info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INRANGE Technologies GmbH |

INRANGE unterstützt Datenspiegelung mit PPRC von IBM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Standortunabhängige Erweiterung von Speichernetzwerken erleichtert


INRANGE Technologies GmbH, führender Anbieter von skalierbaren High-End-Lösungen für Speichernetzwerke (SAN), intensiviert die Zusammenarbeit mit IBM und unterstützt ab sofort die Softwarelösungen Peer-to-Peer Remote Copy (PPRC) und Peer-to-Peer Remote Copy Extended Distance (PPRC-XD) von Big Blue. Nach ausführlichen Interoperability-Testläufen der Produktreihe INRANGE IN-VSN 9801 auf dem TotalStorage Enterprise Storage Server (ESS) von IBM erhalten Anwender damit eine professionelle Alternative, um Speichereinheiten standortunabhängig über Wide Area Networks (WAN) in deutlich verbesserter Leistung zu spiegeln.

Mit dem Storage Networking System 9801 aus der Virtual Storage Networking Produktfamilie von INRANGE (IN-VSN) können Kunden von IBM und INRANGE ihre Spiegelungsanwendungen über zahlreiche WAN-Schnittstellen verknüpfen und damit ihren Datentransfer im Weitverkehrsbereich sicherstellen. Von diesem Konzept profitieren insbesondere jene Anwender, die in weit verteilten Speichernetzen ihren Geschäftsbetrieb durch Desaster Recovery absichern, Daten migrieren oder den gleichzeitigen Betrieb einer Fülle von Applikationen aufrecht erhalten wollen. Durch Einsatz der 9801-Produktpalette sind Anwender nicht nur wesentlich flexibler; die hohe Datenkompression sorgt auch für niedrigere Datenübertragungskosten sowie eine verbesserte Bandbreitennutzung.

„Der unverzügliche Zugang zu kritischen Daten hat höchste Priorität“, sagt Ernst Joachimsthaler, Geschäftsführer von INRANGE in Deutschland, „sei es um die Geschäftstätigkeit abzusichern, Daten zu migrieren oder Speichernetze über größere Distanzen zu erweitern.“ Dank der von INRANGE offerierten 9801-Lösungen können IBM-Anwender ihre Speicherressourcen per Datenspiegelung quer über Mainframe-Umgebungen oder offene Systeme ausdehnen. Aufgrund der hohen integrierten Datenkomprimierung der 9801 können die Durchsatzraten beträchtlich erhöht werden. Damit reduzieren Anwender Kosten und mindern den Aufwand für Datenschutz und erhalten gleichzeitig einen schnelleren Zugang zu ihren Daten in DB2-Datenbanken, Data Warehouses oder anderen zentralen Anwendungen.

IT-Infrastrukturen in Unternehmen nehmen an Heterogenität weiter zu, gleichzeitig ist niemand bereit, sich mit stockendem Datenfluss abzufinden. „Weil der Bedarf an jederzeit verfügbarer Information spürbar wächst“, argumentiert Jim Kelly, Vice President Marketing des Speichergeschäfts von IBM, „sind der Speicherbedarf und das Wachstum von überregionalen Netzen (WAN) untrennbar miteinander verzahnt.“

INRANGE IN-VSN 9801
Lösungen der Produktpalette INRANGE IN-VSN 9801 unterstützen Anwender nicht nur bei der Erweiterung von Mainframe- und offenen Systemumgebungen, sie offerieren auch ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Service. Entscheidenden Anteil daran hat das von INRANGE entwickelte Verfahren der „On-Channel Compression“. Maßgeblich trägt es zur Senkung von Netzwerkkosten bei und führt darüber hinaus zur Reduzierung des Datenverkehrs sowie des Ressourcenaufwands. Unter Einsatz einer 9801-Plattform können Anwender zahlreiche Speichersysteme, Netzwerkschnittstellen und Protokolle erweitern und unterstützen und damit ihre Investitionen langfristig absichern. Angesichts hoher Sicherheitsauflagen und der zunehmenden Sensibilität von Anwendern gegenüber Systemausfällen, die empfindlich zu Buche schlagen können, offeriert INRANGE mit der 9801-Palette eine attraktive Alternative, die allein oder gemeinsam mit Lösungen der INRANGE Global Consulting (IGC) Partner in bestehende Umgebungen implementiert werden kann.
INRANGE
INRANGE Technologies (NASDAQ: INRG) ist einer der weltweit führenden Anbieter von High-Speed Connectivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen für Speicher- und Kommunikationsnetzwerke. Das Unternehmen ist eine 90 prozentige Tochter der SPX Corp. Der Hauptsitz von INRANGE Technologies befindet sich in Lumberton, USA.

INRANGE Technologies ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und Distributoren präsent. In Europa ist das Unternehmen in Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Die Europazentrale befindet sich in München, weitere Niederlassungen in Deutschland sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart.

Die IN-VSN Produktfamilie von INRANGE bietet durchgängige „End-to-End“-Solutions für die standortunabhängige Anbindung von geschäftskritischen Storage Area Networks (SANs) über unbegrenzte Entfernungen. Das Produktportfolio umfasst Fibre Channel / ESCON Directoren, Fibre Channel Switches und HBAs sowie DWDMs und Produkte für die Anbindung von SANs über WAN, die die Verlängerung von Speichernetzwerken über die traditionellen geografischen Grenzen hinaus ermöglichen.

INRANGE erzielte im Jahr 2001 mit rund 900 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von 260,9 Millionen US-Dollar. Zu den Kunden gehören Unternehmen mit Großrechenzentren, insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister, in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokasse, EZB, West LB, Allianz, BMW, Siemens, Amadeus, Info AG, Colt, VIAG Interkom und T-Mobil.

Weitere Informationen sind unter www.INRANGE.com abrufbar

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfenerstraße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
INRANGE Technologies GmbH
Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15
81829 München
Tel. 089-427 411-24 oder 0170-3372294
Fax 089-427 411-99
Christine.Schmidt@INRANGE.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 582 Wörter, 5127 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INRANGE Technologies GmbH lesen:

INRANGE Technologies GmbH | 11.06.2003

Gartner zeichnet CNT als Visionär im Markt für Speicher-Services aus

Mit der Klassifizierung als Visionär unterstreicht Gartner die hohe Kompetenz und Erfahrung von CNT in der Planung sowie Realisierung von heterogenen, lokalen oder remote Speichernetzwerken. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass Anwenderun...
INRANGE Technologies GmbH | 10.06.2003

CNT präsentiert weltweit ersten FC/FICON Director mit WAN- und MAN-Funktionalitäten

Der FC/9000 Director ist eine „core-to-edge-to-anywhere“-Lösung, die mittels Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen so genannte „Langstrecken“-Appli­­­­­ka­tionen unterstützt und das über jede beliebige Entfernung hinweg. Die zusätzliche U...
INRANGE Technologies GmbH | 08.05.2003

Storage Networking World Europe 2003 in Cannes: Im Interoperability Lab präsentiert INRANGE neue SAN-Management-Lösungen

Angesichts des zunehmenden Speicherbedarfs darf der Informationsfluss zwischen heterogenen und geografisch verteilten Standorten nicht ins Stocken geraten. Zugleich sollte die technologische Basis aber auch künftige Entwicklungen unterstützen. Dies...