info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micro Focus |

Fujitsu Siemens Computers setzt bei COBOL auf Micro Focus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ismaning, 21. Mai 2002 - Im Rahmen eines OEM-Abkommens haben Micro Focus und Fujitsu Siemens Computers beschlossen, ihre Zusammenarbeit im Bereich COBOL-Systeme fortzusetzen. Fujitsu Siemens Computers bietet seine UNIX-Server infolgedessen weiterhin mit Micro Focus' COBOL an.

Micro Focus, der führende Anbieter von Werkzeugen und Dienstleistungen im Bereich der COBOL-Entwicklung, und Fujitsu Siemens Computers, führendes europäisches Computerunternehmen, haben eine Fortsetzung ihrer mehrjährigen Zusammenarbeit vereinbart. Auf Basis des nun verlängerten OEM-Abkommens wird Fujitsu Siemens Computers in bewährter Weise auf ihren UNIX-Plattformen die COBOL Umgebung von Micro Focus anbieten, und zwar auf den Solaris/SPARC-basierten PRIMEPOWER-Servern die COBOL-Entwick-lungsumgebung Server Express und auf den Reliant UNIX basierten RM Servern das Object COBOL Development System, beide mit der entsprechenden Runtime-Umgebung.

"Insbesondere in größeren Unternehmen bildet COBOL unverändert die Basis für unternehmenskritische Anwendungen, denn nur in einer COBOL-Umgebung finden Anwender die erforderliche Stabilität, Verfügbarkeit und Performance", erklärt Joachim Blome, Leiter der deutschen Niederlassung von Micro Focus in Ismaning bei München. "Diese Ausrichtung haben auch die UNIX-Server von Fujitsu Siemens Computers, das als führender Anbieter in diesem Sektor für uns deshalb ein optimaler Partner ist. Entsprechend erfolgreich ist unsere nun bereits seit über zehn Jahren bestehende Zusammenarbeit."

Server Express ist Micro Focus' Entwicklungssystem für COBOL-Anwendungen unter Unix. Es umfasst außer der Entwicklungsumgebung sämtliche im Entwicklungsprozess benötigten Tools, wie Code-Editor, Animator, Compiler und Laufzeitumgebung. Erweiterungen wie Multi-Threading, Remote-Debugging und Produktions-Debugging ermöglichen das einfache Testen von Anwendungen direkt auf dem Applikationsserver. Server Express ist speziell auf Performance und Ausfallsicherheit für Applikationen mit hohem Transaktionsaufkommen zur Implementierung von e-Business- und verteilten Anwendungen ausgerichtet.

Die PRIMEPOWER-Serverfamilie steht für eine leistungsstarke und performante UNIX-Systemplattform im Business Critical Computing-Umfeld. Durch die hervorragende Performance, die durch etliche Benchmark-Ergebnisse immer wieder bewiesen wird, ist diese Systemfamilie optimal einsetzbar in Banken, Versicherungen, Handel und dem Telekom-Sektor.

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Micro Focus ist einer der weltweit führenden Anbieter von Werkzeugen und Beratungsleistungen für die Erstellung von COBOL-Anwendungen. Von der Neuentwicklung über die Softwarepflege bis zur Integration von Legacy-Applikationen in moderne Technologien wie das Web oder Java bietet Micro Focus eine durchgängige, auf zahlreichen Plattformen verfügbare Produktlinie. Über 7.000 Kunden in aller Welt schätzen Performance und Skalierbarkeit der Micro Focus-Lösungen. Micro Focus mit Hauptsitz in Newbury, Großbritannien, und deutschen Niederlassungen in Ismaning bei München und in Dortmund, beschäftigt insgesamt 450 Mitarbeiter. Website: www.microfocus.com

Fujitsu Siemens Computers ist das führende europäische Computerunternehmen und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit einer einzigartigen Bandbreite an Informationstechnologie und IT Infrastrukturlösungen erfüllt Fujitsu Siemens Computers die spezifischen Anforderungen von Großunternehmen, des Mittelstands und von Privatkunden. Das Unternehmen ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Mittleren Ostens präsent und profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Mit der Vision "Powering the Information Age" verbindet Fujitsu Siemens Computers das Ziel, den Menschen überall und jederzeit Zugriff auf Informationen zu ermöglichen und damit zum Erfolg jedes einzelnen in einer wissensbasierten Gesellschaft beizutragen. Deshalb legt das Unternehmen seinen strategischen Fokus auf Mobility und Business Critical Computing als die Schlüsselthemen des Informationszeitalters im 21. Jahrhundert.Fujitsu Siemens Computers bietet eines der umfassendsten Produktportfolios im Enterprise Computing - von Intel-und Unix-Servern bis zu Großrechnern und Speicherlösungen. Das Unternehmen ist darüber hinaus einer der führenden Anbieter von Notebooks, PDAs, Workstations und Business PCs und Europas Nr. 1 im Privatkundenmarkt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.fujitsu-siemens.de

Weitere Informationen:

Silke Paulussen
PR-COM GmbH
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-701
Fax 089-59997-999
Silke.Paulussen@pr-com.de

Heike Braches
Micro Focus GmbH
Carl-Zeiss-Ring 5
85737 Ismaning
Tel. 089-42094-0
Fax 089- 42094-444
Heike.Braches@microfocus.com

Andrea Stercken
Fujitsu Siemens Computers
Otto-Hahn-Ring 6
81733 München
Tel.: 089-636-47005
Fax: 08856-1200
Andrea.stercken@fujitsu-siemens.com









Web: http://www.microfocus.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 537 Wörter, 4814 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micro Focus lesen:

Micro Focus | 28.09.2009

Micro Focus stattet Studio EE und Server EE Version 6.0 mit Modernization Workbench aus

Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre En...
Micro Focus | 18.08.2009

Micro Focus stellt Modernization Workbench vor

Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikati...
Micro Focus | 28.07.2009

Micro Focus schließt die Übernahme von Borland erfolgreich ab

Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software C...