info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Novell GmbH |

Web Services Initiative: UDDI-Daten via LDAP verwalten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Novell reicht Vorschlag für neue Spezifikation bei der Internet Engineering Task Force (IETF) ein


Online-Service: Novell, der führende Hersteller von Net Business Lösungen, hat bei der Internet Engineering Task Force (IETF) eine Spezifikation eingereicht, um die Rolle von Verzeichnisdiensten innerhalb von Web Services Umgebungen genauer zu definieren und zu fördern. Das Papier erläutert, wie UDDI-Daten (UDDI: Universal Data Description & Integration) in einem LDAPv3-Verzeichnisdienst wie zum Beispiel Novell eDirectory dargestellt werden können. Ein Element der Web Services Infrastruktur sind zentrale Register für Web Services (UDDI-Registry), die auf dem UDDI-Standard aufbauen. Die UDDI-Registries erfassen und organisieren die verfügbaren Web Services. Unternehmen und Service Provider können in den Registries die Services eintragen und veröffentlichen, die sie anbieten. Interessenten finden in der UDDI-Registry die Services, die sie benötigen und können auf diese zugreifen. LDAP-Verzeichnisse – insbesondere Novell eDirectory - sind aus Sicht von Novell ideale Speicherorte für diese UDDI-Daten, da sie einen skalierbaren, schnellen und sicheren Zugriff auf Informationen bieten.


Novell, der führende Hersteller von Net Business Lösungen, hat bei der Internet Engineering Task Force (IETF) eine Spezifikation eingereicht, um die Rolle von Verzeichnisdiensten innerhalb von Web Services Umgebungen genauer zu definieren und zu fördern. Die IETF ist eine offene internationale Organisation für die Entwicklung und Festlegung von Internet-Standards. Autoren der Spezifikation sind zwei Novell Software-Ingenieure, die in ihrem Vorschlag aufzeigen, wie UDDI-Daten (UDDI: Universal Data Description & Integration) in einem LDAP-Verzeichnisdienst dargestellt werden können. LDAP-Verzeichnisse (LDAP: Lightweight Directory Access Protocol) – insbesondere Novell eDirectory - sind ideale Speicherorte für UDDI-Daten, da sie einen skalierbaren, schnellen und sicheren Zugriff auf Informationen bieten. Diese Merkmale gehören zu den Grundvoraussetzungen für den effizienten Einsatz von Web Services.

Die UDDI Registry

Ein zentrales Element einer Web Services Infrastruktur sind die UDDI-Registries, die auf dem UDDI-Standard aufbauen. Die UDDI-Registries erfassen und organisieren die verfügbaren Web-Services. Unternehmen und Service Provider tragen sich selber in die Registries ein und veröffentlichen ihre angebotenen Web Services. Ebenso können Unternehmen und Konsumenten benötigte Services über das Verzeichnis suchen, mit den anbietenden Unternehmen direkt Kontakt aufnehmen und auf Services zugreifen. UDDI-Registries funktionieren somit wie die „Gelben Seiten“ des Internets. Die UDDI-Registries müssen aus Sicht von Novell auf Verzeichnisdiensten aufbauen, um die Geschwindigkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit zu gewährleisten, die in Web Services Umgebungen erforderlich sind. Die Vorlage, die Novell der IETF unterbreitet hat, stellt einen Standard zur Integration von UDDI-Informationen in ein LDAP-Verzeichnis vor.

„Verzeichnisdienste können die Verbreitung von UDDI entscheidend voran bringen“, erläutert Michael Naunheim, Marketing Direktor Zentraleuropa der Novell GmbH. „Betrachtet man die Funktionsweise einer UDDI-Registry, so kann man davon ausgehen, dass die meisten Unternehmen nur wenige Male Daten in die Registry schreiben aber sehr oft Daten aus ihr auslesen werden. Verzeichnisdienste sind genau auf diese Operationen hin optimiert. Zusätzlich unterstützen Verzeichnisdienste von vornherein Authentifizierungs-Mechanismen und verleihen der Registry so zusätzliche Sicherheitsoptionen. Sie sind außerdem sehr schnell und skalierbar“, so Naunheim weiter.

„Wir halten Novell eDirectory für den geeignetsten Verzeichnisdienst für UDDI“, fügt Naunheim hinzu. „Die Gründe dafür sind die weite Verbreitung von eDirectory mit mehr als 420 Millionen eingesetzten Lizenzen sowie die hohe Skalierbarkeit von mehr als einer Milliarde Objekte. eDirectory ist damit die ideale Wahl für eine UDDI-Registry.“

Der eingereichte Novell Vorschlag trägt den Titel „LDAP Schema for
UDDI“. Er wurde von den Novell Software-Ingenieuren Kent Boogert und Bruce Bergeson erarbeitet und definiert ein Schema zur Darstellung der zentralen UDDI-Datentypen in einem LDAPv3-Verzeichnis: businessEntity, businessService, bindingTemplates, tModel sowie der publisherAssertion.

Die Spezifikation liegt unter folgender Adresse im Internet bereit: http://search.ietf.org/internet-drafts/draft-bergeson-uddi-ldap-schema-00.txt.


Über Novell

Novell, Inc. (NASDAQ:NOVL) ist der führende Hersteller von Net Business Lösungen für die Sicherheit und Leistungssteigerung in der vernetzten Welt. Novell und seine eServices Division, Cambridge Technology Partners, helfen Unternehmen dabei, die komplexen Herausforderungen der heutigen Geschäftswelt erfolgreich zu realisieren und ihre Systeme und Prozesse zu vereinfachen. Die One Net Lösungen versetzen Unternehmen in die Lage, neue Chancen im eBusiness zu nutzen. Novells weltweite Programme für den Fachhandel, Consulting, Entwicklung, Training, technischen Support und die strategischen Allianzen mit Industriepartnern ergänzen das Angebot.

Seit 1986 ist Novell durch die Novell GmbH in Düsseldorf auch auf dem deutschen Markt vertreten. Von diesem Standort aus werden Vertrieb und Marketing für Deutschland, Österreich, Belgien, die Niederlande und Luxemburg koordiniert – Niederlassungen befinden sich in Frankfurt, Berlin, München, Hamburg, Wien, Brüssel und Rotterdam. Weitere, ausführliche Informationen über Novell Lösungen, Produkte und Services stehen im Internet zur Verfügung unter www.novell.com/ oder www.novell.de/.


Novell Presseservice:
Hiller, Wüst & Partner GmbH
Holger Wilke
Weißenburger Str. 30
63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 / 38 666 - 16
Fax 06021 / 38 666 - 13
eMail: h.wilke@hwp.de

Ihre Ansprechpartner bei Novell:
Michael Naunheim
Marketing Direktor Zentraleuropa
Tel. 0211/5631 - 3205
Fax 0211/5631 - 3333
eMail: mnaunheim@novell.com

Vera Schneider
PR Manager
Tel. 0211 / 5631 - 3801
Fax 0211 / 5631 - 3809
eMail: vschneider@novell.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susann Hieronymi, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 745 Wörter, 6178 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Novell GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Novell GmbH lesen:

Novell GmbH | 11.10.2003

Novell stellt SecureLogin 3.5 vor

Novell hat SecureLogin 3.5 vorgestellt, die neueste Version der Single Sign-on Komponente von Novell Nsure. Novell Nsure SecureLogin 3.5 unterstützt nun auch Swing- sowie AWT-basierte Java-Applikationen und Applets. Damit ist es das erste Single Sig...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell liefert Nterprise Linux Services mit Ximian aus

Novell integriert die Softwaremanagement-Dienste von Ximian Red Carpet in die Novell Nterprise Linux Services 1.0. Das gab das Unternehmen auf seiner Hausmesse BrainShare im spanischen Barcelona bekannt. Die Novell Nterprise Linux Services werden ab ...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell Technologie ermöglicht papierloses Cockpit

Lufthansa Flight Training (LFT) hat zusammen mit dem deutschen Novell Partner T&A Systeme GmbH die SkyBook-Lösung auf der Basis von Novell Technologie entwickelt. Die mobile Trainings- und Fluginformationslösung SkyBook wird zunächst bei LTU Inter...