST case+. Alle angeschlossenen Module – vom Hochleistungsarchiv, der OCR1/ICR2-Verarbeitung über Web-Content-Management mit personalisiertem Portal bis hin zu Integrations-Tools für nahezu alle Datenbanken und ERP-Systeme – treffen hier zusammen. Offene Industriestandards wie Java, EJB und CORBA ermöglichen dem Kunden volle Systemtransparenz und erleichtern dem Administrator die Systemüberwachung und -zugang. eFIRST+ kann während des Betriebs erweitert und auch späteren Anforderungen angepasst werden, ohne dass bisherige Strukturen oder Daten verloren gehen.

1OCR (Optical Character Recognition): Optische Zeichenerkennung. Methode zur Umwandlung von Texten im Rasterformat (NCI) in eine codierte, vom Rechner verarbeitbare Zeichenfolge.

2ICR (Intelligent Character Recognition): Methode zur Texterkennung in einem NCI-Dokument (Nichtcodierte Informationen sind z.B. Bilder, Sprache, Ton, Video, die vom Rechner nicht direkt verarbeitet werden können).

Über BancTec:
Seit der Gründung im Jahr 1972 entwickelte und produzierte BancTec Systeme für die Scheck-Bearbeitung und für das Bankwesen allgemein. Heute deckt das Unternehmen als einer der ganz wenigen Anbieter am Weltmarkt vom Image-Capturing über Archivierung, Dokumenten-Mangement und Workflow den ganzen Bereich des Content-Managements vollständig aus einer Hand ab. Die Fusion mit Recognition Inc. im Jahre 1995 und die Übernahme von Plexus führte zu einer Verdoppelung der Unternehmensgröße mit einer Belegschaft von über 4.300 Mitarbeitern und einem weltweit konsolidierten Umsatz von mehr als 750 Millionen Euro. BancTec operiert heute in den USA und weltweit in mehr als 50 anderen Ländern der Erde. Die deutsche Niederlassung in Langen ist seit 25 Jahren aktiv und besitzt in Deutschland flächendeckende Service-Points. Seit 2001 ist diese der Hauptsitz für Zentraleuropa, was die Wichtigkeit Deutschlands innerhalb BancTec unterstreicht. Zu den mehr als 5.000 Kunden zählen Deutscher Investment Trust, BASF, Air France, DGZ-DEKA Bank, Sodexho, Merck, British Telecom, British Airways, die schwedische Einwanderungsbehörde, alle schwedischen Botschaften weltweit, NBC News, der Ölkonzern Q8 sowie Bank of Ireland, Royal Bank of Scotland, Barclays, NatWest, Lloyds TSB und Saudi Airlines.


Kontakt-Adresse:

BancTec GmbH
Knut Kluge
Heinrich-Hertz-Straße 26
63225 Langen

Telefon: 06103 / 5071-0
Telefax: 06103 / 5071-35

kontakt@banctec.com
www.banctec.de


Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Presseagentur Walter GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 567 Wörter, 4717 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema