info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stellent GmbH |

Große Rechtsunsicherheit bei den Inhalten der Firmen-Websites

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Nur jedes fünfte Unternehmen sieht seine Internetpräsentation frei von rechtlichen Schwächen


Organisatorische Mängel bei der Website-Pflege als hauptsächliche Ursache

Köln, 03.07.2002) – In drei Viertel der Unternehmen besteht Unklarheit darüber, ob die Inhalte ihrer Websites rechtlich einwandfrei sind. Einer Marktbefragung des Content-Management-Anbieters Stellent zufolge gehen nur 19 Prozent der Firmen davon aus, dass die Informationen auf ihrer Homepage unter juristischen Gesichtspunkten keinerlei Probleme bereiten können. Weitere 27 Prozent unterstellen diese Rechtssicherheit lediglich, ohne sie jedoch konkret geprüft zu haben. Sehr skeptisch zeigen sich hingegen 54 Prozent der 733 befragten Unternehmensverantwortlichen aus Mittelstands- und Großfirmen: Sie glauben nicht, dass ihre Websites frei von rechtlichen Schwächen sind.

Als Ursache nennen die Firmen vor allem organisatorische Mängel beim Content-Management. So sind nicht einmal in jedem zweiten Unternehmen die Verantwortlichkeiten eindeutig geregelt und werden in zwei Dritte der Fälle wechselnde Mitarbeiter für die Pflege der Website eingesetzt. Zudem bestehen zu 61 Prozent lediglich improvisierte Arbeitsabläufe bei der Aktualisierung der Inhalte. Aber auch die fehlende Kontrolle von Inhalten sowie eine mangelnde Sensibilität für rechtliche Aspekte bei der Veröffentlichung von Content führt mehr als jeder zweite Manager als Grund für ihre Unsicherheit an.

„Wenn unklare Ablaufprozesse und Verantwortlichkeiten bestehen, wer-den rechtliche Probleme geradezu herausgefordert“, urteilt Bryan Richter, Vice President EMEA Operations bei Stellent. Er verweist darauf, dass beispielsweise manuelle Eingabefehler oder ausgebliebene Aktualisierungen bei Produktpreisen oder anderen wettbewerbsrelevanten Informationen zu erheblichen wirtschaftlichen Problemen führen können. „Wer auf Improvisation setzt und versucht, sich an einem Content-Management mit klar strukturierten Prozessen und Unterstützung moderner Werkzeuge vorbei zu mogeln, darf sich über das hohe Rechtsrisiko nicht wundern“, kritisiert er.


Ergebnisse:

Sind Sie sicher, dass die Inhalte Ihrer Websites rechtlich einwand-frei sind?
· auf jeden Fall: 19%
· vermutlich ja, aber keine genaue Kenntnis: 27%
· nein: 54%
(Quelle: Stellent; n = 733 Mittelstands- und Großunternehmen)


Worin sehen Sie die Ursachen für die unklare rechtliche Situation bei den Inhalten Ihrer Website?
· unklare Verantwortlichkeiten: 47%
· unterschiedliche und wechselnde Mitarbeiter
mit der Pflege der Website betraut: 65%
· improvisierte Ablaufprozesse bei der
Website-Pflege: 61%
· keine Sensibilität für rechtliche Aspekte: 57%
· keine Kontrolle der Quellen von Inhalten: 54%
· Sonstiges: 9%
(Mehrfachnennungen möglich)


Über Stellent
Stellent gehört zu den weltweit führenden Anbietern von skalierbaren Enterprise-Content-Management-Lösungen für Unternehmenswebsites. Der Softwarehersteller zählt laut Studien der Analysten von Forrester Research, Gartner, Dataquest und Aberdeen Group weltweit zu den drei bedeutendsten Anbietern von Content-Management-Software. Zu den mehr als 1.500 Kunden gehören zahlreiche Firmen der Global 2000, darunter unter anderem Yahoo!, Hewlett-Packard und Ericsson Telecom AB. Neben dem Headquarter in Eden Prai-rie, Minn. (USA), verfügt Stellent über zahlreiche Standorte in den Vereinigten Staaten, Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum. Stellent ist im Internet unter http://www.stellent.de zu finden.

Kontakt:

Agentur Denkfabrik
Jörg Wassink
Pastoratstr. 6
50354 Hürth
Tel.: 02233/6117-75
Fax.: 02233/6117-71
wassink@agentur-denkfabrik.de
http://www.agentur-denkfabrik.de

Web: http://www.agentur-denkfabrik.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 396 Wörter, 3596 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Stellent GmbH lesen:

Stellent GmbH | 13.12.2002

Content-Management von Stellent nun in sechs Sprachen erhältlich

(Köln, 13.12.2002) – Die neue Version 6.2 des Enterprise-Content-Management-Systems von Stellent zeigt sich vielsprachig. Neben Englisch und Deutsch ist die Software-Lösung für Dokumenten-Management und die Erstellung und Verwaltung von Unternehm...
Stellent GmbH | 29.11.2002

Stellents Content-Management-System integriert Lotus Notes

(Köln, 29.11.2002) – Zukünftig können Anwender von Lotus Notes ihre Geschäftsdaten in das offene Content-Management-System (CMS) von Stellent integrieren. Stellent hat zu diesem Zweck den Lotus Notes In-tegrator entwickelt. Damit reagiert der An...
Stellent GmbH | 25.11.2002

Stellent gegen den Markttrend mit Wachstumsoffensive

(Köln, 25.11.2002) – Mit der Eröffnung einer weiteren Geschäftsstelle in München verdeutlicht Stellent seine offensive Marktstrategie. Von dort aus wird der internationale Anbieter von professionellen Business-Content-Management-Lösungen zukün...