info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arcot |

Zahlungsgarantie beim Online-Handel mit Visa-Kreditkarten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kooperation mit Arcot ermöglicht Pago die Integration von „Verified by Visa“ (3-D Secure) in seine Financial Services


München, 14. Mai 2002 – Pago eTransaction Services GmbH, ein Unternehmen der Deutschen Bank und der Beisheim Holding Schweiz (BHS), erweitert seine Financial Services um „Verified by Visa“. Online-Händler können sich so vor Kartenmissbrauch im Internet schützen und werden von der Haftung durch ungerechtfertigte Reklamationen entbunden. Zum Einsatz kommt dabei die Authentifizierungslösung TransFort 4.0 der Arcot Systems Inc., die weltweit bereits bei über 80 Händlern, Prozessingunternehmen, Banken sowie zentralen Visa-Services implementiert wurde und mittlerweile einen Anteil von mehr als 80 Prozent innerhalb des Visa-Programms im Bereich Merchantsoftware hält.

„Verified by Visa“ authentifiziert sowohl Karteninhaber als auch Online-Händler. Der Karteninhaber weist durch ein personalisiertes Passwort aus, dass er der Karteninhaber ist. Die kartenausgebende Bank prüft während dieses Vorgangs die Authentität der Karteninhaber und setzt den Online-Händler über die erfolgte Authentifizierung in Kenntnis, was die sichere Abwicklung von Online-Transaktionen gewährleistet. „Wickelt ein Online-Händler ein Geschäft über „Verified by Visa“ ab, so verlieren die Banken ihre Charge-Back-Rechte bei Betrugsfällen, was natürlich die Händler nachhaltig absichert. Grund genug, unsere Financial Services entsprechend zu erweitern“, erklärt Rüdiger Trautmann, CEO bei Pago.
„Arcots Erfahrung, die erprobte Ausfallsicherheit und hohe Performance der Software haben den Ausschlag dazu gegeben, warum wir uns für diese Lösung entschieden haben“, ergänzt Dr. Till Hakenberg, Produktmanager Payment bei Pago.
Pago ist der erste Dienstleister, der „Verified by Visa“ gemeinsam mit Arcot in Deutschland anbietet. Arcot erarbeitete gemeinsam mit Visa die Spezifikation für „Verified by Visa“ und startete in diesem Zusammenhang 20 Pilotprojekte weltweit. Als erste Lösung wurde die Software von Arcot bereits am 16. Januar 2002 nach neuestem Visa Protokoll 1.0.1 zertifiziert und ermöglicht damit die Implementierung des „Verified by Visa“-Programms.
„Mit den vielfältigen Features, APIs und Schnittstellen unserer Technologie bieten wir Pago alle Möglichkeiten, angebundene Händler mit ‚Verified by Visa’ individuell bedienen zu können“, so Michael Seifert, Geschäftsführer von Arcot Deutschland.
„’Verified by Visa’ macht das Online Shopping genauso sicher wie das Einkaufen im stationären Handel. Wir freuen uns, mit Arcot und Pago zwei große europäische Dienstleister im E-Commerce für das Sicherheitsprogramm von Visa gewonnen zu haben“, kommentierte Patrick W. Diemer, General Manager von Visa International in Deutschland die Kooperation.
Die Einführung von „Verified by Visa“ lohnt sich in doppelter Hinsicht auch für Online-Händler, die bereits Visa-Kreditkartenzahlung anbieten. Sie bieten damit ihren Kunden einen noch höheren Sicherheitsstandard und sind zudem von der Haftung für ungerechtfertigte Reklamationen entbunden.
Zusätzlich bietet Pago seinen Kunden aus einer Hand die Akzeptanz von Visa und Europay (Euro- & Mastercard). Europäische Online-Händler können so mit Pago den Zahlungsverkehr über eine einzelne Schnittstelle abwickeln - inklusive Transaktionsabwicklung und Clearing, Abgleich der Zahlungstransaktionen sowie komplettes Reporting. Anstatt zahlreicher Vertragswerke in den jeweiligen Landessprachen wird dies alles durch einen einzigen Akzeptanz-Vertrag mit Pago geregelt, was den Verwaltungsaufwand auf ein Minimum reduziert.

Über Arcot
Arcot Systems Inc. (Santa Clara/Kalifornien/USA) mit heute weltweit 80 Mitarbeitern wurde 1997 gegründet. Die deutsche Vertriebsgesellschaft ist seit 1. März 2001 mit Sitz in München für die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz aktiv. Die Inhaber sind neben den Mitarbeitern die Firmen Oracle Inc., Novell Inc., First Union Bank Inc., China Trust Bank, Wachovia Bank, Svenska Eskilda Banken AB (SEB), Visa International sowie Goldmann Sachs. Arcot Systems Inc. ist einer der führenden Anbieter von rein softwarebasierten Lösungen zur starken Authentifizierung, Autorisierung und Signatur von Transaktionen im E-Business-Bereich, Remote Access im Bereich VPN, sicheren E-Mail Anwendungen und Wireless-Umgebungen. Die sogenannte Software-Smartcard oder ArcotID ergänzt dabei die physischen Karten zum Einsatz in der digitalen Welt und ermöglicht sicheres E-Business zu jeder Zeit, an jedem Ort und vor allem von jedem Gerät oder PC System aus. Kernstück der Arcot-Technologie ist die von Arcot entwickelte und weltweit patentierte Cryptographic-Camouflage-Verschlüsselungstechnik, welche die Aufbewahrung des privaten Schlüssels, analog einer Hardwarelösung möglich macht. Die klassischen Vorteile einer reinen Softwarelösung liegen unter anderem in deren Kosteneffizienz, Flexibilität in der Ausgabe, Verwaltung und Pflege, Bedienerfreundlichkeit sowie der sehr kurzen und ressourcenschonenden Projektlaufzeit. Die namhaftesten Kunden von Arcot Systems sind die First Union Bank, SEB, Swed Bank, Forenings Sparbanken, Sweden Posten, Irish Post, Pacific Railroad Corp. und UPS. Durch den Full-Service der mehr als zwanzig 3-D-Secure Piloten für VISA gehören hierzu unter anderem Banken wie die Bankgesellschaft Berlin, Barclays, BNP, VISA Espana, United Overseas Bank, Royal Bank of Canada oder China Trust.

©2001 Arcot Systems, Inc. All rights reserved. Arcot, the Arcot logo, WebFort, AccessFort, TransFort, ArcotID, and “Securing e-Business Anywhere” are all trademarks of Arcot Systems, Inc. Other trademarks are the property of their respective owners.

http://www.arcot.com

Pressekontakt:

Arcot Deutschland GmbH
Michael Seifert
Feringastrasse 6
85774 München
Tel: +49 89 99 21 64 02
Fax: +49 89 99 21 62 00
E-Mail: michael.seifert@arcot.com

Harvard Public Relations
Alexandra Maiberger, Cornelia Krannich, Jürgen Rast
Westendstr. 193-195
80686 München
Tel: +49 89 53 29 57 0
Fax: +49 89 53 29 57 888
E-Mail : alexandra.maiberger@harvard.de,
cornelia.krannich@harvard.de,
jrast@harvard.de

Über Pago eTransaction Services GmbH
Mit den eBusiness-Dienstleistungen der Pago eTransaction Services GmbH, an der die Deutsche Bank AG und die Beisheim Holding Schweiz AG (BHS) zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind, können sowohl eCommerce-Anbieter als auch der traditionelle Handel sämtliche Backoffice-Transaktionen abwickeln. Pago bietet mit seinem integrierten Ansatz Finanzdienstleistungen für die Bereiche Zahlungsabwicklung inklusive Rechnungsstellung, Adressprüfung, Risikobewertung (Scoring), personenbezogene Bonitätsprüfung sowie Debitorenbuchhaltung einschließlich Mahnwesen bzw. Forderungs-ausfallversicherung. Damit schafft das Unternehmen die Grundlagen für sicheren und profitablen Handel mit minimierten Zahlungsausfällen. Alle Services laufen auf einer einheitlichen Plattform zusammen. Zum Kundenkreis zählen unter anderem ATELCO Computer Event GmbH, Berlin.de, Buch.de, DaimlerChrysler, Douglas Beauty Shops, ElectronicPartner (EP), Deichmann, ESPRIT Europe, Flipside, Gemini Kaufhof.de, hybris, Immobilien-Scout, liegestuhl24.de, METRO AG, MIDRAY, Milch & Zucker AG, Milupa, Praktiker Baumarkt, Primus-Online Shopping, REWE Travel New Media, Seat, Sonera zed Germany, Springer Verlag Heidelberg, VICTORVOX, Volkswagen Bank, WEB.DE.
Weitere Informationen unter: www.pago.de

Pressekontakt:

Pago eTransaction Services GmbH
Andreas Stefanis – Leiter Marketing & PR
Kaltenbornweg 1-3, 50679 Köln
Tel. 0221 3208 728
Fax. 0221 3208 8728
E-Mail: andreas.stefanis@pago.de

Trimedia Communications Deutschland GmbH
Frank Schröder / Richard Endress
Lindemannstr. 75, 40237 Düsseldorf
Tel. 0211 96485 41
Fax. 0211 96485 45
E-Mail: pago@dus.trimedia.de

Visa International
Visa ist "The World's Best Way to Pay" - die führende Kreditkartenmarke und das größte Zahlungssystem weltweit. Die Visa Karten erwirtschaften jährlich umgerechnet mehr als 2 Billionen Euro und werden an über 22 Millionen Akzeptanzstellen - inklusive über 700.000 Geldautomaten - weltweit angenommen. Visa spielt eine zentrale Rolle bei der Entwicklung neuer Zahlungsprodukte und Technologien zum Nutzen ihrer 22.000 Mitgliedsbanken und deren Karteninhabern. Visa nimmt eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung von Zahlungsverfahren im Internet ein und ist führend in der Umsetzung von U-Commerce - dem universellen Commerce. Dieser steht für die Möglichkeit, jederzeit und überall mit allen Endgeräten einzukaufen. Die Visa Internet-Adresse lautet: http://www.visaeu.com oder http://www.visa.com.

Pressekontakt:
Insa Witte/Sabine Hollstein
Burson-Marsteller GmbH & Co. KG
Tel. 069 238 09 98/55
Email: Insa_Witte@de.bm.com
Sabine_Hollstein@de.bm.com




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anina Roescheisen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 980 Wörter, 8137 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Arcot lesen:

Arcot | 20.10.2008

IND Group und Arcot schließen Vertriebs- Partnerschaft

München, 20. Oktober 2008 - Arcot Systems, Inc., führender Anbieter von software-basierten Lösungen zur Absicherung von E-Business- Transaktionen und sicheren Verbindungen in Internet- oder Wireless- Umgebungen, setzt beim weiteren Ausbau seine...
Arcot | 16.04.2008

Arcot und MODCOMP schließen strategische Partnerschaft

Vor allem die ArcotID, eine hundertprozentig software-basierte ChipCard-Lösung, die starken Schutz für digitale Identitäten in Sachen Authentifizierung, digitale Unterschriften und Verschlüsselung bietet, fügt sich nahtlos ins Dienstleistungspor...
Arcot | 16.07.2002

Microsoft und Arcot stellen .NET-Service zur Authentifizierung von Kreditkartenzahlungen vor

Mit mehr als 200 Millionen User Accounts ist Microsoft .NET Passport eine weit verbreitete Lösung zum schnellen Sign-In im Internet. Weltweit mehr als 10.000 Händler und 3.100 kartenausgebende Insitute, welche durch Processingunternehmen, Banken, P...