info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Topcall |

TOPCALL und LOT ermöglichen Mittelstand Einsparungen bei Investitionen in moderne Kommunikationsstrukturen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


IT-Investitionen im Visier


Die TOPCALL International AG, Anbieter moderner Systeme für Business Communication, und die Karlsruher LOT Consulting GmbH, Anbieter von Outsourcing-Services der Softlab-Gruppe, haben eine strategische Zusammenar-beit vereinbart. Durch die Kooperation können mittelständische Unternehmen sowie deren Geschäftspartner und Lieferanten moderne Kommunikationsstruktu-ren günstiger erhalten. Die von TOPCALL und LOT angebotenen Business-Communication-Lösungen erlauben es mittelständischen Unternehmen ihre Geschäftsprozesse zu optimieren, modernste Kommunikationslösungen einzu-setzen und die Betriebskosten hierfür erheblich zu reduzieren. Somit kann der Mittelstand Kommunikationsstrukturen nutzen, die bislang den Fortune-500-Unternehmen vorbehalten waren.

Unternehmen, die sich für den Einsatz von Application-Service-Provider-Diensten (ASP) entscheiden, können über LOT und TOPCALL zu einem Bruchteil des üblichen Markt-preises innovative Business-Communication-Lösungen von TOPCALL beziehen und über Application-Providing modernste elektronische Faxservices, SMS-Dienste und e-Mail-Management nutzen. Insbesondere bei der täglichen Abwicklung von Geschäfts-prozessen mit Kunden und Lieferanten bietet dieses Angebot auf Basis einer einheitli-chen Technologie-Plattform erhebliche Vorteile in puncto Reaktionszeit und Logistik.

Kunden von TOPCALL und LOT sparen erhebliche Investitionskosten in die notwendige IT-Infrastruktur ein. Sämtliche technologische Anforderungen bezüglich Systemintegra-tion und Einsatz erfüllt die ASP-Komponente des TOPCALL Communication Server in vollem Umfang. Darüber hinaus können die Standardsoftware-Systeme des Kunden mit minimalem Aufwand in die Kommunikationsplattform integriert und im nächsten Schritt im Rechenzentrum der LOT betrieben werden. Dabei wird ausschließlich das tatsächlich angefallene Nachrichtenvolumen den Unternehmen in Rechnung gestellt.

„Mit diesem Angebot orientieren wir uns exakt an den Bedürfnissen des Mittelstands nach moderner Unternehmenskommunikation zu moderaten Preisen“, unterstreicht Bo-do Straßen, Geschäftsführer der TOPCALL Kommunikationssysteme GmbH, den Nut-zen der Kooperation. Auch Peter Venator, Geschäftsführer der LOT Consulting GmbH, bringt das Konzept auf den Punkt: „Solche professionellen Kommunikationsstrukturen, wie wir sie durch die Zusammenarbeit mit TOPCALL nun auch mittelständischen Unter-nehmen anbieten können, waren bislang nur den Top 500 vorbehalten.“

Der TOPCALL Server ist eine Gesamtlösung für die Geschäftskommunikation. Die Ar-chitektur der Lösung erlaubt Unternehmen, die gesamte Kommunikation auf einem ein-zigen, hochverfügbaren Server zu integrieren, zu verwalten und zu archivieren. Das „Single Server“ Konzept vereinfacht das Netzwerk- Management und vermeidet den Be-darf an Software-Installation bei Endgeräten. Das verfügbare Lösungsspektrum umfasst Unified Messaging, Network and Production Faxing, Interaction Management and Com-puter Telephony (IVR/CTI). Weiterhin bietet TOPCALL Kommunikationslösungen für ASPs und eine Produktpalette, welche den Ausbau von Call Centern in multimediafähi-ge Contact Center unterstützt.

TOPCALL (NASDAQ Europe: TOPC) ist ein weltweit tätiger Anbieter von geschäftskri-tischen Kommunikationslösungen (Unified Communication, UC). Diese Kommunikati-onslösungen unterstützen Unternehmen bei der besseren Nutzung ihrer bestehenden IT-Umgebungen (z.B. ERP oder CRM-Systeme), bei der Vereinfachung oder Beschleu-nigung von Geschäftsprozessen und bei der Erzielung besserer Ergebnisse sowie eines raschen ROI. TOPCALL ist in diesem Geschäftsfeld seit 25 Jahren tätig und zählt den Großteil der “Fortune 500”-Unternehmen zu seinen Kunden. Auf Basis dieser Erfahrun-gen ist TOPCALL heute in der Lage, alle Medientypen in alle IT-Umgebungen zu integ-rieren und dadurch Geschäftsprozesse über Kommunikation zu optimieren. Bisher wur-den über 4.000 UC-Lösungen weltweit installiert und durch TOPCALL’s weltweite Sup-port- und Consulting-Services unterstützt. TOPCALL ist mit 24 Niederlassungen und 18 dedizierten Vertragspartnern weltweit präsent. Der Unternehmenssitz befindet sich in Wien, Österreich. Weitere Informationen sind unter http://www.topcall.com verfügbar.

LOT Consulting GmbH, Karlsruhe, ist ein Unternehmen der Softlab-Gruppe. Als Busi-ness-Integrator liefert Softlab ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsangebot im Bereich Sytemintegration über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Der Schwerpunkt von Softlab liegt in der Verbindung von E-Business-Technologien mit Customer Relationship Management (eCRM) und Supply Chain Management (eSCM) sowie Enterprise Application Solutions (EAS). Das Unternehmen beschäftigt heute rund 1.200 Mitarbeiter und erzielte 2001 einen Gesamtumsatz von 173 Millionen Euro. LOT betreibt hochverfügbare Systeme für E-Business-Lösungen im Mittelstand. Seit mehre-ren Jahren vertrauen Kunden auf die Hosting-Expertise der LOT, insbesondere in Sys-temumgebungen mit Standardsoftwarekomponenten. Im Mittelpunkt stehen dabei Sys-teme der SAP und über zertifizierte Schnittstellen integrierte Lösungen.


Weitere Informationen:

TOPCALL International AG
Andrew Chaleff
Marketing Manager

Talpagasse 1
A - 1230 Wien

Tel.: +43 (1) 863 53 - 0
Fax: +43 (1) 863 53 – 21

http://www.topcall.com
TOPCALL Kommu-
nikationssysteme GmbH
Bodo Straßen
Geschäftsführung

Robert-Koch-Straße 2
D - 82152 Planegg/München

Tel.: +49 (89) 89 82 72 - 0
Fax: +49 (89) 89 82 72 - 28

http://www.topcall.de



Web: http://www.sprengel-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, asig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 551 Wörter, 4846 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Topcall lesen:

Topcall | 09.10.2003

ad hoc: In der außerordentlichen Hauptversammlung vom 17. Dezember 2002 wurde ein Aktienrückkaufprogramm bis 10% der eigenen Aktien durch die TOPCALL International AG beschlossen.

Im Zuge des ersten Teils des Aktienrückkaufprogramms (19.12.2002 bis 28.2.2003) wurden durch das Unternehmen 128.867 eigene Aktien zurückgekauft. Der Vorstand der TOPCALL International AG beabsichtigt nun in Fortsetzung dieses Programms weitere...
Topcall | 26.09.2003

ConfigWorks gewinnt mit der CW Advisor SuiteÔ den TOPCALL

„Gute Verkäufer sind rar gesät“, meint ConfigWorks Geschäftsführer Christian Russ. Daher hilft das Klagenfurter Unternehmen seinen Kunden mit webbasierten Lösungen die Fähigkeiten ihrer besten Verkäufer über die verschiedenen Vertriebskanä...
Topcall | 25.09.2003

TOPCALL steckt sich hohe Ziele und setzt die „Vision 2007“ um

Im September 1978 mieteten zwei Studenten ein Büro in der Papierfabrik Eugen Dahm im niederösterreichischen Traiskirchen. Unter dem Namen Eugen Dahm Electronics GmbH (EDE Elektronik) erhielten die beiden von der Wiener TOPCALL GmbH den Auftrag, ein...