info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
imatics Software GmbH |

BPMS: Das ungenutzte Potenzial für den deutschen Mittelstand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


BPM Studie zum Thema


Reduzierung von Kosten, Steigerung der Effizienz, Zufriedenheit der Kunden und Mitarbeiter sowie die Verbesserung der eigenen Organisationsstrukturen: Das sind die Herausforderungen für jedes mittelständische Unternehmen. BPMS (Business Process Management Systeme) sind in diesen Bereichen eine solide Unterstützung. Die Weiterentwicklung dieser Werkzeuge läuft auf Hochtouren. Der Einsatz eines BPMS bringt den Unternehmen einen deutlichen Mehrwert. Doch die Frage “Wo steht der deutsche Mittelstand bei diesem Thema?” wird zu selten gestellt. Die Antwort ist so einfach wie ernüchternd: “Der deutsche Mittelstand hat diesen Mehrwert noch nicht erschlossen”.

Reduzierung von Kosten, Steigerung der Effizienz, Zufriedenheit der Kunden und Mitarbeiter sowie die Verbesserung der eigenen Organisationsstrukturen: Das sind die Herausforderungen für jedes mittelständische Unternehmen. BPMS (Business Process Management Systeme) sind in diesen Bereichen eine solide Unterstützung. Die Weiterentwicklung dieser Werkzeuge läuft auf Hochtouren. Der Einsatz eines BPMS bringt den Unternehmen einen deutlichen Mehrwert. Doch die Frage “Wo steht der deutsche Mittelstand bei diesem Thema?” wird zu selten gestellt. Die Antwort ist so einfach wie ernüchternd: “Der deutsche Mittelstand hat diesen Mehrwert noch nicht erschlossen”.

Die imatics Software GmbH hat sich in Kooperation mit der Fachhochschule Brandenburg die Fragen gestellt: „Warum ist das so? Wie kann man das ändern? Wie kann das Thema sensibilisiert werden?“. Um die Antworten zu finden und den Nachholbedarf festzustellen, haben wir diese Studie ins Leben gerufen. 66 mittelständische Anwenderunternehmen haben uns im Rahmen einer Befragung im Zeitraum Mai/Juni 2008 ihre Erfahrungen und Wünsche mitgeteilt. Die Teilnehmer stellen einen repräsentativen Durchschnitt des deutschen Mittelstandes dar. Die Studie beschäftigt sich mit der genannten Problematik und führt zahlreiche Erkenntnisse aus der Erfahrung der befragten Unternehmen zusammen.

Die Problemstellungen, mit denen sich mittelständische Unternehmen derzeit im BPM-Umfeld auseinandersetzen, werden an vielen Stellen zu isoliert betrachtet. Es fehlt häufig eine klar definierte Position eines Prozessmanagers und die Bereitschaft im Unternehmen, diese Position kulturell und finanziell zu stützen. Aufgrund der vielfältigen, teils verwirrenden Nutzung des Begriffes BPM mangelt es an einem gemeinsamen Verständnis von BPMS. Viele Unternehmen verfügen über eine hohe Prozesskompetenz, die sich allerdings üblicherweise auf die strategische Fachmodellierung fokussiert. Die Prozessautomatisierung als nächster Schritt ist im Unternehmensverständnis noch nicht verankert. Gerade für die Managementebene wird der Mehrwert eines BPMS nur selten transparent.
Die Erfolgsaussichten durch den Einsatz eines BPMS werden in den meisten Fällen zurückhaltend bewertet. Die Mitarbeiter werden kaum geschult und haben wenige Chancen, die neu entstehenden Möglichkeiten kennenzulernen. Das Interesse an Innovationen ist im deutschen Mittelstand sicherlich hoch, doch das in den Unternehmen vorhandene Potenzial wird aus verschiedensten Gründen nicht ausgeschöpft. Technisch gesehen bestehen in 86,4% der befragten Unternehmen keine Hindernisse zur Einführung eines BPMS, doch nur 18% haben bereits ein BPMS-ähnliches Tool im Einsatz.
33,3% planen in den nächsten 12 Monaten die Einführung eines Tools aus dem BPM-Bereich. Nur 19,7% planen die Einführung eines Tools zur IT-Unterstützung Ihrer Prozesse.

BPMS sind noch ein junger Lösungsansatz. Die Wahrnehmung im deutschen Markt und das Verständnis für den Nutzwert und die Freiheitsgrade eines BPMS müssen sich noch entwickeln. Eine permanente Kommunikation zwischen Anbietern und Anwendern zur Schaffung einer einheitlichen Sprache ist notwendig, um eine gemeinsame Sicht auf das Thema zu entwickeln.
Weitere Einzelheiten zu der Studie sind unter www.imatics.de verfügbar.




Über imatics

Die imatics Software GmbH steht ihren Kunden mit Entwicklungen und Lösungen zur Unterstützung und Integration von geschäftsrelevanten Prozessen und Inhalten zur Seite.
Mit einer „reinrassigen“ BPMS Lösung – der imatics *ProcessSuite – hat sich das Unternehmen einen souveränen Platz auf dem Markt erarbeitet. Eine konsequent pragmatisch und einfach gehaltene Bedienung zeichnet diese Lösung in einer einzigartigen Art und Weise aus.
Jahrelange Erfahrung in den Bereichen Geschäftsprozessmanagement, Content Management und der Entwicklung von Individualsoftware sowie der Aufbau von leistungsfähigen Support-Strukturen haben das imatics Team zu einem kompetenten Partner für seine Kunden wachsen lassen.


imatics Software GmbH
Glienicker Straße 1e
14612 Falkensee
tel +49(0)3322/42140-50
fax +49(0)3322/42140-55
process@imatics.de
www.imatics.de
www.ProcessSuite.de



Web: http://www.imatics.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natalie herndon, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 537 Wörter, 4258 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema