info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Across Systems GmbH |

Compliance-konform übersetzen mit OPTIMAL SYSTEMS und Across

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Technologie-Partnerschaft zwischen OPTIMAL SYSTEMS und Across Systems sorgt für durchgehende Prozesssicherheit beim Übersetzungsmanagement


OPTIMAL SYSTEMS und Across Systems geben ihre Technologie-Partnerschaft bekannt. Durch die Anbindung der OS|ECM-Suite an den Across Language Server, die zentrale Plattform für alle Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen, profitieren Anwender künftig von dem nahtlosen Zusammenspiel beider Bereiche: Dokumentenerstellung, -verwaltung und -archivierung einerseits und Übersetzungsmanagement andererseits. OPTIMAL SYSTEMS und Across adressieren damit international agierende Unternehmen, die Dokumente und Unterlagen in zahlreiche Sprachen übersetzen müssen. Die Integration der beiden Systeme sorgt für ein hohes Maß an Prozesssicherheit im Hinblick auf die Compliance-Anforderungen in Unternehmen. Zudem können mit dem Across Language Server vorhandene Übersetzungen für neue Lokalisierungsprojekte genutzt werden. Damit lassen sich die Kosten für die Erstellung mehrsprachiger Dokumente signifikant reduzieren.

Das Thema „compliance-konformes Verwalten und Archivieren von Dokumenten und geschäftsrelevanten Unterlagen“ ist in Unternehmen inzwischen angekommen. Während es für die Erstellung, Pflege und Verwaltung der Dokumente etablierte Prozesse gibt, ist der Bereich „Übersetzen von Dokumenten“ bisher nur unzureichend eingebunden. Diese Lücke schließen nun OPTIMAL SYSTEMS und Across Systems durch die Anbindung ihrer Systeme.

Der Across Language Server als zentrale Plattform für alle sprachbezogenen Belange steuert, koordiniert und unterstützt dabei den gesamten Übersetzungsprozess. Die Schnittstelle zwischen den beiden Systemen ermöglicht direkten Datentransfer sowie systemgestützte und teilautomatisierte Arbeitsabläufe. Gleichzeitig ist eine durchgehende Transparenz bei der Bearbeitung der Übersetzungsaufträge gegeben. Jederzeit, auch im Nachhinein, kann so nachvollzogen werden, wer mit dem Übersetzungsauftrag betraut ist bzw. war.

Die einzelnen Workflow-Schritte

Das Übersetzungsprojekt wird in der ECM-Suite von OPTIMAL SYSTEMS initiiert. In einem entsprechenden Dialog definiert der Anwender die Metadaten zur Übersetzungsaufgabe (zum Beispiel die benötigten Zielsprachen und das Enddatum für die Übersetzungen). Bei Bedarf können Einstellungen auch in Profilen hinterlegt werden. Die zu übersetzenden Daten werden dann direkt an den Across Language Server übergeben. Entsprechend der vorab definierten Workflows wird hier das Übersetzungsprojekt abgearbeitet und anschließend wieder in das ECM-System von OPTIMAL SYSTEMS gestellt. Original und übersetztes Dokument werden in dem ECM-System entsprechend miteinander verknüpft.

Synergie-Effekt für ‘Global Sourcing’

Der Across Language Server ermöglicht durch das Translation Memory und das Terminologie-System auch den Aufbau eines zentralen Sprachdaten-Pools. Dabei werden im Translation Memory Texte als Sätze zergliedert, das Ausgangssegment und die fremdsprachige Entsprechung paarweise in dem System gespeichert. Mit der Terminologie-Komponente des Language Server werden Fachbegriffe und unternehmensspezifische Formulierungen gepflegt und verwaltet. Auf diese Weise können Übersetzungen und Terminologie bei neu zu erstellenden Texten wiederverwendet werden, sodass eine konsistente Darstellung ein und desselben Sachverhalts in unterschiedlichen Texten gegeben ist. Auch die Übersetzungskosten lassen sich auf diese Weise signifikant reduzieren.

“Die Anbindung unseres ECM-Systems an den Across Language Server eröffnet unseren Kunden neue Horizonte“, sagt Dr. Olaf Holst, Director Sales & Partner Management von OPTIMAL SYSTEMS. „Sie gewinnen durchgehende Prozesssicherheit bei der Erstellung mehrsprachiger Dokumente. Insofern erfüllen sie künftig damit auch die compliance-Anforderungen, d.h. die rechtlichen Vorgaben für die elektronische Aufbewahrung ihrer mehrsprachigen Unterlagen.“

„Durch die Internationalisierung unserer Märkte gehört Mehrsprachigkeit verschiedenster Inhalte inzwischen zum Geschäftsalltag“, sagt Niko Henschen, Geschäftsführer von Across Systems. „Die nahtlose Einbindung des Translation Managements in die IT-Landschaft der Unternehmen gewährleistet, dass die damit verbundenen Anforderungen effizient und gezielt umgesetzt werden können.“


Über Optimal Systems

OPTIMAL SYSTEMS entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für Enterprise Content Management. OPTIMAL SYSTEMS wurde 1991 in Berlin gegründet und zählt heute zu den führenden deutschen Anbietern individuell konfigurierbarer Lösungen für digitale Archivierung, Dokumenten- und Business Process Management. Die Unternehmensgruppe ist mit ca. 200 Mitarbeiten an sechs Standorten in Deutschland sowie europaweit über ein Partner-Netzwerk in Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern vertreten. Die Softwareprodukte von OPTIMAL SYSTEMS sind bei über 700 Kunden in sämtlichen Branchen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern täglich im Einsatz: in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen genauso wie in Kliniken oder öffentlichen Verwaltungen.
www.optimal-systems.de


Über Across Systems

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden Technologie für die „linguistische Supply Chain“.
Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologie-System sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.
Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.
www.across.net


Leserkontakt Across:
Phone: +49 7248 925-425
info@across.net


Pressekontakte Across:

Across Systems GmbH
Andreas Dürr
Marketing Director
Phone: +49 7248 925-477
Fax: +49 7248 925-444
press@across.net
www.across.net

PR-Agentur:
good news! GmbH
Dr. Claudia Rudisch
Phone: +49 451 88199-21
Fax: +49 451 88199-29
across@goodnews.de
www.goodnews.de

Web: http://www.across.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 663 Wörter, 5937 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Across Systems GmbH

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die „Linguistic Supply Chain“.

Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.

Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.

Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG.
www.across.net


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Across Systems GmbH lesen:

Across Systems GmbH | 13.12.2013

Nancy Cardone ist neue Ansprechpartnerin für Across-Kunden in den USA

Karlsbad, 13.12.2013 - Across Systems, Hersteller eines führenden Translation-Management-Systems, erweitert seine Geschäftstätigkeit in den USA. Um die internationale Markpräsenz von Across weiter auszubauen, verstärkt seit Kurzem Nancy Cardone ...
Across Systems GmbH | 06.12.2013

Koelnmesse zentralisiert Marketing-Übersetzungen mit Across

Karlsbad, 06.12.2013 - Für Weltleitmessen in mehr als 25 Branchen und ein Messeportfolio aus über 75 Fachmessen benötigt die Koelnmesse GmbH zahlreiche Marketinginformationen in unterschiedlichen Sprachen. Um alle Übersetzungsprojekte zentral und...
Across Systems GmbH | 20.11.2013

Vanessa Hirthe verstärkt Business Unit Language Service Providers bei Across

Karlsbad, 20.11.2013 - Vor zwei Jahren gründete die Across Systems GmbH, Hersteller des Across Language Server, die Business Unit Language Service Providers. Seither haben sich spezielle Lösungen, Produkte und Schulungskonzepte etabliert, die Sprac...