info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Critical Path GmbH |

Bewährte Alternative zu den vorhandenen Groupware-Angeboten für Unternehmen: Kunden profitieren von der Flexibilität und Erweiterbarkeit bei niedrigeren Betriebskosten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Critical Path nimmt mit dem Programm „Critical Move“ den Messaging-Markt für Unternehmen ins Visier


Critical Path, Inc. (Nasdaq: CPTH), gibt seine neue Initiative „Critical Move“ bekannt, die den Markt für Enterprise Messaging fokussiert. Das Unternehmen bietet eine Messaging-Lösung mit größerer Flexibilität und Erweiterbarkeit sowie niedrigeren Gesamtbetriebskosten als traditionelle Groupware-Produkte, wie sie z.B. von Microsoft und IBM angeboten werden. Die neue Critical Path Enterprise Messaging Suite kombiniert die bewährten Messaging-Produkte des Unternehmens mit Integrationstechnologien, Migrationsmethoden, Tools und Services, die für einen reibungslosen Übergang von bestehenden Messaging-Systemen zu den Systemen von Critical Path sorgen.

Die Critical Path Enterprise Messaging Suite wird den Unternehmen im Rahmen des heute bekannt gegebenen Partnerprogramms von Critical Path entweder direkt oder über seine Channel-Partner wahlweise als Hosted Service oder lizenzierte Software zur Verfügung gestellt werden.

Neben E-Mail, Kalendern und persönlichen Adressbüchern umfasst die Messaging-Lösung von Critical Path eine flexible Präsentationsansicht, die einen zentralisierten Zugriff auf die Dienste über Microsoft Outlook, das Internet, drahtlose und sprachgesteuerte Geräte ermöglicht. Diese Darstellung ermöglicht außerdem die einfache Integration von Applikationsservern wie z.B. WebLogic von BEA sowie von Unternehmensportalen.

Die Enterprise Messaging Suite von Critical Path baut auf dem Erfolg von Critical Path mit seinem CP™ Messaging Server auf, der mittlerweile weltweit mehr als 150 Millionen E-Mail-Konten betreibt und branchenweit für die niedrigsten Gesamtbetriebskosten bekannt ist.
Das Softwarepaket nutzt auch die Erfahrung von Critical Path bei der Erfüllung der Anforderungen, die bereits Hunderte von Serviceanbietern, Netzbetreibern und Unternehmen an Messaging-Dienste stellen – einschließlich der bedeutendsten Provider in mehr als 20 Ländern.

Critical Path wird der Forderung nach mehr Flexibilität bei dem Einsatz von Messaging-Systemen gerecht und bietet den Unternehmen mit seiner Messaging Suite einen Dienst ohne die restriktiven und allzu genormten Methoden, wie sie die herkömmliche Groupware bei der Bereitstellung von Messaging-Diensten einsetzt. Die Enterprise Messaging Suite von Critical Path ermöglicht den Unternehmen die individuelle Anpassung von Diensten für jede einzelne Nutzergruppe und senkt so die Kosten für Verwaltung, Schulung und Helpdesk-Support.

Ausgerichtet auf Skalierbarkeit und basierend auf offenen Standards ist die Critical Path Enterprise Messaging Suite als erweiterbare Plattform bestens für die Entwicklung neuer Messaging- und Web-Applikationen geeignet, wie z. B. für Instant Messaging innerhalb von Unternehmen, drahtloses und integriertes Messaging sowie Web Services. Partner wie z.B. BEA bieten außerdem Erweiterungen der Suite.

„BEA und Critical Path werden gemeinsam die Internetkommunikationslösungen der nächsten Generation anbieten,“ erklärt Scott Edgington, Vice President und General Manager der BEA Global Partner Alliances. „Firmenkunden verlangen von einem Produkt herausragende Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Dazu kommt noch die Forderung nach niedrigen Installations- und Verwaltungskosten für diese Anwendungen. Die Verbindung zwischen den Messaging-Lösungen von Critical Path und der BEA WebLogic Enterprise Plattform schafft eine weltweit erstklassige Messaging-Lösung bei gleichzeitig niedrigsten Betriebskosten.

Das Critical Move-Programm

Zurzeit gibt es mehr als 100 Millionen aktive Enterprise Groupware Seats auf der ganzen Welt.

Branchenanalysten und eine wachsende Zahl an IT-Fachleuten berichten, dass die Unternehmen schwer damit kämpfen, die ausufernden Messaging-Kosten in den Griff zu bekommen und mehr Dienste bei gleichem oder sogar verringertem Budget zu bieten. Gleichzeitig müssen sie aber auch ihre immer breiter verstreuten Mitarbeiter unterstützen und die Flexibilität und Sicherheit ihrer Systeme konstant steigern, um schnell auf Veränderungen in der Technologie und im Betrieb reagieren zu können.

Matt Cain, Senior Vice President des Bereichs Web & Collaboration Strategies bei der META Group, meint dazu: „Kostensenkung beginnt für die meisten Unternehmen beim E-Mail-System. Die Firmen sollten Kostenmodelle anwenden, die ihnen die Schätzung der Gesamtbetriebskosten für ein Mailsystem ermöglichen, und dann mit der Ausarbeitung von kostensparenden Strategien beginnen.“

Herkömmliche Groupware-Anwendungen bieten zwar neben den wichtigen Standards wie E-Mail, Kalender und persönliche Adressbüchern noch weitere Features. Viele dieser Funktionen werden jedoch kaum verwendet und verursachen den Unternehmen nur unnötige Zusatzkosten im Hinblick auf die Anforderungen an Server-Hardware und IT-Fachkräfte. Critical Move geht einen anderen Weg und bietet über seine Partner eine integrierte Enterprise Messaging Suite mit allen wichtigen Funktionen, die sowohl den heutigen als auch zukünftigen Anforderungen gerecht werden. Alle Partner, die an dem Critical Move-Programm teilnehmen, können dadurch nicht nur neue Einkommensquellen erschließen, sondern auch von den drei wichtigsten Trends der Messaging-Branche profitieren:

· Ein Schritt in Richtung Extranet und Kommunikationsportal – Über Portale ist die einfache und nahtlose Abwicklung von eBusiness möglich. Voraussetzung ist ein standardbasiertes System, damit die auf das Extranet zugreifenden Nutzer keine proprietären Technologien benötigen.
· Ausweitung von Messaging-Diensten für ungeschulte Mitarbeiter – Zur Verbesserung der Kommunikation stellen immer mehr Unternehmen auch ihren ungeschulten Mitarbeitern die wichtigsten Messaging-Funktionen wie z.B. E-Mail, Kalender und persönliche Adressbücher zur Verfügung. Dazu zählen auch Fabrikarbeiter, Lieferpersonal usw.
· Aktivierung von Web Services – Web Services bieten verbesserten Zugriff auf ein Unternehmen. Da die Zahl der Nutzer jedoch ständig wächst, müssen die Kosten pro Nutzer unbedingt gesenkt werden, um der Firma eine zu hohe finanzielle Belastung zu ersparen.

Patricia Hume, Senior Vice President für die Partner und Channels von Critical Path erklärt: „Unser neues Partnerprogramm soll die Partner von Critical Path bei der Bereitstellung von führenden Lösungen überall dort unterstützten, wo bedeutende Marktchancen bestehen. Mit der Initiative Critical Move können unsere Partner den Unternehmen eine kostengünstige und wertvolle Alternative zu herkömmlichen Messaging-Lösungen bieten und ihnen bei der Installation einer standardbasierten Messaging-Plattform, die auch für neu entwickelte Applikationen geeignet ist, helfen.“

Die Messaging-Lösung ist ab sofort verfügbar. Das Unternehmen plant, die Methoden und Werkzeuge für die Migration in den nächsten 60 Tagen zur Verfügung zu stellen.


Über Critical Path, Inc.
Critical Path, Inc. (Nasdaq: CPTH) bietet Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Internetkommunikation. Das Unternehmen stellt Messaging & Collaboration-Lösungen – vom sicheren Unified Messaging über mobile Geräte bis hin zu Basis-E﷓Mail und persönlichem Informations-Management – sowie Identity Management-Lösungen zur Verfügung, die eine Verwaltung von Anwenderprofilen erleichtern und die Datensicherheit verbessern. Die standardbasierte Critical Path Kommunikationsplattform, speziell für die zuverlässige Anwendung in öffentlichen Netzwerken entwickelt, geht mit den niedrigsten Gesamtbetriebskosten der Branche für Messaging-Lösungen einher und bildet ein solides Fundament für die Kommunikationsdienste der nächsten Generation. Zu den Kunden von Critical Path gehören über 700 Unternehmen, 190 Carrier und Service Provider, acht nationale Postbehörden und 35 staatliche Behörden. Der Hauptsitz von Critical Path befindet sich in San Francisco, Kalifornien. Das Unternehmen hat zahlreiche Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Asien und Lateinamerika. Weitere Informationen über Critical Path finden Sie im Internet unter www.cp.net

Forward Looking Statements:
This press release contains forward-looking statements by the Company and its executives regarding endorsements of our product and service offerings by our customers and partners, the performance, scalability and interoperability of our product and service offerings, industry trends, market and customer requirements and the ability of our products and services to meet the business needs of our customers, and the market for products and services like ours. The words and expressions "look forward to," "will," "expect," "plan," "believe," "seek," "strive for," "anticipate," "estimate" and similar expressions are intended to identify the Company's forward-looking statements. These forward-looking statements involve a number of risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those anticipated. These risks include, but are not limited to, our evolving business strategy and the emerging and changing nature of the market for our products and services, our ability to deliver on our sales objectives, the ability of our technology and our competitors' technologies to address customer demands, changes in economic and market conditions, unplanned system interruptions and capacity constraints, software and service design defects. These and other risks and uncertainties are described in more detail in the Company's filings with the U.S Securities and Exchange Commission (www.sec.gov) made from time to time, including Critical Path's Annual Report on Form 10-K for the fiscal year ended December 31, 2001, and the Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended March 30, 2002, as may be amended from time to time.
# # #
Hinweis für Herausgeber: Critical Path und das Logo von Critical Path sind eingetragene Marken von Critical Path Inc. Alle anderen Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern.

Critical Path GmbH
Katharinenstraße 17-18
10711 Berlin
Tel.: (030) 89660-0
Fax: (030) 89660-999
www.cp.net

Sprengel und Partner GmbH
PR- & Media-Agentur
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
www.sprengel-pr.com

Ansprechpartner Agentur
Olaf Heckmann
E-mail: o.heckmann@sprengel-pr.com


Web: http://www.sprengel-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, asig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1214 Wörter, 9647 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Critical Path GmbH lesen:

Critical Path GmbH | 02.12.2003

Critical Path beruft William Smartt zum Executive Vice President und Chief Financial Officer

Mr. Smartt verfügt über umfassende Erfahrungen in den Bereichen Finanzmanagement und Unternehmensführung. Als Executive Vice President und Chief Financial and Administrative Officer von DHL Airways führte er den Aufbruch der Firma in die Ära des...
Critical Path GmbH | 20.11.2003

Die Hosted Plattform von Critical Path bietet mobilen Datenzugriff für T-Mobile Kunden in Deutschland, Österreich und Groß Britannien

„Der Hosted Messaging Service von Critical Path ermöglicht Netzbetreibern seinen Kunden immer den aktuellsten Service anzubieten, und zusätzlichen Umsatz zu generieren“, so Michael Serbinis, CTO bei Critical Path „Unser Hosted Service kombiniert...
Critical Path GmbH | 23.05.2003

Erfahrene Manager bringen beim Messaging-Spezialisten Kompetenz im Finanzwesen und operativen Bereich ein

Gleichzeitig gab Critical Path den Austritt von Jeffrey T. Webber aus dem Verwaltungsrat bekannt. Webber möchte der Leitung von R. B. Webber & Company, einer führenden Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Hochtechnologie, sowie von The Entrepreneur...