info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bayerische Beamtenkrankenkasse / Union Krankenversicherung |

Neugeschäft steigt um 14 Prozent - Bayerische Beamtenkrankenkasse und Union Krankenversicherung mit Multikanalvertrieb gut aufgestellt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, Saarbrücken. Die beiden Krankenversicherer des Konzerns Versicherungskammer Bayern, Bayerische Beamtenkrankenkasse AG und Union Krankenversicherung AG, können ein sehr erfolgreiches Neugeschäft in den ersten sieben Monaten 2008 verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigerten sie das Neugeschäft insgesamt um mehr als 14 Prozent. Wesentliche Wachstumsimpulse gingen von der Krankenvollversicherung aus. Auch die Anzahl der Kunden erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Sie stieg in diesem Zeitraum um knapp 80.000 - das ist ein Plus von gut 3 Prozent - auf 2,63 Millionen Personen an. „Während die meisten Krankenversicherer auf Grund der Gesundheitsreform im Verdrängungswettbewerb ein rückläufiges Geschäft schreiben, zählen wir mit unserer Vertriebsstärke und unseren leistungsstarken Produkten zu den Gewinnern“, sagt Axel Kampmann, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Beamtenkrankenkasse AG und Union Krankenversicherung AG. Kampmann rechnet damit, dass sich das gute Wachstum im zweiten Halbjahr unvermindert fortsetzen wird.


Die beiden Krankenversicherer sind mit ihrem Multikanalvertrieb bundesweit sehr gut aufgestellt. Für den Erfolg stehen die öffentlichen Versicherer mit ihren Agenturen und den Sparkassen in den jeweiligen Regionen sowie der Maklervertriebsweg und 16 eigene Versicherungsdienste. Die Vertriebskapazitäten im Krankenversicherungsgeschäft wurden bundesweit um etwa 100 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt.

Die bestehende Produktpalette wurde um weitere Tarife ergänzt. Damit sind die Unternehmen auch produktseitig hervorragend aufgestellt, da sie für jede Zielgruppe das passende Angebot anbieten können. Hervorzuheben ist der Vollversicherungstarif GesundheitPRIVAT 300. Für diesen leistungsstarken Tarif zahlt ein 30jähriger monatlich 237 Euro. Besonders attraktiv für einen 30jährigen Existenzgründer ist der Tarif GrundschutzPRIVAT für lediglich 91 Euro monatlich. Weitere Informationen unter www.vkb-krankenversicherung.de.

Zum Unternehmen:

Der Konzern Versicherungskammer Bayern ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und ist unter den Top Ten der Erstversicherer platziert. 2007 erzielte der Allsparten-Versicherer 5,66 Mrd. Euro Beitragseinnahmen und beschäftigte etwa 6.500 Mitarbeiter. An jedem Arbeitstag zahlt das Unternehmen seinen Kunden rund 17 Mio. Euro an Versicherungsleistungen aus. Jedes Jahr werden mehr als 2,8 Mio. Versicherungs- und Leistungsfälle bearbeitet, das sind rund 1.500 pro Arbeitsstunde. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig; im Krankenversicherungsgeschäft zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit.

Herausgegeben von der
Versicherungskammer Bayern
Maximilianstraße 53, 80537 München

Für Rückfragen

Claudia Scheerer, Pressesprecherin
Tel. (089) 2160-3050, Fax -3009
Thomas Bundschuh, stv. Pressesprecher
Tel. (089) 2160-1775, Fax -3009
E-Mail:
presse@vkb-krankenversicherung.de
Internet: www.vkb-krankenversicherung.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Axel Hausmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 358 Wörter, 3131 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bayerische Beamtenkrankenkasse / Union Krankenversicherung lesen:

Bayerische Beamtenkrankenkasse / Union Krankenversicherung | 31.10.2008

Gesundheitsreform: Nur private Krankenversicherungen garantieren Leistungen lebenslang

Praxisgebühr, Zuzahlungen bei Arzneimitteln, Behandlungen im Krankenhaus oder Zahnersatz, keine Zuschüsse für Sehhilfen: Immer wieder wurden Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung in den vergangenen Jahren eingeschränkt. Anders in der pr...
Bayerische Beamtenkrankenkasse / Union Krankenversicherung | 07.10.2008

Bayerische Beamtenkrankenkasse AG und Union Krankenversicherung AG

Dennoch stellt die Gesundheitsreform die privaten Krankenversicherer auch weiterhin vor Herausforderungen: „Unsere Ziel bleibt es, möglichst viele Kunden von den Vorteilen der privaten Krankenversicherung zu überzeugen. Wir arbeiten ständig daran...
Bayerische Beamtenkrankenkasse / Union Krankenversicherung | 01.10.2008

Gesundheitsreform: Finanzierung der GKV unverändert - nur private Krankenversicherungen bilden Altersrückstellungen

Die private Krankenversicherung sei darum besser auf die demographischen Herausforderungen der kommenden Jahre eingestellt: Im Umlageverfahren der gesetzlichen Krankenversicherung werden die einbezahlten Beiträge aller Versicherten sofort verbraucht...