info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PushThePrice Limited |

Auktionshaus PushThePrice um Shop-Artikel erweitert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mainz, 27.10.2008. Das kostenlose Auktionshaus PushThePrice (www.PushThePrice.de) wurde um eine grundlegende Funktion erweitert.
Zusätzlich zu den Auktionen zum Kauf von Artikeln können Benutzer nun Shop-Artikel zum Verkauf von Artikeln einstellen. Dies gibt den Benutzern die Möglichkeit, neben ihrem Bedarf in Form einer Such-Auktion auch ihr Angebot in Form von Shop-Artikeln zu veröffentlichen

Zum Hintergrund:
PushThePrice ist ein Auktionshaus für Rückwärtsauktionen. Mit einer Auktion drückt ein Benutzer aus, dass er den beschriebenen Artikel erwerben möchte, und dabei nicht mehr als den angegebenen Startpreis bezahlen möchte. Andere Benutzer, die diesen Artikel verkaufen möchten, können ein Gebot abgeben und damit ausdrücken, dass sie den Artikel zu dem Preis verkaufen möchten. Die Benutzer unterbieten sich gegenseitig. Der Bieter mit dem niedrigsten Gebot erhält den Zuschlag und verkauft den Artikel an den Auktionsinhaber. Das Motto lautet: wer bietet weniger. Das Prinzip ist auch bekannt als Handwerkerauktion.

Shop-Artikel:
Die Shop-Artikel sind ähnlich aufgebaut wie die Auktionen auf PushThePrice. Neben Titel, Beschreibung, Kategorie und einigen weiteren Kriterien kann der Benutzer ein Bild hinzufügen. Mit dem Startpreis definiert er den Preis, den er für den Artikel haben möchte.
Benutzer, die diesen Artikel nun erwerben möchten, können den Shop-Artikel in eine Auktion übernehmen. Der Anbieter des Shop-Artikels wird darüber informiert, dass ein Benutzer seinen Artikel kaufen möchte und kann ein Gebot auf die Auktion abgeben. Andere Benutzer können ebenfalls mitbieten.


Informationen zu PushThePrice:
PushThePrice Limited entwickelt und betreibt das kostenlose Auktionshaus für Rückwärtsauktionen www.PushThePrice.de im Internet.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Auktionshäusern basiert PushThePrice auf dem Prinzip einer Rückwärtsauktion (Handwerkerauktion). Nicht der Verkäufer einer Ware eröffnet eine Auktion, sondern der Benutzer, der diese Ware kaufen möchte. Das geringste Gebot erhält den Zuschlag, das Motto für Verkäufer lautet: wer bietet weniger.

Partner:
Viele große Unternehmen gehören zum Partner-Netzwerk dem sich PushThePrice angeschlossen hat, darunter Amazon, eBay, Tchibo, Esprit, Karstadt sowie viele weitere Unternehmen und kleine Händler.

Statistik:
Die Zahl der Auktionen steigt täglich und macht das immer größer werdende Interesse der Nutzer deutlich. Aktuelle Statistiken belegen den wachsenden Erfolg und das steigende Interesse. So gibt es mittlerweile über 5700 Kategorien, 11000 Benutzer, über 100000 Seitenaufrufe und 1000 aktuelle Auktionen.


Pressekontakt PushThePrice:

Thomas Michels

eMail: contact@PushThePrice.de
Internet: http://www.PushThePrice.de

PushThePrice Limited
69 Great Hampton Street
B18 6EW Birmingham
Great Britain

Niederlassung Deutschland:
PushThePrice Limited
Geschäftsführer: Thomas Michels
Berliner Straße 14
55294 Bodenheim



Web: http://www.PushThePrice.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Michels, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 3012 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PushThePrice Limited lesen:

PushThePrice Limited | 09.07.2008

Rückwärtsauktionen bei PushThePrice im neuen Design

Die Internetseite wurde komplett neu gestaltet. PushThePrice präsentiert sich in neuen Farben, neu gestalteten Formularen und einem neuen Menü. Dies beginnt schon bei der Startseite. Startseite: Neue Benutzer, die die Seite zum ersten Mal besuch...