info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZGS Schülerhilfe GmbH |

Berufschancen für Best Ager

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Franchise-System sucht Unternehmer 50+


Gelsenkirchen, November 2008. Unsere Gesellschaft wird immer älter, nach einer Studie der UN werden im Jahr 2050 fast 45 Prozent der deutschen Bevölkerung der Generation 55+ angehören. Viele spüren den demographischen Wandel schon jetzt: Sie sind auf Jobsuche und älter als 50, gehören also schon zum alten Eisen und werden von ihren Arbeitgebern aussortiert.

So erging es auch Dittmar Schambach vor gut drei Jahren. Der damals 51-jährige hatte über 30 Jahre bei einer großen Baumarktkette gearbeitet, bis ein neuer Geschäftsführer kam und auf junge Mitarbeiter setzte. Dabei zeigen Studien, dass ältere Berufstätige ein Gewinn für jedes Unternehmen sind, denn sie bringen Berufs- und Lebenserfahrung mit. Sie sind oft besser in der Lage komplexe Aufgaben zu lösen, sind strukturiert und haben oft Erfahrung in Leitungsfunktionen. Genau wie Dittmar Schambach. Mit seiner Erfahrung als Markt- und Vertriebsleiter hat er Teams von über 200 Mitarbeitern geführt. Für ihn war sofort klar: für den Ruhestand bin ich noch zu jung. Also nutze er seine Abfindung und startete in eine neue Lebensphase: 2006 eröffnete er seine erste Schülerhilfe in Hassloch. Die Schülerhilfe hat die Kompetenzen der Best Ager erkannt und setzt schon seit Jahren auf Unternehmer in den besten Jahren. Als größtes Franchise-System im Bildungsbereich mit über 1.100 Standorten coacht die Schülerhilfe rund 70.000 Schülerinnen und Schüler.

Mit der Unterstützung dieses Franchise-Systems konnte Dittmar Schambach seinen Wunsch nach einer sinnvollen Tätigkeit verwirklichen. „Anfangs war ich unsicher, weil ich ja kein Pädagoge bin. Aber es geht nicht nur um die Pädagogik, es geht auch um Management, Personalführung und vor allem um den vertrauensvollen Umgang mit Menschen.“ so Dittmar Schambach. Heute leitet er zwei Schülerhilfen und beschäftigt über 20 Mitarbeiter. Für seinen Erfolg hat der Unternehmer eine ganz einfache Erklärung: „Ich frage mich immer wieder, würde ich mein Kind hier lernen lassen? Würde es sich hier wohlfühlen?“

Unterstützt werden Schambach und über 350 andere Franchise-Nehmer von der Systemzentrale in Gelsenkirchen. Regelmäßige Fortbildungen, Hilfe bei pädagogischen Fragen oder Unterstützung bei Marketing-Maßnahmen und der Pressearbeit gehören ebenso dazu wie die Hilfe bei der Einführung des Qualitätsmanagements. Die Schülerhilfe arbeitet nach dem internationalen Qualitätsmanagementsystem DIN ISO 9001.

Heute ist Dittmar Schambach sicher: „Alt? Nein, die Schülerhilfe hält mich jung. Ich genieße die abwechslungsreiche Tätigkeit, ich kann meine ganze Berufs- und Lebenserfahrung mit einbringen. Ich hätte mich schon viel eher für die Schülerhilfe entscheiden sollen. Die Entscheidung kam 15 Jahre zu spät.“


Web: http://www.franchise-schuelerhilfe.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christina Neuhaus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 335 Wörter, 2426 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ZGS Schülerhilfe GmbH lesen:

ZGS Schülerhilfe GmbH | 05.10.2011

Generationswechsel bei der Schülerhilfe

Gelsenkirchen, Oktober 2011. Generationswechsel bei der Schülerhilfe: Im dritten Quartal 2011 wechselten bei zehn Schülerhilfen die Inhaber, da sich einige Franchise-Partner der ersten Stunde zur Ruhe setzen. Außerdem eröffnet die Schülerhilfe i...
ZGS Schülerhilfe GmbH | 20.07.2011

Franchise-Partner im Bildungsbereich ein Job mit Zukunft im Osten Deutschlands

(ddp direct) Gelsenkirchen, Juli 2011. In Deutschland bekommt jeder vierte Schüler Nachhilfe. Die Tendenz ist steigend. Schon in der Grundschule fängt es an, dass die Kinder Unterstützung benötigen. Beste Vorraussetzungen, um sich als Franchise-P...
ZGS Schülerhilfe GmbH | 20.01.2011

5 weg – die Schülerhilfe macht fit fürs zweite Halbjahr

Gelsenkirchen, 20.01. 2011. In diesen Tagen werden die Zwischenzeugnisse vergeben, und die Schüler erhalten ihre Leistungsbeurteilung schwarz auf weiß. Das Zwischenzeugnis ist ein guter Anlass für eine „Bestandsaufnahme“: Was kann ich besonders ...