info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
E-Plus |

i-mode Fieber in Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erste Marktbefragung der PBS AG bestätigt die hohen Erwartungen an den neuen multimedialen Dienst von E-Plus


München, 17. Juni 2002.

Das mobile Portal i-mode von E-Plus ist in Deutschland am 16. März 2002 an den Start gegangen. Gemeinsam mit zahlreichen Partnern – etwa Spiegel Online, der Deutschen Bahn AG oder Kicker online – hat E-Plus ein breitgefächertes Programmangebot geschaffen, auf das überall via Handy zugegriffen werden kann. Erste Ergebnisse, wie i-mode von den Nutzern angenommen wird, liefert eine Studie der PbS AG. Die Erwartungen der Verantwortlichen waren hoch – schließlich hat das mobile Portal, das in Japan bereits im Jahre 1999 gestartet wurde, dort Kultstatus erreicht.

Wie zufrieden sind die ersten Nutzer mit dem Dienst?


Das Münchener Marktforschungs- und Beratungsunternehmen hat für E-Plus seit dem Deutschlandstart 618 der ersten i-modeTM Kunden befragt und kann äußerst positive Ergebnisse liefern. Auf einer Schulnotenskala von eins bis sechs wird i-modeTM mit einer glatten zwei beurteilt.

86 Prozent der befragten i-mode Kunden sind demnach zufrieden mit dem Dienst. "Dies ist ein sehr gutes Resultat für E-Plus, zumal 92 Prozent der Kunden den i-mode Dienst wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen würden, so Dr. Monika Hochköpper, die im Vorstand bei PbS AG verantwortlich für das i-mode Projekt ist. 83 Prozent der ersten i-modeTM Kunden loben die Stabilität von i-modeTM. Mehr als ein Viertel der Befragten hat sogar den Anbieter gewechselt, um diesen Service nutzen zu können. Für 86 Prozent der Befragten wurden die Erwartungen an i-modeTM voll und ganz erfüllt bzw. zumindest zum größten Teil erfüllt.

Was sind nun die Merkmale, die i-mode bei den ersten Nutzern auszeichnen? Gefragt nach ganz spontanen Statements wurde an erster Stelle deutlich: Tempo in Verbindung mit Top-Aktualität ist Trumpf. Als besonders positiv wurde in erster Linie beurteilt, dass aktuelle Nachrichten sehr schnell zugänglich gemacht werden. Und dies bei einer sehr einfachen Benutzerführung. In diesem Bereich werden auch die Hauptvorteile zu WAP gesehen: i-modeTM wird im Vergleich zu WAP als übersichtlicher und schneller betrachtet. Ebenfalls für Pluspunkte sorgen die aufwendig animierten Bilder und originellen Klingeltöne in 16-stimmigem Sound.

Das erste europäische Handy mit einem i-mode Zugang liefert das japanische Unternehmen NEC mit dem n21i. 78 Prozent der befragten Kunden sind mit dem silberfarbenen, futuristisch anmutenden Gerät zufrieden.

"Ein wirklich beeindruckendes Ergebnis dieser ersten Umfrage zu i-modeTM", so Dr. Hochköpper. "Aber auch durch unsere eigenen Erfahrungen in der täglichen Nutzung von i-mode können wir die Umfrageergebnisse voll bestätigen."

Die PbS AG wurde 1988 in München gegründet. Heute beschäftigt das Marktanalyse- und Beratungsunternehmen mit den Branchenschwerpunkten Telekommunikation, Informationstechnologie und Medien ein Team von rund 35 Marktforschern und Beratern. Die PbS AG bietet auf Basis eigener Marktforschung und Analyse Problemlösungen für komplexe Fragestellungen und arbeitet unter anderem für folgende Unternehmen: E-Plus Mobilfunk, AOL, debitel, Quam, France Telecom, Scout 24 und Allianz.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Catrin Glücksmann
E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG
Tel.: 0211-448-4140
E-mail: catrin.gluecksmann@eplus.de

Dr. Monika Hochköpper
PbS AG
Tel.: 089-306 582-100
E-mail: hochkoepper@pbsteam.de /
Internet: www.pbs-ag.de

i-mode : i-mode and the i-mode logo are trademarks or registered trade-marks of NTT DoCoMo, Inc. in Japan and other countries.


Web: http://www.pbs-ag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karl-Georg Kaempf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 492 Wörter, 3564 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von E-Plus lesen:

E-Plus | 02.07.2002

Heiße Sommerflirts per i-mode

Der letzte Flirt liegt Dekaden zurück? Kein Problem, i-mode hilft dem Sommerflirt auf die Sprünge. Ob am Baggersee oder zu Hause beim schnulzigen Liebesfilm: mit i-mode bleibt kein einsames Herz länger allein. In der Amica Single Box warten 40.000...
E-Plus | 02.07.2002

Michael Schröpfer baut Mobile Advertising bei E-Plus auf

Diplom-Kaufmann Schröpfer war zuletzt Vorstand für Marketing und Vertrieb bei der Mox Telecom AG in Ratingen, wo er ebenfalls den Bereich Mobile Marketing entwickelte und am Markt positio-nierte. Weitere Stationen auf dem Weg zu E-Plus waren Henkel...
E-Plus | 02.07.2002

E-Plus macht Geschäftskunden mit Promotion-Kooperationen mobil

Alles, was der Businesskunde braucht 100.000 "Business Survival Sets" werden im Juni auf Flügen der dba verteilt und liegen in Maritim Hotels in 18 deutschen Großstädten als Betthupferl aus. Das Set enthält all das, was der Geschäftskunde im Al...