info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
em-log Europalogistik GmbH |

Neue Arbeitsplätze und größere LKW-Flotte bei MSF und em-log

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die individuellen Transport- und Logistiklösungen des Firmenverbundes MSF Malkomes Systemtransporte & Frachtvermittlungs GmbH und em-log Europalogistik GmbH haben wieder neue Arbeitsplätze geschaffen und die LKW-Flotte aufgestockt.

Innerhalb von zwölf Monaten wurde das Team um 35 Mitarbeiter erweitert. Erst im letzten Jahr wurde die Firmenflotte durch 20 LKW aufgestockt, ergänzend mit dem Zuwachs in 2008 sind über 2,7 Millionen Euro in den Fuhrpark investiert worden. „Die Kundenwünsche werden immer individueller“ erklärt Udo Malkomes, geschäftsführender Gesellschafter von MSF und em-log, seine Investitionsbereitschaft „und wir setzen die Wünsche in Taten um, zur Optimierung wirtschaftlicher und ökonomischer Prozesse.“
Über 220 Mitarbeiter koordinieren und transportieren ausgelagerte Logistikprojekte von der Beschaffung bis zur Distribution, Sonder- und Kurierfahrten, sowie feste Touren im Nachtsprung für Stückgüter und Paketsendungen. Qualitätsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit sind für das gesamte Team selbstverständlich. Schnelle Reaktionszeiten verbunden mit kurzen Entscheidungswegen gehören zur Basis-Leistung in der Disposition, besonders dann, wenn es beim Kunden mitten in der Nacht zeitkritisch wird. Täglich wird die pünktliche Zustellung von Büchern, Elektrotechnik, Fahrzeugersatzteilen und vielem mehr zum Einzelhandel oder Handwerkbetrieb organisiert. Die Sendungen werden in eigenen oder kundenseitigen Umschlagbetrieben auf Touren sortiert und flächendeckend innerhalb Deutschlands und den angrenzenden Ländern, im Nachtsprung, bis in die frühen Morgenstunden zugestellt.

Die Outsourcing-Spezialisten aus Bad Hersfeld haben immer eine passende Lösung für ihre namhaften Kunden. Dass etwas nicht machbar ist, akzeptieren weder die Kunden noch das Team. Lösungen für die individuellen Kundenwünsche werden immer gefunden, gemäß dem Prinzip „Geht-nicht-gibt’s-nicht“.

Schlüsselgewalt für Buchhandlungen
Individueller werden die Anforderungen für Buchbestellungen beim Buchgroßhändler Libri. Teilweise liegen weniger als 10 Stunden zwischen Bestelleingang und Zustellung, die flächendeckend innerhalb Deutschlands bei über 4000 Stopps täglich eintreffen müssen. Jeder Fahrer hat die Schlüsselgewalt beim Empfänger, denn lange vor Ladenöffnungszeit wird die Ware angeliefert, spätestens jedoch bis 09.00 Uhr. Der Firmenverbund MSF und em-log koordiniert als Generalunternehmer für die Libri-Tochter BOOXpress den bundesweiten Wochenendexpress an den Bucheinzelhandel. Seit 2005 verantworten sie zusätzlich zu diesen Transportleistungen auch die kompletten Paketabwicklungen der Verlegerbeischlüsse im Hauptumschlagbetrieb BOOXpress, verbunden mit dem gesamten Transportservice.
„Mit einem ausgefeilt entwickelten Outsourcingkonzept konnten deutliche Vorteile für unsere Kunden sowie für Libri und BOOXpress erzielt werden“, bestätigt Jörg Paul, die seit über acht Jahren bestehende Zusammenarbeit. Jörg Paul ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Libri und Geschäftsführer BOOXpress. Seit 1999 ist er für die Libri-Gruppe tätig.

Logistik-Controlling auf Vertrauensbasis
Eine wachsende Herausforderung stellt auch, die im Verlauf von mehr als vier Jahren gewachsene Zusammenarbeit mit dem Elektrofachgroßhändler Hagemeyer dar. Waren es in 2004 noch 20 Touren, die der Firmenverbund für den Großhändler organisiert und transportiert hatte, so sind es zwischenzeitlich täglich über 60 Touren die von der Hälfte der Hagemeyer-Logistikzentren aus deutschlandweit starten.

Für Industrie, Handwerk und Handel bietet der Elektrogroßhändler als Vollsortimenter über 200.000 gelistete Artikel an. Die hohe Warenverfügbarkeit mit rund 80.000 Lagerartikeln ermöglicht einen 24-Stunden-Lieferservice. Täglich transportieren die em-log-Fahrzeuge von den Logistikzentren des Großhändlers beispielsweise Bohrmaschinen, Antennen, Wärmepumpen, Elektroherde, Messgeräte und kilometerlange Kabel zu den Elektro-installationsbetrieben und Industrieunternehmen sowie zum Facheinzelhandel.

„Ich kann mich auf meinen Logistikpartner verlassen“, freut sich Peter Wiedow, Hagemeyer Transport-Manager, und berichtet von einer spontanen Übernahmegarantie für die Montagsauslieferung in München mit 15 Fahrzeugen, die er ca. 52 Stunden vorher an einem Freitagabend bei em-log angefragt hatte. Dieser kurzfristige Wochenend-Einsatz war für ihn die Bestätigung dessen, dass Geht-nicht-gibt’s-nicht in der Praxis umgesetzt wird und nicht nur graue Theorie ist.


Web: http://www.em-log.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Wimhöfer-Menjé, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 517 Wörter, 4356 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema