info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WZLforum gGmbH |

Toleranzmanagement in Konstruktion und Montage

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Toleranzmanagement in Konstruktion und Montage, WZL der RWTH Aachen und Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Seminarleitung: Prof. Dr.-Ing. Rainer Müller, Prof. Dr.-Ing. Robert Schmitt, , 8. Oktober 2009, Preis: 550,- €. Konstruktion und Montage sind sowohl funktional als auch wirtschaftlich von besonderer Bedeutung im Produktentstehungsprozess. Produktfunktionen werden meist erst durch das Zusammenspiel von Bauteilen generiert, so dass z.B. die Montagegenauigkeit Funktionen des Produktes beeinflusst. Zudem fallen während der Montage oftmals zeit- und kostenintensive Justagetätigkeiten an. Der Produktaufbau, der Montageprozess sowie die Montageausrüstung bestimmen dabei die Effizienz der Abläufe.
In diesem Seminar soll die Thematik der Toleranzen in den Vordergrund gestellt werden, welche sowohl die Produktfunktion, als auch die Montageeffizienz signifikant beeinflussen. Hier spielen Toleranzen der Bauteile des Produktes selbst, die Toleranzen der Anordnung der Bauteile zueinander sowie die Toleranzen der am Prozess beteiligten Montage-, Mess- und Einstellvorrichtungen eine Rolle. Diese Größen können bei der Festlegung der Montageabfolge und des Montageprozesses herangezogen werden. Besonderes Potenzial liegt dabei in der Rückführung von Prozessgrößen in vorgelagerte Prozessschritte, um ein Lernen hinsichtlich der Toleranzen zu ermöglichen.
Im Seminar Toleranzmanagement werden allgemeine Ansätze wie z.B. die Monte Carlo Toleranzsimulation und Methoden aus Konstruktion und Anlagenbau vorgestellt sowie Beispiele aus der Praxis erläutert und diskutiert. Experten aus Forschung und Industrie stellen Ansätze und umgesetzte Lösungen vor, wie Toleranzen im Produktentstehungsprozess bestmöglich beherrscht werden können.
http://www.wzlforum.rwth-aachen.de/toleranzmanagement.html

Web: http://www.wzlforum.rwth-aachen.de/toleranzmanagement.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Sauermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 215 Wörter, 1838 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WZLforum gGmbH lesen:

WZLforum gGmbH | 29.08.2012

Grundlagenseminar Zahnrad- und Getriebetechnik

Zahnräder unterliegen hinsichtlich ihrer Auslegung in Bezug auf Tragfähigkeit und Laufver-halten hohen Ansprüchen und stehen daher im besonderen Fokus des Konstruktionspro-zesses von Antriebssträngen. Gültige Berechnungsverfahren des allgemeinen...
WZLforum gGmbH | 29.08.2012

Prozess- und Zustandsüberwachung an Produktionsmaschinen

Die Anforderungen an moderne Produktionsmaschinen hinsichtlich ihrer Produktivität stei-gen kontinuierlich. Gleichzeitig wird eine hohe Qualität der gefertigten Produkte vom Kun-den gefordert. Zur Erfüllung dieser gegensätzlichen Anforderungen is...
WZLforum gGmbH | 29.08.2012

4. Aachener HPC-Konferenz

In der aktuellen Marktsituation steht die Produktion unter einem hohen Leistungsdruck hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Qualität. Dabei darf der zunehmende Kostendruck nicht dazu führen, dass wichtige Fortschritte im Bereich der Produktivitätsst...