info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Wind River: IceStorm Browser und Services in ATLINKS WebTouch Internet-Zugriffsgeräte integriert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


„Cool Customer Design“ für innovativen Einsatz von Komponenten der Tornado for Internet Appliances (TIA)-Software


Wind River hat ATLINKS eine „Cool Customer Design“-Auszeichnung verliehen. Der Preis wurde für die zwei Internet-Zugriffsgeräte WebTouch Easy und WebTouch Plus vergeben. Beide Web Tablets vereinfachen das tägliche Surfen im Internet deutlich. ATLINKS, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Internet-Terminals und Heimtelefone, gehört zur Firmengruppe ALCATEL und THOMSON Multimedia.

Beide Zugriffsgeräte adressieren Anwender sowohl im professionellen als auch im Heim-Bereich. Dank ihrer Plug&Play-Funktionalität und einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche brauchen sie nur angesteckt werden, schon kann es losgehen. Beide machen den direkten Zugriff zu Internet, eMail und wie beim WebTouch Plus zu fortgeschrittenen Telefonfunktionen denkbar einfach. Jedes Gerät ist mit einem 56K-Modem, einer integrierten Tastatur und einem Farb-Berührungsbildschirm ausgestattet. An die leichten und tragbaren Geräte lässt sich ein Drucker problemlos anschließen.

Mit dem integrierten IceStorm Browser als Teil des Tornado for Internet Appliances (TIA) Softwarepakets von Wind River beinhalten diese neuen WebTouch-Geräte eine der führenden Embedded-Browser-Technologie für Internetanwendungen. Sie zeigen klar auf, was eine durchgehend realisierte Lösung von Wind River den Kunden ermöglicht: Sie können größtmöglichen Nutzen aus ihren Entwicklungsressourcen ziehen und somit Produkte, die ganz ihren Design-Spezifikationen entsprechen, auf den Markt bringen.

Neben dem IceStorm Browser nutzte Alcatel auch das Serviceangebot von Wind River zur Integration und Optimierung des Browsers in der eigenen Plattform. Zur Überprüfung der Kompatibilität der Internetseiten unter echten Bedingungen wurde ein Test auf Systemebene durchgeführt. Dadurch kann Alcatel seine zukünftigen Produkte wesentlich schneller auf den Markt bringen.

„Die Unterstützung der neuesten Internet-Standards ist die wichtigste Voraussetzung, um unseren Kunden das einfache Surfen im Internet nach höchsten Erwartungen zu ermöglichen. Deshalb haben wir uns für Wind Rivers IceStorm Browser entschieden“, erläutert Bruno Suard, Vice President Internet Appliances bei ATLINK. „Als zusätzlicher Vorteil erwies sich das Wind River Serviceteam. In jeder Phase der Entwicklung unterstützte es unsere Entwickler beim Zusammenfügen der einzelnen Teile des Designs. So konnten wir unser Marktfenster mit zwei äußerst leistungsfähigen Produkten rechtzeitig eröffnen.“

„Unser Ziel ist es, den Kunden Bausteine anzubieten, um daraus intelligente vernetzte Geräte zu entwickeln“, betont J.C. Sarner, Vice President und General Manager der Wind River Consumer Business Geschäftseinheit. „Das Angebot erstreckt sich von Betriebssystemen bis hin zu Internet-Anwendungen und Design-Services sowie Unterstützung. ATLINKS ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie ein Kunde aus verschiedenen Komponenten unserer Komplettlösung seinen Nutzen für den Embedded Konsummarkt zieht.“

Beim IceStorm Browser handelt es sich um einen auf Java-Technologie basierten Browser der dritten Generation. Seine Größe ist auf weniger als 500 KByte skalierbar. Er unterstützt die neuesten Internet-Standards und ist Bestandteil des TIA (Tornado for Internet Appliances)-Portfolios von Wind River. Es bietet vertikale Lösungsansätze für Internet-Zugriffsgeräte. TIA enthält Laufzeitkomponenten wie das Embedded-Echtzeitbetriebssystem VxWorks, die Personal JWorks Java Virtual Machine und das IceStorm-Softwarepaket. Dieses beinhaltet den IceStorm Browser, einen Email-Client und einen Personal Information Manager. Zudem bietet das TIA-Portfolio eine Reihe von Entwicklungswerkzeugen für Host-Rechner, was die Entwicklung von Internet-Zugriffsgeräten wesentlich erleichtert.

„Cool Customer Design“
Pro Quartal werden etwa 1000 eigenständige Embedded Design Lösungen mit Hilfe von Produkten und Services von Wind River entwickelt. Davon zeichnet Wind River die Bemerkenswertesten jeweils mit dem Titel „Cool Customer Design“ aus. Diese Produkte werden zweimal monatlich auf der Homepage von Wind River vorgestellt. Die früheren Gewinner findet man unter http://www.windriver.com/products/html/cool_customer.html im Cool Customer Design Archiv.
# # #

Wind River, Inc., mit Sitz in Alameda/Kalifornien ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für die Embedded Industrie. Das Angebot umfaßt Entwicklungswerkzeuge, Echtzeit-Betriebssysteme und fortschrittliche Netzwerktechnologie. Wind River Lösungen beschleunigen die Produktentwicklung in den Segmenten Internet, Telekommunikation, Datenübertragung, Digital Imaging, Netzwerk, Medizin, Computerperipherie, Automotive und Luftfahrt/Verteidigung. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und unterhält Niederlassungen in 16 Ländern der Erde.
Die deutsche Niederlassung Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/München aus vertreibt Wind River seine Produkte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an.


Kontakt:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer; Tel: 089/962445-120; eMail: evi.hochholzer@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni; Tel: 089/386659-0; eMail: beate@lbpr.de

Web: http://www.windriver.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 580 Wörter, 4900 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...