info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avici Systems |

Avici entwickelt Technologie für IP-Router der Carrier-Klasse mit maximaler Verfügbarkeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neue NSR-Technologie erhöht die Zuverlässigkeit einzelner Router auf 99,999 Prozent


Supercomm, Atlanta 2002 / München, 4. Juni 2002 - Avici Systems, ein führender Hersteller von skalierbaren und zuverlässigen Core-Routing-Lösungen für das Internet, meldet die Verfügbarkeit der NSR Non Stop Routing-Technologie für seine Router-Familien SSR und TSR. Mit der NSR-Technologie von Avici kann die Zuverlässigkeit von einzeln eingesetzten Routern auf das maximal erreichbare Niveau von 99,999 Prozent angehoben werden. Damit müssen nicht mehr an jedem Point of Presence zwei Router eingesetzt werden; mit dieser Konfiguration wurde bisher höchste Ausfallsicherheit gewährleistet. Avici wird die NSR-Technologie während der Fachmesse SUPERCOMM 2002 vom 4. bis zum 6. Juni in Atlanta präsentieren (Standnummer 11341 in Halle C).
Neben der hohen Verfügbarkeit von 99,999 Prozent wird für die NSR-Technologie auch ein Service Level Agreement (SLA) bereitgestellt. Mit diesem Leistungsumfang demonstriert der Avici sein Vertrauen in die Ausfallsicherheit seiner Routerprodukte und die Bereitschaft, in Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern die branchenweit zuverlässigsten IP-Dienste bereitzustellen.
„Hardware-Anbieter und Service-Provider haben erkannt, dass die Leistungsfähigkeit der IP-Netzwerke bisher nicht ausreicht, um die geschäftskritischen Mindestanforderungen von Unternehmen und Service-Providern vollständig abzudecken“, kommentiert Chris Nicoll, Vice President of Telecom Infrastructure von Current Analysis. „Service-Provider, die die Rentabilität ihrer IP-Netze durch das Angebot von VoIP-, Video-, VPN- und gemanagten Diensten verbessern wollen, sind auf eine Zuverlässigkeit angewiesen, die der von ATM- und TDM-Netzwerken entspricht. Die NSR-Technologie von Avici ist ein großer Schritt in die richtige Richtung.“
Trotz einiger kürzlich erzielter Verbesserungen, beispielsweise hinsichtlich der Zuverlässigkeit auf Protokollebene, sind die herkömmlichen Router in Bezug auf die Ausfallsicherheit den Geräten in ATM-, Frame Relay- oder Sprachnetzen immer noch unterlegen. Um ein akzeptables Niveau der Netzwerkausfallsicherheit zu gewährleisten, mussten Netzbetreiber die herkömmlichen Router bisher an jedem Point of Presence (PoP) doppelt installieren. Diese Konfiguration führt jedoch zu hohen Kapital- und Betriebsaufwendungen, wodurch die Rentabilität IP-basierter Dienste reduziert wird.
„Mit der NSR-Technologie von Avici sind die Carrier nicht länger auf die Installation von Router-Paaren an jedem Netzwerkknotenpunkt angewiesen, um Single Points of Failure zu vermeiden“, sagt Steve Kaufman, President und CEO von Avici Systems. „Unsere Lösung für maximale Zuverlässigkeit stellt für den Netzbetreiber einen Quantensprung in der Entwicklung profitabler IP-Dienste dar, weil für zuverlässigere IP-Dienste weniger Kapitalaufwand erforderlich ist und die Gewinnspanne größer wird.“

Merkmale der NSR-Technologie:
- Autarke Lösung, die ohne Unterstützung durch Protokollerweiterungen funktioniert
- Einsatz von IPriori Software, Hochleistungsservern und Composite Links™-Technologie von Avici
- Transparentes Switchover zu einem aktiven Backup-Controller, der die Steuerfunktionen des Routers im Störungsfall unmittelbar übernehmen kann
- Die Übergabe wirkt sich weder störend auf die Routing-Protokoll-Interaktionen mit anderen Routern aus, noch wird ein Reset der Schnittstellen oder ein Paketverlust aus gelöst
- Alle relevanten Informationen zum Routing-Status werden immer parallel auf dem Backup-Server vorgehalten
- Unterstützung von zwei oder mehr Backup-Controllern für Ausfallsicherheit durch Redundanz
- Durchführung von Software-Upgrades ohne Beeinträchtigung des Router-Betriebs
- Unterstützung aller wichtigen Protokolle (BGP, IS-IS und OSPF)
- Link-Redundanz im zweiten Netzwerk-Layer durch Composite Links-Technologie
Bei dem „Headless Forwarding“ genannten Ansatz anderer Anbieter wird hingegen Interoperabilität mit benachbarten Routern vorausgesetzt, die unter Umständen unterschiedlich implementierte IETF-Standards einsetzen. Bei diesen Lösungen bleibt der Router auch bei vollständig ausgefallener und nicht wiederherstellbarer Routing-Funktion in einem Notfallbetriebsstatus, in dem der Router (auf überholte Daten zurückgreift und) den benachbarten Routern weiterhin Betriebsbereitschaft signalisiert. Dadurch können Datenpakete fehlgeleitet werden und im schlimmsten Fall in einer Endlosschleife landen.
Avici ist der einzige Router-Anbieter, der einen Internet-Core-Router speziell für den Carrier-Markt entwickelt hat. Mit der Router-Familie der Carrier-Klasse von Avici können Service-Provider die Bandbreite an den steigenden Bedarf anpassen. So lässt sich der Durchsatz von fünf Gigabit/s auf mehr als fünf Terabit/s steigern. Mit den Technologien von Avici – der speziellen, verteilten Velociti-Architektur, der robusten IPriori-Software und der NSR-Routingtechnologie für höchste Verfügbarkeit – können Netzwerkkapazitäten bereitgestellt werden, die im Betrieb maximale Zuverlässigkeit gewährleisten und Vorteile wie reduzierte Kosten bei Aufbau und Betrieb von IP-Netzen bieten.

Über Avici Systems
Avici Systems, Inc. (NASDAQ: AVCI), mit Hauptsitz in Massachusetts, USA, ist ein führender Anbieter von skalierbaren Core-Routing-Lösungen für intelligente „IP-over-Optical“-Netze. Avicis Technologien erlauben die Integration von IP-Intelligenz in optische Netzwerke und bieten überlegene Skalierbarkeit, Stabilität sowie Port-Dichte. Auf Basis dieser Technologien ist die Just-in-Time-Bereitstellung von Bandbreiten, hoher Zuverlässigkeit und Quality of Service möglich – sämtlich Merkmale, die für moderne TK-Carrier und Internet-Service-Provider unerlässlich sind bei der Unterstützung zukünftiger unternehmenskritischer Applikationen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Avici unter http://www.avici.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arno Glompner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 690 Wörter, 5915 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avici Systems lesen:

Avici Systems | 07.10.2002

Qwest Communications implementiert SSR-Router von Avici

Der SSR ermöglicht es Carriern, zur Vereinfachung des Netzes gleichzeitig Aggregation, Peering und den Core des Netzwerks Kosten-sparend über eine einzige Plattform zu betreiben. Die Anforderungen der Kunden können so schnell bedient und Wachstum-...
Avici Systems | 20.09.2002

Avici demonstriert im Internetworking Lab von Isocore erfolgreich MPLS Fast Reroute

München, 20. September 2002 - Avici Systems, ein führender Hersteller von skalierbaren und hoch verfügbaren Core-Routing-Lösungen für das Internet, hat im Internetworking Lab von Isocore seine Leistungsfähigkeit bei MPLS Fast Reroute demonstri...
Avici Systems | 29.05.2002

Avici Systems besteht als erster Anbieter die strengen Core-Router-Benchmark-Tests von BTexact

München, 29. Mai 2002 - Avici Systems, ein führender Hersteller von skalierbaren und zuverlässigen Core-Routing-Lösungen für das Internet, meldet den erfolgreichen Abschluss von Testläufen seiner TSR-Core-Router-Plattform unter den hohen Anford...