info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
projektwerk GmbH |

2007 und 2008 ganz im Zeichen individueller Software-Lösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


J2EE/Java-Spezialisten bald gefragter als SAP-Spezialisten?


HAMBURG (19.01.2009) – Unternehmen wollen individuelle Softwarelösungen. Der Bedarf geht weg von SAP-, hin zu J2EE/Java-basierter Programmierung. Über den Zeitraum von zwei Jahren spiegelt sich dieser Trend im monatlich erhobenen Marktmonitor der Projektbörse projektwerk wider. So ist seit Beginn 2007 die Nachfrage nach J2EE/Java-Spezialisten insgesamt um etwa 50% gestiegen, die Nachfrage nach SAP-Spezialisten in derselben Zeit nur um etwa 25%. Auch schwankt die Anzahl der SAP-Projekte teilweise sehr stark, J2EE/Java-Projekte hingegen nehmen im gesamten betrachteten Zeitraum beinahe kontinuierlich zu. Heute liegen J2EE/Java-Projekte auf beinahe gleich hohem Niveau wie SAP-Projekte. Experten erklären dies mit dem Trend zu individuellen Softwarelösungen. Die Gründe lägen in den heute sehr speziellen Ansprüchen von Unternehmen an die Leistung ihrer Software. Anstatt eine Standard-Lösung von SAP sehr aufwendig an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, sei häufig eine individuell programmierte Lösung auf Basis von J2EE/Java wirtschaftlicher und werde deshalb bevorzugt.

Einen weiteren Trend, den der Marktmonitor von projektwerk aufzeigt, ist die größere Schwankungsbreite im Jahr 2008 gegenüber 2007: Einem sprunghaften Anstieg von Projekten folgt häufig ein starker Rückgang in demselben Bereich. Dies trifft auf alle Applikationen und Programmiersprachen zu, die im Rahmen des Marktmonitors seit zwei Jahren untersucht werden. So stieg beispielsweise die Anzahl der SAP-Projekte im ersten Quartal 2008 um etwa 40%, im darauf folgenden Quartal nahm sie wieder um etwa 30% ab. SQL-Projekte verzeichneten im zweiten Quartal 2008 einen Rückgang um über 60%, um im darauf folgenden Quartal gleich um mehrere hundert Prozent zu steigen. Experten werten dies als Spiegel der unsicheren Konjunktur-Prognosen. Derartige Ausschläge nach oben und unten gab es im Jahr 2007 nicht. Darüber hinaus zeigt der Marktmonitor in 2007 die stetige Abnahme von c++-Projekten, die nach Experten-Meinung der seinerzeit herrschenden Unsicherheit über die Zukunft der Programmiersprache zuzuschreiben ist. Seit dem Bekenntnis von Microsoft zu c++ Anfang 2008 nimmt die Anzahl der c++-Projekte wieder zu. Sie liegt aber immer noch 70% niedriger als vor zwei Jahren. Demgegenüber verzeichnet c#/.net eine konstant positive Entwicklung nach oben: Von Beginn des Jahres 2007 bis heute hat der Bedarf nach c#/.net-Spezialisten um beinahe 160% zugenommen.

Seit dem 1. Januar 2007 erhebt projektwerk die Daten aller bei der Projektbörse ausgeschriebenen Projekte, für die Spezialisten in den führenden Applikationen und Programmiersprachen SAP, J2EE/Java, c++, c#/.net, Oracle und SQL gesucht werden. Die Daten geben einen Überblick über die aktuelle Markt-Situation und spiegeln Trends im IT-Freelancer-Markt wider.

Über projektwerk

Die projektwerk GmbH betreibt unter www.projektwerk.de einen Marktplatz für Projekte. Das Angebot von projektwerk richtet sich an die Generation work 2.0 – insbesondere an Unternehmen, Freelancer und Agenturen aus den Bereichen IT, Kreation und Beratung. projektwerk.de bietet allen Teilnehmern des flexiblen Arbeitsmarktes eine Plattform, die die schnelle und effiziente Rekrutierung von Spezialisten für zeitlich befristete Aufträge und Projekte ermöglicht. Monatlich werden über 1.000 Projekt-Ausschreibungen und mehrere hundert Dienstleister-Profile veröffentlicht. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und ist heute Markführer im Markt der flexiblen Arbeit. Die Mitgliedschaft kostet 300€ / Jahr und berechtigt zur uneingeschränkten Nutzung von projektwerk.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anne Bettina Jäger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3631 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: projektwerk GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von projektwerk GmbH lesen:

projektwerk GmbH | 21.02.2011

IT-Trends 2011 – Top Skills für Freelancer

Erstmals seit dem erfolgreichen Launch der spezialisierten Branchen-Plattformen analysiert der Marktmonitor ausschließlich die Zahlen der IT-Plattform. Nicht nur bei der Zahl der Projekte des vergangenen Jahres, sondern auch bei der aktuellen Häufi...
projektwerk GmbH | 10.01.2011

Wo leben deutsche Freiberufler?

Hamburg, 10. Januar 2011. Dem projektwerk Marktmonitor vom Dezember zufolge liegt Hamburg im Ranking der Projektdichte auf dem ersten Platz. Aber wie verteilt sich die Zahl der Freelancer auf die deutschen Städte? Dieser Frage geht der aktuelle Mark...
projektwerk GmbH | 13.12.2010

Die Top Ten der Projektstädte

Im aktuellen Marktmonitor rankt die Projektbörse projektwerk in ihrer Auswertung der auf projektwerk.com veröffentlichten Projekte und Profile die Hansestadt auf dem ersten Platz. Dicht dahinter liegt München, während sich Frankfurt und Berlin ab...