info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Open Source Business Foundation |

OSBF-Workshops zu Marketing, Geschäftsmodellen und rechtlichen Aspekten von Open Source

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Informationsveranstaltungen der Open Source Business Foundation starten im Februar


Nürnberg, 02. Februar 2009 +++ Die Open Source Business Foundation e.V. (www.osbf.de), das europäische Netzwerk der Open Source-Branche mit Zentrale in Nürnberg, startet im Februar die Workshop-Reihe Open Source Sales & Marketing mit drei Veranstaltungen. Am 18. Februar findet in der OSBF-Geschäftsstelle in Nürnberg, Theresienstraße 9, von 10:00 bis 13:00 Uhr eine Einführung in das Marketing von Open Source-Software statt. Der Leiter des Workshops ist Sandro Groganz, Gründer des Open Source-Marketing-Beratungsunternehmens InitMarketing. Themen des Workshops sind unter anderem: Marketingstrategie und -planung, Zielgruppen, Branding, Social Media und Community Building. Nachmittags von 14:00 bis 17:00 Uhr schließt ein weiterer Workshop an, in dem Richard Seibt, Vorstandsvorsitzender der OSBF und langjähriger Software-Manager, in das Thema OSS-Geschäftsmodelle einführt. Die Teilnehmer bekommen eine Übersicht zu den gängigen Geschäftsmodellen und deren Auswirkung auf die Unternehmensform und finanzierung. Am 19. Februar schließlich wird die Reihe fortgesetzt mit einem Workshop zu den rechtlichen Rahmenbedingungen von Open Source-Lizenzen und Open Source-Vermarktungsmodellen. Vortragender ist Rechtsanwalt Dr. Martin Braun, Veranstaltungsort ist die Kanzlei WilmerHale, Wildunger Str. 9 in Frankfurt am Main. Für OSBF-Mitglieder ist die Teilnahme an den Workshops kostenlos, Nicht-Mitglieder zahlen 150 Euro. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter http://www.osbf.de/sales-and-marketing. Anmeldungen nimmt Herr Christian Rastätter von der OSBF-Geschäftsstelle entgegen, telefonisch unter
0911-376500-150 oder per E-Mail an christian.rastaetter@open-source-business-foundation.org.




Die Open Source Business Foundation e.V. (OSBF)

Die Open Source Business Foundation e.V. – OSBF – mit Vereinssitz in Nürnberg ist ein europäisches Netzwerk aus Unternehmen, Institutionen und Personen, deren gemeinsame Interessen in Open Source Entwicklungs- und Businessmodellen liegen. Unternehmensgründer und etablierte Unternehmen aus ganz Europa finden in der OSBF eine Plattform, die ihnen Kontakte bietet und ihre Geschäftsideen unterstützt und fördert. Das Besondere an der Open Source Business Foundation ist, dass sie Open Source buchstäblich aus der Business-Perspektive betrachtet: Bei den vielfältigen Aktivitäten der OSBF steht immer der geschäftliche Nutzen von Open Source-Software im Vordergrund. Das Erfolgsrezept der OSBF besteht darin, Softwareunternehmen und Servicefirmen, Coaches, Wachstumsfinanzierer und Hochschulen europaweit zu vernetzen und alle OSBF Mitglieder in konkrete Projekte einzubeziehen.

Zu den Highlights der OSBF zählt die alljährliche Verleihung des mit insgesamt 78.000 Euro dotierten Open Source Business Awards (OSBA) für auf europäischer Ebene beispielgebende Open Source-Software und -Geschäftskonzepte. Weitere wichtige Aktivitäten der OSBF sind unter anderem: das Collaborative Open Source Application Development (COSAD) als Best-Practice-Konsortium für Softwareentwicklung; die Embedded Open Source Cluster Initiative (EOSCI), in der die Wissenschaftler des Embedded Systems Institute ESI der Universität Erlangen-Nürnberg eng mit der Industrie kooperieren; Open Source Meets Business (OSMB), eine Veranstaltungsplattform, die OSBF Mitgliedsfirmen für kostenpflichtige Events zur Verfügung steht; sowie die Foundation Coaches, nahezu zwei Dutzend hochkompetente und spezialisierte Manager und Berater, die Mitgliedsunternehmen an ihrer vielfältigen Erfahrung nebenberuflich und ohne Berechnung partizipieren lassen.

Die Open Source Business Foundation ist Ende 2007 aus ihrer Vorgängerorganisation, dem 2006 gegründeten Linux Business Campus Nürnberg e.V., hervorgegangen. Die OSBF hat heute bereits 150 Mitglieder aus ganz Deutschland, Europa und den USA. Neben zahlreichen mittelständischen und Großunternehmen – von Agnitas bis Zimory, von SerNet über Novell bis Red Hat, von Microsoft über die Deutsche Post bis zur Deutschen Telekom – zählen auch diverse Institutionen zum Mitgliederkreis, wie etwa die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, die Freie Universität Berlin, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die IHK Nürnberg für Mittelfranken sowie die Stadt Nürnberg. Außerdem bestehen Partnerschaften mit sechs Verbänden und Vereinen, wie beispielsweise dem Embedded Systems Institute (ESI), dem LIVE Linux-Verband e. V. und der Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft e. V. (NIK).


Kontakt
Open Source Business Foundation e.V.
Richard Seibt
Theresienstraße 9
90409 Nürnberg
Deutschland
Tel. +49 (0)911-37 65 00-150
Fax +49 (0)911-37 65 00-299
E-Mail: richard.seibt@osbf.de
Internet: www.osbf.de

Möller Horcher Public Relations GmbH
Gabriele Horcher
Ludwigstr. 74
D-63067 Offenbach
Tel: +49 (0)69 / 80 90 96 - 52
Fax: +49 (0)69 / 80 90 96 - 59
E-Mail: gabriele.horcher@moeller-horcher.de
Internet: www.moeller-horcher.de


Web: http://www.osbf.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Josephine Günther, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 763 Wörter, 5256 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema