info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Kautionskasse |

Der neue und direkte Weg zur schnellen, bargeldlosen und sicheren Mietkaution

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die „Wohnbürgschaft“ der Deutschen Kautionskasse: Der neue Standard für private Mietkautionen sichert Kautionsansprüche und setzt gebundenes Kapital frei


Deutsche Kautionskasse peilt bis 2012 einen Marktanteil von 5 % bei der Sicherung privater Mietkautionen an / Neuer Mietkautionsstandard stößt in der deutschen Wohnungs- und Finanzwirtschaft auf großes Interesse

Starnberg/München, 19. November 2008 – Schnell, bequem, günstig, bargeldlos und dabei so sicher wie ein Mietkautionssparbuch – auf diese Formel lässt sich der neue Mietkautionsstandard bringen. Die „Wohnbürgschaft“ der Deutschen Kautionskasse beschert allen Beteiligten handfeste Vorteile: Mieter hinterlegen beim Vermieter die neue „Wohnbürgschaft“, zahlen die Kaution erst, wenn diese vom Vermieter angefordert wird und behalten das ersparte Geld zur freien Verfügung. Vermieter haben die Sicherheit, dass die Kaution jederzeit zur Verfügung steht – unabhängig von der finanziellen Situation des Mieters zum Leistungszeitpunkt. Das Verfahren kann auf Mietverhältnisse, die bereits länger bestehen, genauso unkompliziert angewendet werden wie auf neu abzuschließende Mietverträge. Der neue Mietkautionsstandard (www.kautionskasse.de) kommt noch in diesem Jahr auf den Markt und könnte durch die eingesparte Kautionszahlung oder das frei werdende Mietkautionssparbuch bei so manchem Haushalt rechtzeitig vor Weihnachten für Entspannung in der Familienkasse sorgen.

Christian Marchsreiter, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kautionskasse, erklärt wie das neue Verfahren funktioniert: „Die Wohnbürgschaft ist ein neues Verfahren, mit dem ein Mieter im Internet schnell, bequem und bargeldlos eine Mietkaution stellen kann.“ Die Rückdeckung der „Wohnbürgschaften“ erfolgt dabei über finanzstarke Versicherungspartner. Man spricht deshalb auch von einer „Kautionsversicherung“. Das erklärt auch die hohe Kautionssicherheit. Dazu Marchsreiter: „Die Wohnbürgschaft ist genauso sicher wie eine Barkaution, die der Vermieter im Tresor verwahrt oder wie ein Kautionssparbuch. Nur, dass der Mieter eben kein Geld hinterlegen muss, sondern lediglich die laufenden Prämien für die Wohnbürgschaft bezahlt.“

Um in den Genuss einer „Wohnbürgschaft“ zu gelangen, muss der Mietinteressent auf dem Internetportal der Deutschen Kautionskasse (www.kautionskasse.de) nur einige personenbezogene Daten eingeben. Das System prüft in Echtzeit innerhalb weniger Sekunden die Bonität und entscheidet, ob die „Wohnbürgschaft“ verbindlich zugesagt werden kann. Denn anders als bei gängigen Mietkautionsverfahren muss der Mieter keinerlei Sicherheiten oder Bargeld hinterlegen – einzige Voraussetzung ist eine positive Bonitätsauskunft. Liegt diese vor, muss nur noch der Antrag ausgedruckt und zusammen mit wenigen weiteren Unterlagen an die Deutsche Kautionskasse geschickt werden. Sind die Unterlagen vollständig, erhält der Mieter im Regelfall nach zwei bis drei Werktagen die Bürgschaftsurkunde und kann diese seinem Vermieter übergeben. Damit funktioniert die „Wohnbürgschaft“ ähnlich wie eine Bankbürgschaft – nur eben deutlich schneller, bequemer und im Regelfall auch kostengünstiger: Für die Ausstellung der Urkunde erhebt die Deutsche Kautionskasse eine einmalige Gebühr in Höhe von 50 EUR. Hinzu kommen eine jährliche Prämie in Höhe von 5 % der Kautionssumme sowie Kontoführungsgebühren in Höhe von 10 EUR p.a. ab dem zweiten Jahr. Im Gegenzug erweitert der Mieter seinen finanziellen Spielraum, denn er behält das Kautionsgeld zur freien Verfügung.

Vorteile beschert der neue Mietkautionsstandard aber auch den Vermietern: „Ein großer Pluspunkt ist die integrierte Bonitätsprüfung“, sagt Marchsreiter. „Damit schaffen wir einen Mehrwert für Vermieter und Verwalter, weil die Wohnbürgschaft zugleich auch eine Art Bonitätszertifikat ist.“ Die „Wohnbürgschaft“ liefert dem Vermieter beispielsweise die Sicherheit, dass beim Mieter keine Insolvenz vorliegt – und das ohne Kosten für den Vermieter. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Handhabung. Dazu Marchsreiter: „Als Spezialist für die Abwicklung von Mietkautionen verfügen wir über eine leistungsfähige technische Plattform und extrem effiziente Prozesse. Dadurch können wir für einen einzelnen Vermieter problemlos mehrere tausend Mietkautionen verwalten.“ Die Zahlen zum Abwicklungsprozess können sich in der Tat sehen lassen: Von der Antragstellung über die Bonitätsprüfung bis hin zur Ausstellung der Urkunde dauert die Abwicklung gerade einmal fünf Minuten. Mit der vorhandenen Infrastruktur und dem bestehenden Team kann die Deutsche Kautionskasse in einem Jahr ca. 350.000 Wohnbürgschaften produzieren. Dies entspricht etwa einem Zehntel aller neu abgeschlossenen Mietverhältnisse eines Jahres.

Neben ihrer Bedeutung als Innovation für die Abwicklung von privaten Mietkautionen in der ansonsten eher innovationsarmen Wohnungswirtschaft hat die „Wohnbürgschaft“ auch das Potenzial zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor mit Konjunkturankurbelungseffekt. Schätzungsweise 32 Mrd. EUR sind hierzulande zur Sicherung der Ansprüche der Vermieter auf Mietkautionskonten eingefroren. Das Gros der Mietsicherheiten ist als Spar- oder Festgeldanlage vergleichsweise niedrig verzinst. Das durch den Einsatz der „Wohnbürgschaft“ frei werdende Kapital kann so dem Wirtschaftskreislauf wieder zugeführt werden.

Für die kommenden Jahre hat sich das Management der Deutschen Kautionskasse einiges vorgenommen. Bis Ende 2012 wollen die Starnberger ihren Marktanteil auf dem deutschen Mietwohnungsmarkt auf 5 % ausbauen. Das entspricht etwa 1,1 Mio. Wohneinheiten. „Wir rennen mit unserem neuen Mietkautionssystem bei Vermietern und Verwaltern offene Türen ein“, sagt Marchsreiter. „Aber auch bei potenziellen Produktpartnern aus dem Banken- und Versicherungsumfeld stößt unser Konzept auf großes Interesse. Wir sind offen für weitere Partnerschaften.“


Über die Deutsche Kautionskasse

Die Deutsche Kautionskasse ist der Spezialist für Internet-Mietkautionen. Mit der Wohnbürgschaft bietet die Deutsche Kautionskasse ein neues Verfahren zur sicheren Deckung von privaten Mietkautionen, das allen Mietvertragsparteien mehr Sicherheit und finanzielle Flexibilität eröffnet als die gängige Bar-, Verpfändungs- oder Avalpraxis: Die Wohnbürgschaft ist die einzige Kautionsform, die bankenunabhängig und vollständig ohne Hinterlegung von Bargeld oder vergleichbaren Sicherheiten funktioniert. Dank Online-Abschluss erfolgt die Einrichtung schneller und bequemer als bei allen anderen Kautionsformen. Formal handelt es sich um eine Bürgschaft auf erstes Anfordern. Das Servicecenter der Deutschen Kautionskasse sorgt für eine reibungslose Abwicklung und garantiert einen umfassenden Rundum-Service. Das Unternehmen mit Sitz in Starnberg und einem Team von 30 Mitarbeitern versteht sich als neutrale Institution in der Wohnungswirtschaft.


Ansprechpartner für die Medien

Deutsche Kautionskasse

Christian Marchsreiter
Vorstandsvorsitzender

Gautinger Str. 10
82319 Starnberg

Telefon: +49 (0)8151.6575-0
Telefax: +49 (0)8151.6575-99
E-Mail: presse@kautionskasse.de


c/o MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung GmbH

Jochen Gutzy
Geschäftsführer

Theresienstr. 6-8/Ludwigstr.
80333 München

Telefon: +49 (0)89.288 90-480
Telefax: +49 (0)89.288 90-45
E-Mail: kautionskasse@maerzheusergutzy.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Gutzy, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 851 Wörter, 7105 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Deutsche Kautionskasse


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Kautionskasse lesen:

Deutsche Kautionskasse | 12.08.2011

Deutsche Kautionskasse und Immowelt AG ab sofort Partner

(ddp direct) Starnberg,12.08.2011 Die Deutsche Kautionskasse (DKK) und die Immowelt AG kooperieren ab sofort. Alles Wissenswerte zur Mietkautionsversicherung Moneyfix® wird künftig auf www.immowelt.de zu finden sein. Innerhalb kürzester Zeit kann ...
Deutsche Kautionskasse | 05.05.2011

Produktpalette erweitert: Deutsche Kautionskasse bietet ab sofort Kautionsversicherung für gewerbliche Mietobjekte

(ddp direct) Durch eine Mietkautionsversicherung für gewerbliche Mietobjekte gewinnt der Unternehmer finanziellen Spielraum für andere Investitionen, denn anders als bei einer Bankbürgschaft, bleibt sein Kreditrahmen unbelastet. Für diese bargeld...
Deutsche Kautionskasse | 02.02.2011

Deutsche Kautionskasse Testsieger bei Focus Money

(ddp direct) Starnberg, 02. Februar 2011 Die Deutsche Kautionskasse (DKK) ist Testsieger beim Vergleich von Mietkautionsversicherungen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Preis-Leistungs-Tests von Focus Money (Ausgabe 6/2011). Im Vergleich zu den ...