info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
deal united |

Hohe Abbruchrate beim Einkaufen im Web: 98 Prozent schauen sich bloß um

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 19. August 2008 - Lediglich zwei Prozent der Besucher von Web-Shops kaufen auch tatsächlich ein. Damit geht den Shop-Betreibern ein gigantisches Umsatzpotenzial verloren.

Das Einkaufen im Web ist beliebt, aber die Web-Shops weisen noch immer eine recht bescheidene Conversion-Rate (das Verhältnis von Käufern zu Besuchern der Website) auf: Nur etwa zwei Prozent der Besucher von Web-Shops schließen ihren Besuch tatsächlich mit einem Kauf ab.

Nicht einmal ein gefüllter Einkaufswagen ist eine Garantie für einen erfolgreichen Einkauf: rund 70 Prozent der Interessenten brechen ihren Einkauf ab, obwohl sie zuvor Waren in den Einkaufswagen gelegt haben.

Für die Betreiber von Online-Shops bedeutet eine niedrige Conversion-Rate, dass sie ein erhebliches Kundenpotenzial brachliegen lassen. Außerdem wurden viele der Shop-Besucher zuvor mit aufwändigen Marketingmaßnahmen zum Besuch der Seite veranlasst - Investitionen, die beim Abbruch eines Kaufs erst einmal verloren sind.

Seit kurzem bietet deal united einen Weg, auf dem Shop-Betreiber aus ihrem ungenutzten Web-Traffic zusätzlichen Umsatz generieren können: bricht der Besucher eines Online-Shops den Kauf eines Produkts ab, dann erscheint eine Nachricht von deal united und bietet ihm dieses Produkt kostenlos an, wenn dafür bei einem Werbepartner gekauft wird. Ist der Besucher interessiert, werden ihm von deal united mehrere Dutzend Werbepartner zur Auswahl angeboten; etwa Otto, myToys (Spielzeug), Inkclub (Druckerpatronen), movavi (Videosoftware), Arcor (DSL) oder Valentins (Blumensträuße). Entscheidet sich der Benutzer für eines dieser Angebote, erhält er das Produkt kostenlos. Es wird aus einer Prämie finanziert, die der Werbepartner pro getätigten Kauf bezahlt. Shop-Betreiber können ihren Online-Umsatz so ohne Kostenrisiko erhöhen.

"Die meisten Shop-Betreiber kennen ihre Conversion-Rate gar nicht", erklärt Dr. Temme, Geschäftsführer von deal united in München. "Dabei haben sie hier einen Hebel in der Hand, mit dem sie ihre Shop-Umsätze steigern können. Mit unserem Modell können sie mehr Besucher zu Käufern machen und damit ihre Conversion-Rate steigern."


Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Über deal united

deal united bietet ein neuartiges Marketingmodell an, mit dem Online-Anbieter ohne Kosten ihre Umsätze ausweiten und Besucher zu Käufern machen, die sonst nicht gekauft hätten. Zahlreiche Unternehmen, so beispielsweise Otto, Baur, myToys, Valentins oder Steganos haben sich dem Partner-Netzwerk von deal united bereits angeschlossen. deal united wurde 2007 gegründet und hat seinen Sitz in München.

Weitere Informationen:

Dr. Jarg Temme
deal united GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 14
80807 München
Tel.: +49 (0) 89 381649 360
info@dealunited.com
www.dealunited.com

Anna von Krockow
PR-COM GmbH
Nußbaumstr. 12
80336 München
Tel.: +49 (0) 89 59997 701
anna.krockow@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dealunited.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 360 Wörter, 2818 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von deal united lesen:

deal united | 05.08.2008

Steganos ist neuer Partner von deal united

Millionen von Nutzern verwenden Produkte von Steganos, um ihre vertraulichen Daten zu schützen. Das Produktportfolio des Frankfurter Software-Hauses ist über ein Netzwerk von Handelspartnern und direkt über die Website erhältlich. Durch die Pa...
deal united | 24.07.2008

Webshop-Besucher in Käufer verwandeln: Avanquest wird Partner von deal united

Mit mehr als 1.500 Software-Titeln in fünf Sprachen gehört Avanquest zu den großen Anbietern von Download-Software in Europa. Durch die Partnerschaft mit deal united erhält Avanquest die Chance seinen Umsatz zu steigern: Will der Besucher des ...
deal united | 15.07.2008

deal united steigert Umsatz von Online-Anbietern zum Nulltarif

Bei den meisten Internet-Shops und Webangeboten kauft nicht einmal jeder zwanzigste Besucher - alle anderen verlassen den Shop ohne Kauf. Dieses Verhältnis von Käufern zu Besuchern (Conversion Rate) will das Münchner Unternehmen deal united mit se...