info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
inray Industriesoftware GmbH |

inray Industriesoftware offizieller Kepware-Reseller

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit dem OPC-Server KEPServerEx der Kepware Technologies (Portland/Maine, USA) ergänzt die inray Industriesoftware ihr Portfolio um einen weiteren OPC-Server.

Der KEPServerEx bindet über 130 Protokolle mehr als 1000 verschiedene Steuerungstypen und andere Feldgeräte an (u. a. selbstverständlich Siemens, Wago, Beckhoff, BACnet) und stellt die Daten über OPC und DDE bereit. Der Server läuft wahlweise auch als Windows-Dienst, seine Konfiguration kann zur Laufzeit geändert werden, er ist damit „online full-time“.

In Testprojekten von inray hat sich der KEPServerEx als äußerst zuverlässig und leistungsstark erwiesen, so dass die Partnerschaft der Unternehmen auf der SPS/IPC/Drives 2008 besiegelt werden konnte. Zur Software bietet inray Industriesoftware die Inbetriebnahme als Dienstleistung an, sei es im Rahmen komplett neuer Projekte zur Produktionsdatenerfassung oder zur Anbindung an bereits bestehende BDE-Systeme.

Selbstverständlich sind bei inray ebenfalls die anderen Kepware-Produkte erhältlich, zum Beispiel der U-CON-Protokoll-Server zur grafischen Entwicklung von Protokollen für fast alle Feldgeräte mit seriellem oder Ethernet-Anschluss.

Die Partnerschaft mit Kepware verspricht für inray auch die optimale Nutzung aller Ressourcen der hauseigenen Software für Betriebsdatenerfassung und -analyse, Datentransfers von Steuerungen bis ins ERP-System (SAP) und MES/SCADA-Anwendungen.

Die inray Industriesoftware GmbH (Schenefeld/Schleswig-Holstein) hat sich auf Softwareentwicklung für Betriebs- und Prozessleitebene (MES/SCADA) spezialisiert. Schwerpunkte bilden die Datenkommunikation über alle Automatisierungsebenen hinweg, die Produktionssteuerung und die Erfassung und Analyse der Prozessdaten. inray-Software kann in bestehende Umgebungen integriert werden, für Standardanforderungen wird lediglich die Konfiguration auf den Betrieb zugeschnitten.

Kontakt:
inray Industriesoftware GmbH
Sabine Lüers
Holstenstraße 40
25560 Schenefeld
Tel.: 04892 801 70
Fax: 04892 801 71


Web: http://www.inray.de/Aktuelles_Presse/Presse_2009/Kepware-Reseller.asp


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hanjo Schlüter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 234 Wörter, 2043 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: inray Industriesoftware GmbH

Als einer der führenden Spezialisten für Industriesoftware hat sich inray seit 20 Jahren am Markt für MES/SCADA, LIMS und MDE/BDE-Systeme etabliert.

Auf der Basis eigener Software-Produkte projektieren wir Ihre Anwendung nach Maß. Beratung, Planung, Umsetzung und Schulung sind unsere Kerndienstleistungen. BDE/MDE-­Projekte realisieren wir umfassend von der SPS bis zum archivierten Bericht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von inray Industriesoftware GmbH lesen:

inray Industriesoftware GmbH | 13.03.2014

Focus Automation: Produktionsüberwachung in der Praxis

Von der prozessnahen Kommunikation und Datenerfassung bis hin zur Visualisierung zeigen drei Fachvorträge, wie Prozessdaten die Basis für eine effiziente, optimierte Überwachung der Herstellung und Produktfreigabe bilden. Ein Erfahrungsbericht...
inray Industriesoftware GmbH | 11.10.2012

OPC-UA-Client zur lückenlosen Systemintegration

Der Software-Router wird grafisch projektiert und arbeitet dank unlimitierter Zahl von Verbindungen und Übertragungen als universelle Datendrehscheibe zwischen allen beteiligten Systemen. Typische Einsatzbereiche sind systemübergreifende Aufzeic...
inray Industriesoftware GmbH | 27.02.2012

CIP: Vorteile durch innovatives Processing und automatisches Management

Optimierung von CIP-Anlagen ist in vielen Betrieben der Lebensmittelindustrie aktuelles Thema. Dem Zusammenspiel von Prozesstechnik und übergeordnetem Management kommt dabei besondere Bedeutung zu. In einem gemeinsamen Fachforum beleuchten Exper...