info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pinnacle Systems GmbH |

Pinnacle Systems setzt mit Pinnacle Studio 8 noch einen drauf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Nachfolger von Studio 7 mit MPEG2-Verarbeitung und CD-/DVD-Authoring


München – Pinnacle Systems stellt heute mit der Consumer-orientierten Pinnacle Studio 8 das jüngste Mitglied seiner Studio-Produktfamilie vor. Ebenso wie die mehrfach ausgezeichnete Vorgängerversion Studio 7 wird auch Pinnacle Studio 8 sowohl als Software-Only-Lösung erhältlich sein als auch die neue Basis für die anderen bewährten Studio-Produkte mit verschiedenen Hardwarekomponenten darstellen. Studio DV, Studio DVplus, Studio Deluxe und Studio DC10plus werden noch im August alle mit der neuen Software ausgestattet. Für Besitzer älterer Studio-Produkte wird ebenfalls ab August ein Upgrade auf Version 8 zur Verfügung stehen. Mit einem weiteren, gänzlich neuen Studio-Produkt wird Pinnacle den Ansprüchen von Laptop-Besitzern gerecht: Pinnacle Studio DVmobile wird mit Software und einer PC-Card ausgeliefert und ermöglicht den Datentransfer auch auf Notebooks ohne Firewireanschluss.

Pinnacle Studio 8 ergänzt die Funktionen der Vorgängerversion wie etwa SmartCapture, automatische Szenenerkennung, Storyboard- und Timeline-Ansicht, Trimming-Funktion, 3D-Effekte und Titelgenerator um Capture- und Editing-Features von professioneller Qualität. Dazu gehören Echtzeit-Umwandlung von DV nach MPEG2 beim Einspielen von Videomaterial, Import von MPEG-Dateien und das Rendering von komplexen Effekten im Hintergrund. So kann ungestört weitergearbeitet werden, während das Programm selbst Effekte wie Motion Menues vor animierten Hintergründen für die Vorschau laufend neu berechnet. In die Oberfläche des hochwertigen Titelgenerators Title Deko wurden neue Funktionen für die Erstellung und Bearbeitung von CD- und DVD-Menüs integriert. Die praktische SmartSound-Funktion passt die mitgelieferten Soundtracks automatisch der Szenenlänge an und verbindet die Ton- mit der Bildspur.

Auch ist mit Studio 8 dank der integrierten CD- und DVD-Authoring Funktion erstmals in dieser Produktkategorie das Erstellen und direkte Brennen von DVDs, VCDs und SVCDs möglich. Wo Editing und Authoring bisher noch in zwei Arbeitsschritten durchgeführt werden mussten, gehen diese Prozesse mit Studio 8 nahtlos ineinander über. Hat der Anwender das Filmmaterial wie gewünscht geschnitten, angeordnet und mit Titeln, Übergängen und Effekten versehen, können professionelle DVD-Menüs mit Hintergrundmusik, Videoszenarien und Motion Buttons erstellt werden. Auch komplexe, verschachtelte und mehrfach verlinkte Menüs sind kein Problem. Dabei kann das Projekt im Vorschaufenster jederzeit betrachtet werden. Da in dieser Software Videoschnitt und CD-/DVD Erstellung eine Einheit sind, muss nicht, wie in anderen Applikationen üblich, der Schnitt abgeschlossen sein, um dann zum Authoring wechseln zu können. Vielmehr können auch noch Szenen verändert werden, nachdem man Menüs und Buttons bereits erstellt hat. Das fertige Werk schließlich lässt sich durch einfaches Klicken auf das „Make Disc“-Icon in der Menüleiste auf wahlweise VCD, SVCD oder DVD brennen. Für Kenner stehen selbstverständlich auch individuelle Einstellungen zur Verfügung. Damit eignet sich Studio 8 als leicht zu bedienende Schnittsoftware mit umfangreicher Funktionalität nicht nur für Einsteiger, sondern bietet auch bereits versierteren Hobby-Cuttern die Möglichkeit, ihre Filme noch professioneller zu gestalten und im Handumdrehen auf hochwertigen Medien ohne Qualitätsverlust zu speichern.

Auch Aufnahmen von TV-Karten im platzsparenden MPEG2-Format lassen sich mit Studio 8 bearbeiten und beispielsweise von Werbeblöcken befreien. So kann das Topspiel der Woche zusammengeschnitten werden, mit animierten Menüs und Kapitel-Markern versehen und auf DVD oder CD gebrannt archiviert werden. Erstmals lassen sich mit der Pinnacle-Software auch Filme der neuen Sony MicroMV-Camcorder, die nur noch MPEG-Daten aufnehmen, bearbeiten und auf professionellen Speichermedien archivieren.

„Wir freuen uns, mit Pinnacle Studio 8 ein Produkt auf den Markt zu bringen, das die Erwartungen der Anwender an eine leistungsfähige, einfach zu bedienende und dabei erschwingliche Schnittsoftware kompromisslos erfüllt“, sagt Armin Fendrich, Regional Manager bei Pinnacle Systems in Deutschland. „Mit Studio 8 gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung einer kompletten Multimedia-Lösung, die neue Zeichen setzt und bei aller Komplexität der Funktionen den Anforderungen von Einsteigern und Fortgeschrittenen gleichermaßen gerecht wird. Insbesondere MPEG-Verarbeitung und Brennfunktion wurden von den Nutzern häufig nachgefragt, und mit Studio 8 ist nun endlich auch die verlustfreie Verarbeitung und Archivierung der Videos in dieser Qualität möglich.“

Die verschiedenen Studio-Produkte gehören seit Jahren zu den meistverkauften Videoschnittlösungen im Consumer-Segment. Mit Studio 8 will Pinnacle Systems seine Marktführerschaft in diesem Bereich weiter ausbauen.

Systemanforderungen
Pinnacle Studio 8 läuft auf allen PCs, die mit Intel Pentium oder AMD Athlon ab 500 MHz, 128 MB RAM (256 MB empfohlen), Windows 98SE, Windows ME, Windows 2000 oder Window XP sowie DirectDraw-kompatibler Sound- und Grafikkarte ausgestattet sind. Für die Softwareinstallation sind ein CD-Laufwerk sowie mindestens 300 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte erforderlich. Zur Erstellung von VCDs/SVCDs bwz. DVDs wird außerdem ein CD-R-/CD-RW- bzw. DVD-R-/DVD-RW- oder DVD+RW-Laufwerk benötigt. Ein OHCI-kompatibler IEEE 1394 Controller (auch Firewire oder i-Link genannt) sowie eine Festplatte mit konstanter Transferrate von 3,6 MByte/Sec oder höher müssen vorhanden sein. Alternativ kann auch ein DirectShow-kompatibles Captureboard für analoges Video eingesetzt werden. Dank der integrierten SmartCapture-Technologie wird beim Arbeiten mit Studio 8 wenig Speicherplatz benötigt: Eine Stunde Video – einschließlich Ton – benötigt in Vorschauqualität auf der Festplatte lediglich 360 MByte (in voller DV-Qualität ca. 14GigaByte).

Preise und Verfügbarkeit
Pinnacle Studio 8 ist als reine Softwarelösung ab August 2002 zu einem empfohlenen Endkundenpreis von Euro 99,- inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich. Besitzer von Produkten mit einer älteren Studio-Version können zum Preis von Euro 69,- auf die neue Studio 8 aufrüsten. Das Upgrade ist ab August im Fachhandel und auf der Pinnacle Website (www.pinnaclesys.de) erhältlich. Allen Besitzern eines Produkts mit Studio 7 Software, das zwischen dem 1.7. und dem 30.9.2002 erworben wurde, bietet Pinnacle Systems eine kostenlose Upgrade-Aktion an. Lediglich eine Bearbeitungsgebühr und etwaige Nachnahmegebühren werden erhoben. Mehr Informationen unter www.pinnaclesys.com/special-upgradeS8 Die Preise der verschiedenen Hardware-basierten Studio-Produkte bleiben unverändert. Studio Deluxe wird also weiterhin zu einem empfohlenen Endkundenpreis von Euro 499,- inkl. MwSt. erhältlich sein, Studio DV zu Euro 129,-, Studio DVplus zu Euro 259,- und Studio DC10 plus zu Euro 299,-. Pinnacle Studio DVmobile wird ebenfalls ab August zu einem Preis von ca. Euro 199,- erhältlich sein.


Über Pinnacle
Pinnacle Systems entwickelt und vermarktet eine breite Palette von Hardware- und Software-Produkten für die Nachbearbeitung von Videomaterial, insbesondere Lösungen für Spezialeffekte sowie das nachträgliche Einfügen von Grafiken und Titeln. Seit der Gründung 1986 nimmt Pinnacle Systems die marktführende Position bei der Neuentwicklung innovativer Lösungen für die professionelle Videonachbearbeitung ein und wurde dafür mit zahlreichen Preisen – darunter acht Emmy-Awards – ausgezeichnet. An Standorten in den USA, in Europa und in Asien erwirtschafteten ca. 700 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 252 Mio. US-Dollar. Die Zentrale des Unternehmens befindet sich in Mountain View, Kalifornien. In Deutschland unterhält Pinnacle Systems selbständige Tochtergesellschaften in Braunschweig und München.
www.pinnaclesys.com

Pressekontakt:
Wiebke Reyer
SCHWARTZ Public Relations
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: (089) 211 871-36
Fax: (089) 211 871-50
Email: wr@schwartzpr.de

Bildmaterial von Studio 8 ist auf Anfrage per Email bei SCHWARTZ Public Relations erhältlich.

Pinnacle Studio 8 wird vom 25. bis 30. September 2002 am Pinnacle Stand auf der Photokina in Köln zu sehen sein.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wiebke Reyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1064 Wörter, 8341 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pinnacle Systems GmbH lesen:

Pinnacle Systems GmbH | 06.09.2007

Neuer Videowettbewerb von Pinnacle Studio

Mit „Share Your Experience“ bietet Pinnacle allen Anwendern der Videobearbeitungssoftware Pinnacle Studio™ die Möglichkeit, ihre Werke einem breiten Publikum vorzustellen, Videos zu bewerten, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. ...
Pinnacle Systems GmbH | 23.10.2006

In 60 Sekunden zum Filmstar: Pinnacle startet europäischen Videowettbewerb

München – Pinnacle Systems startet heute den Online-Videowettbewerb Your Moment of Fame. Im Rahmen dieses Contests sollen die am besten bearbeiteten Videoclips Europas gefunden werden. Der Wettbewerb läuft bis zum 15. Januar 2007 und zwar ausschli...
Pinnacle Systems GmbH | 10.10.2006

Volle Kontrolle für den TV-Empfang am PC

München, 10. Oktober 2006 – Pinnacle Systems stellt heute drei neue Lösungen vor, die das Fernsehen am PC noch bequemer machen. Bei den neuen Pinnacle PCTV-Produkten handelt es sich um Pinnacle PCTV DVB-T PCI, Pinnacle PCTV Hybrid Pro Stick und Pi...