info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Actinium Consulting GmbH |

Fehlentscheidungen bei der Auswahl von BI-Tools vermeiden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Praxisbewährte Evaluierungsmethode „BI FitnessScout“ von Actinium Consulting vermeidet teure Spätfolgen


(Lindau, 05.12.2008) Software-Tools für Business Intelligence gibt es viele im Markt, aber längst nicht jedes passt zu den spezifischen Anforderungen eines Unternehmens. Doch falsche Entscheidungen bei der Auswahl der Software werden häufig erst während des Projekts bemerkt. Dieses Risiko vermeidet Actinium Consulting mit seiner Beratungslösung „BI FitnessScout“. Dahinter verbirgt sich eine praxisbewährte Evaluierungsmethode bis zum Proof of Concept, mit der auf systematischem Weg die BI-Software gefunden wird, die in funktionaler, technischer und wirtschaftlicher Hinsicht bestmöglich zu den betrieblichen Anforderungen des Unternehmens passt. „Weil sich eine falsche Software-Entscheidung als Bremsklotz erweist, müssen alle Erfolgsbedingungen präzise berücksichtigt werden“, erläutert Actinium-Geschäftsführer Klaus Hüttl.

Das Risiko von Fehlentscheidungen bei der Auswahl ist nach seinen Praxiserfahrungen relativ groß. „Im einen Fall entsteht ein wirtschaftlich nicht vertretbarer Implementierungsaufwand, bei anderen BI-Lösungen mangelt es an den erforderlichen Funktionalitäten und in anderen Fällen entsprechen die Integrationsfähigkeiten nicht ausreichend den Infrastruktur- und Prozessbedingungen des Unternehmens“, skizziert der Consultant verschiedene Beispiele. „Weil eine breite Kenntnis der Marktprodukte und spezifische Erfahrungen erforderlich sind, können die Unternehmen mit ihrer Auswahl vergleichsweise einfach ein Eigentor schießen, diese Entscheidung aber im Nachhinein nur noch schwer korrigieren“, beschreibt Hüttl die Probleme. Zudem sei es notwendig, für den BI-Bedarf eine betriebliche Gesamtsicht zu entwickeln. „In der Vergangenheit ist vielfach ein Wildwuchs an Tools in den Unternehmen entstanden, die durchgängige Prozesse deutlich erschweren und in der IT einen überdurchschnittlichen Administrationsaufwand erzeugten“, erläutert der Actinium-Geschäftsführer.

Zu den besonderen Merkmalen von „BI FitnessScout“ gehören:
• systematische Vergleichsanalyse der relevanten BI-Tools
• neutrale Bewertung
• Minimierung der Erfolgsrisiken in der Business Intelligence-Strategie
• besonderes Augenmerk auf das Prinzip Einfachheit bei der Implementierung, Integration und dem Handling
• Kompetenzen und Erfahrungen aus einer Vielzahl von Evaluierungsprojekten in zahlreichen Branchen
• Realisierung zum Festpreis
• klare Sicht auf laufende und einmalige Kosten während und nach der Einführung

Nach Einschätzung von Actinium bewirkt die professionelle und auf Best Practice beruhende Marktevaluierung unter dem Strich einen deutlichen wirtschaftlichen Vorteil für BI-Projekte. „Dies macht nur einen Bruchteil der Kosten aus, die durch Fehlentscheidungen bei der Tool-Auswahl entstehen“, rechnet Hüttl vor.

Über Actinium
Die Actinium Consulting GmbH ist ein 1999 gegründetes Beratungsunternehmen mit Sitz in Lindau (Bodensee) und Wien sowie Projektbüros in Stuttgart, Darmstadt, Selm (Dortmund) und Graz. Beratungsschwerpunkte sind Business Intelligence, Business Consulting und Business Integration. Das Leistungsspektrum deckt alle Projektphasen von der Beratung und Evaluierung über die Konzeption bis zur Implementierung ab. Zu den Kunden gehören beispielsweise Thyssen Krupp Nirosta, Ravensburger, ALPLA, Nokia, Süddeutscher Verlag, T-Systems, Krombacher, Österreichischer Rundfunk, Falkensteiner Michaeler Tourism Group und zahlreiche andere namhafte Unternehmen. www.bi-fitness.de

Actinium Consulting GmbH
Klaus Hüttl
Dammsteggasse 2, D-88131 Lindau
Tel: +49-8382-277 278-0

Web: http://www.bi-fitness.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3605 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Actinium Consulting GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Actinium Consulting GmbH lesen:

ACTINIUM CONSULTING GMBH | 02.07.2012

Verschiedene Unternehmensgrößen, ähnliche BI-Anforderungen

(Lindau, 02.07.2012) Der Einsatz von Business Intelligence-Lösungen wird auch für die mittelständischen Unternehmen immer wichtiger, ihre Bedürfnisse unterscheiden sich auch noch deutlich von denen größerer Firmen. Dies ermittelte Actinium Cons...
Actinium Consulting GmbH | 23.03.2012

Typische Erfolgsbarrieren in Softwareprojekten

(Lindau, 23.03.2012) Nach den Erfahrungen von Actinium Consulting müssen die Unternehmen regelmäßig einen hohen Aufwand in die Nachbearbeitung ihrer neuen oder modifizierten Software-Lösungen investieren, weil sich im Produktivbetrieb vielfältig...
ACTINIUM CONSULTING GMBH | 08.08.2011

Evolution von BI Projekten bei ALPLA

(Lindau, 8. August 2011) Die Firma ALPLA ist ein weltweit führendes Unternehmen der Kunststoffverarbeitung. Das Kerngeschäft ist die Herstellung und Designentwicklung von Kunststoff-Flaschen, Verschlüssen und Verpackungssystemen. Bereits 1955 wurd...